Strahlender Glanz in Kinderaugen unter´m Weihnachtsbaum in den Bauernhofferien zur Winterzeit

Was lässt Kinderherzen höher schlagen, was zaubert den lieben Kleinen einen strahlenden Glanz in die leuchtenden Kinderaugen? Genau, wenn die ganze Familie versammelt ist, es ruhig, gemütlich und familiär zugeht und wenn es in herrlicher Natur, unter vielen Tieren in schönem Ambiente auch noch jede Menge Geschenke gibt! Warum also nicht mal all diese Faktoren bündeln und die Überlegung anstellen, wo man diese reiche Angebotspalette für die Kinder möglich machen könnte. Die Rede ist natürlich von Urlaub auf dem Bauernhof gerade zur Winter- und zur schönen Weihnachtszeit. Da kommen für die Kinder wirklich alle Wunschtraumvorstellungen zusammen, denn hier befinden sie sich in freier, ungestörter Natur, sie können viele unterschiedliche Tiere streicheln und hautnah erleben, die ganze Familie ist in einem komfortabel und gemütlich eingerichteten Urlaubsquartier versammelt und der reiche Gabentisch an Weihnachten der ist auch gewiss! Warum also nicht mal das schönste Fest des Jahres gemeinsam auf dem Bauernhof feiern? Sie werden es nicht bereuen, das wird ein unvergessliches Erlebnis für die ganze Familie, sogar mit Oma und Opa!

 

Damit bei Ihnen so richtig die Lust am Bauernhofurlaub aufflammt, finden Sie nachstehend viele Anregungen und Freizeitgestaltungsmöglichkeiten die Ferienhöfe während dieser Zeit anbieten. Man kann zum Beispiel gemeinsam mit der Bäuerin Plätzchen selber machen, aber auch Apfel- und Birnenbrote, Stollen, Kinderpunsch und Glühwein. Selbst das Glühweingewürz stellen viele Höfe aus selbst getrockneten im eigenen Garten gezogenen Kräutern und Gewürzen her. Später sitzt man dann in urigen Kaminstuben am warmen Kachelofen zusammen und erfreut sich am prasselnden Kaminfeuer. Oder man geht mit dem Bauern in die hofeigenen Wälder und sucht sich seinen eigenen Christbaum aus, der dann gemeinsam gefällt wird. Liegt der ausgewählte Ferienhof hoch oben in den Bergen, dann kann man eine richtige Bergweihnacht erleben oder eine traditionelle Stallweihnacht oftmals noch mit „lebender Krippe“ in den Ställen und Scheunen.

Nicht wenige Urlaubsbauernhöfe bieten zu dieser Zeit auch einen Weihnachtsmarkt mit Adventssingen auf dem Hof an oder zumindest befinden sich in nächster Nähe zum Hof diverse Adventsmärkte die einen Besuch lohnen. Wenn man den Urlaub auf dem Bauernhof schon zum Nikolaustag bucht, dann ist auch oft ganz zufällig der Nikolaus des Weges und hält für die Kinder süße Überraschungen bereit. Das ist immer ein ganz besonderes Erlebnis für die Kinder, wenn der Nikolaus in seinen warmen roten Mantel gehüllt gemeinsam mit Knecht Ruprecht und dem großen, prall gefüllten Geschenkesack aus dem tief verschneiten Wald auf den Hof zustapft.

Die Winterfreuden genießen lässt sich natürlich auch bei einer Rodelpartie, beim Schlittenfahren, beim Rutschen auf Bobs über verschneite Hänge, beim Snowboarden, Langlaufen oder Skifahren. Herrliche Wintersportgebiete, die den Wintersportfans traumhafte Bedingungen bieten liegen oftmals ganz in Höfnähe. Viele Ferienhöfe bieten auch den Verleih von Ski- und Rodelausrüstungen an und haben die Skilifte, Langlaufloipen oder Schlittenhänge direkt am Haus.

Das Bauen von Schneemännern, Eishöhlen oder Iglus zusammen mit dem Papa, das treibt den Kleinen die pure Weihnachtsvorfreude ins Gesicht und trotz klirrender Kälte und hochroten Bäckchen halten sie tapfer durch.

Denn später kann man sich beim selbst gemachten Kinderpunsch aufwärmen und dann geht das Toben drinnen in der beheizten Spielscheune oder im Spielzimmer weiter. Die Kinder besuchen „Ochs und Esel“ im Stall, schauen bei den Schafen vorbei, spielen mit den Kätzchen, füttern die Hühner, holen die frisch gelegten Eier aus dem Stall oder brechen auf zu einer abenteuerlichen Pferdeschlittenfahrt durch die verschneiten Wälder hin zum Damwildgehege um die Rehe und Hirsche zu füttern. Am Abend veranstalten viele Bauernhöfe auch eine tolle Fackelwanderung in sternenklarer Winternacht und zünden zurück auf dem Hof zum Aufwärmen noch ein Feuer an. Wenn die Kinder oder Erwachsenen tagsüber das Skifahren in den Skischulen rund um den Hof erst erlernen, dann sind alle am Abend froh sich in einer relaxten Hüttengaudi davon erholen zu können. Oder liebe Kinder, was haltet ihr von einer ausgelassenen Schneeballschlacht und wer „seift“ danach wen ein? Oder möchtet ihr auf einem hübschen zugefrorenen See Schlittschuhlaufen? Es gibt so vieles, was man auf einem Bauernhof in der Winter- und Weihnachtszeit tun kann, der Ideenvielfalt sind hier keine Grenzen gesetzt. Wer direkt den Weihnachtsabend auf dem Hof verlebt, der kann doch auch mal zusammen mit seiner Gastgeberfamilie die feierliche Christmette besuchen oder bummeln durch die weihnachtlich geschmückten Dörfer und umliegenden Städte. Auch das Fahren mit Bergbahnen auf die höchsten Gipfel ist gerade in der Winterzeit ein traumhaftes Erlebnis, denn der Blick von hoch oben auf die tief verschneite Winterlandschaft bleibt unvergessen. Wenn dann noch die Sonne von einem strahlend blauen Himmel mit klarer Fernsicht lacht, dann kann das „Winterwunderland“ nicht märchenhafter sein.

Nach ausgiebigen, sportlichen Aktivitäten und ausgedehnten Schneewanderungen kann man sich in den umfangreichen Wellnesseinrichtungen der Ferienbauernhöfe verwöhnen lassen, von den ausgefallensten Massagen, über Kosmetikbehandlungen bis hin zu Whirlpool, Sauna, Solarium & Co. ist hier vielerorts alles vertreten.

Und wer jetzt noch das spritzige und turbulente Neujahrsfest während seiner Bauernhofferien mit feiert, der wird unvergessliche Momente erleben, die ihn noch lange an eine zauberhafte Silvesternacht auf dem Bauernhof erinnern werden.

Gerne stellen wir Ihnen passende Höfe dazu vor: