Urlaub auf dem Bauernhof - Übersicht Bioverbände

Bioland

Bioland - eine starke Gemeinschaft
Die Bioland-Richtlinien regeln nicht nur die Bereiche Pflanzenbau und Tierhaltung, sondern auch die Verarbeitung und Vermarktung von Bioland-Produkten. Darüber hinaus gibt es produktspezifische Richtlinien für alle Branchen der Lebensmittelherstellung. Die Bioland-Richtlinien reichen über den gesetzlichen Mindeststandard - die europaweit geltende EG-Öko-Verordnung - weit hinaus.
www.bioland.de

Demeter

Demeter
steht für Produkte der Biologisch-Dynamischen Wirtschaftsweise, die als nachhaltigste Form der Landbewirtschaftung dafür sorgt, dass die Humusschicht kontinuierlich wächst. Das beweisen unabhängige Forschungsarbeiten, die über mehr als 20 Jahre die Unterschiede zwischen konventionellem, biologisch-organischem und im biologisch-dynamischem Anbau untersucht haben. www.demeter.de

Biokreis

Biokreis
Verband für ökologischen Landbau und gesunde Ernährung e.V: Zielsetzung ist es, in überschaubaren Regionen eine Zusammenarbeit aller Beteiligten nach ökologischen Grundsätzen zu fördern und die ursprünglich bäuerliche Landwirtschaft auf der Basis des Ökologischen Landbaus lebensfähig zu erhalten. www.biokreis.de

Naturland e.V.

Naturland - Verband für ökologischen Landbau e.V.
Naturland Bauern und Verarbeiter arbeiten mit höchsten ökologischen Standards, die strenger sind als die des Bio-Siegels. Sie erzeugen ohne Gentechnik hochwertige Lebensmittel – zum Schutz von Umwelt und Verbraucher. Naturland engagiert sich weit über die Lebensmittelproduktion hinaus, z.B. bei der ökologischen Waldnutzung, Textilherstellung und Kosmetik. www.naturland.de

Gäa e.V.

Gäa e.V. - Vereinigung ökologischer Landbau
Die Gäa-Richtlinien für Erzeuger sind seit ihrer Entstehung Ende der 80er Jahre Spiegelbild einer modernen ökologischen Landwirtschaft.Sie erfüllen die Anforderungen der EG-Öko-Verordnung und der IFOAM-Basisrichtlinien. Die Gäa Richtlinien gehören zu den strengsten in Deutschland. Spezifische Gäa-Richtlinien gibt es für Bienenhaltung, ökologische Fisch- und Teichwirtschaft, Pilzerzeugung, Wildfruchtsammlung und Gehegewild. www.gaea.de

Bio-Ring Allgäu

Bio-Ring Allgäu
Der Bio-Ring Allgäu e.V. wurde am 1. Juli 1987 in Kempten gegründet.
Grundlegender Zweck des gemeinnützigen Vereins ist es, dem ökologischen Landbau den notwendigen Stellenwert zu geben, neue Vetriebswege zu erschließen, den Verbraucher zu informieren, sowie zur Steigerung der Attraktivität der Kulturlandschaft Allgäu beizutragen. www.bioring-allgaeu.de

Biopark e.V.

Biopark
Landwirtschaft und Naturschutz in Einklang bringen, ökonomische und ökologische Anliegen verbinden und die ländlichen Regionen wirtschaftlich und sozial stärken - das ist das Konzept von Biopark. Über 700 Landwirte, Fleischer, Bäcker, Mühlen, Molkereien, Händler und Gastronomen arbeiten heute nach den strengen Richtlinien des ökologischen Anbauverbandes. www.biopark.de

Bio-Siegel

Bio Siegel
Im Hinblick auf die Kriterien für die Verwendung des Bio-Siegels nimmt das Öko-Kennzeichengesetz Bezug auf die Anforderungen der von der Europäischen Gemeinschaft erlassenen Rechtsvorschriften für den ökologischen Landbau (Verordnung (EG) Nr. 834/2007 und Durchführungsvorschriften). Erzeugnisse, die mit dem Bio-Siegel gekennzeichnet sind, müssen entsprechend diesen Vorschriften produziert und kontrolliert worden sein. Neben diesen Bestimmungen enthält das Öko-Kennzeichengesetz Straf- und Bußgeldvorschriften bei einem Missbrauch des Bio-Siegels. www.bio-siegel.de


Das könnte Sie auch interessieren:
Ferienhof Oberhofer
Salenberghof
Ferienhof Stenneshöh
Ferienhof Harders
  Service-Telefon +49 8362 9303622  |  Erlebnis-Shop |  Urlaubsbörse |  Partnerlogin |  Bauernhof eintragen