Nittenau

Ortsteile: 89 Ortsteile, wie z.B.: Asang, Fischbach, Holzheim, Michelsberg, Tiefenbach
Verwaltung: Stadtverwaltung Nittenau

Nahe der tschechischen Grenze lädt das Städtchen Nittenau zum Landurlaub in Bayern ein. Inmitten der ursprünglichen Landschaft des Oberpfälzer Waldes, Teil des Naturparks Oberer Bayerischer Wald, bieten viele Höfe Feriengästen komfortable Unterkünfte für einen Bauernhofurlaub, in dem Kinder das Hofleben kennenlernen können. Der heute ca. 8.300 Einwohner zählende Ort mit 88 Stadtteilen wurde bereits 1007 urkundlich erwähnt und im Jahr 1953 zur Stadt ernannt.

Der Regen trennt die Stadt in zwei Teile: Südlich des Flusses liegen die vielen denkmalgeschützten Bauten der Altstadt. Von ihrer mittelalterlichen Befestigung zeugen Teile der Stadtmauer sowie der Schwalbenturm, der Spatzenturm und der Storchenturm mit seinem Treppengiebel, das Wahrzeichen Nittenaus. Am Kirchplatz lockt die gotische Pfarrkirche mit ihrem spätbarocken Altar zur Besichtigung. Ein Spaziergang auf der Gerichtsstraße führt an zahlreichen neobarocken Baudenkmälern vorbei. Im Stadtmuseum Nittenau kann man verschiedene Sammlungen, beispielsweise eine Schusterwerkstadt oder Reichenberger Steingut bestaunen.

Nittenaus Umgebung aktiv erkunden

Besucher entdecken das Regental auf zahlreichen Wasser-, Rad- und Wanderwegen. Aktive Urlauber können vor Ort ein Kanu ausleihen oder an einer geführten Kanutour teilnehmen. Radfahrer folgen dem idyllischen Flusslauf des Regen auf dem Regental-Radweg oder dem 150 Kilometer langen Oberpfälzer Seenland-Rundweg. Der Regentaler Burgensteig leitet Wanderer an dichten Wäldern und vielen Burgen vorbei durch die Landschaft des Regentals. In der Ruine Burg Hof startet alljährlich im Sommer die sogenannte Geisterwanderung. Wasserratten vergnügen sich im Nittenauer Freizeit- und Erholungsbad.

Ausflgsziele im Oberpfälzer Wald

Kulturinteressierte können im rund 30 Kilometer entfernten Regensburg die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählende Altstadt sowie etwa 500 weitere Baudenkmäler besichtigen. Etwa 40 Kilometer nördlich von Nittenau erfahren Besucher des Oberpfälzer Freilandmuseums von Neusath auf anschauliche Weise vieles über das bäuerliche Leben vor 100 Jahren und wie aus Korn Brot hergestellt wurde. Nach ca. 50 Kilometern erreichen Interessierte das Felsengänge-Museum Furth im Wald, wo sie die Gewölbekomplexe, die sich unter der Stadt über mehrere Kilometer erstrecken, erkunden können.


Tourist-Information

Tourismusbüro Nittenau
Hauptstraße 14
93149 Nittenau
Telefon: 09436-902733
Telefax: 09436-902732

Das könnte Sie auch interessieren:
Ferienhof Nißl
Salenberghof
Feriendorf Nehmeier
Magazin mit Themen rund um Urlaub auf dem Bauernhof
  Service-Telefon +49 8362 9303622  |  Erlebnis-Shop |  Urlaubsbörse |  Partnerlogin |  Bauernhof eintragen