Blick auf die Stadt Altena im Sauerland

Sauerland

Urlaub auf dem Bauernhof in Brilon-Madfeld

Ortsteile: Zur Stadt Brilon zählen 17 Stadtteile wie beispielsweise Madfeld, Hoppecke und Messinghausen | Verwaltung: Stadt Brilon, 59929 Brilon 

Im östlichen Sauerland des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen liegt die attraktive Mittelstadt Brilon, die ein staatlich anerkanntes Luft- und Kneipp-Heilbad ist. Sie ist von einem 77,5 Quadratkilometer großen Stadtwald umgeben, der nicht nur die „grüne Lunge“, sondern auch das vielgenutzte Naherholungsgebiet der Stadt darstellt. Die hügelige Landschaft rings um Brilon ist von Kalkkuppen, sanften Höhenzügen und tief eingeschnitten Tälern geprägt. Die Flüsse Hoppecke und Möhne schlängeln sich durch Brilon. Die Stadt grenzt an das Rothaargebirge an, der höchste stadtnahe Berg ist der 805 Meter hohe Hoppernkopf. 

Container

Brilons vielseitige Freizeitattraktionen

Auf einer Gesamtfläche von 229,16 Quadratkilometern erstreckt sich das Briloner Stadtgebiet, es umfasst einen der größten kommunalen Stadtwälder Deutschlands und beheimatet rund 25.500 Einwohner. Die Parkanlagen innerhalb des Briloner Bürgerwaldes beherbergen etwa 50.000 verschiedene Pflanzen und über 30 Baumarten. Der Südosten des Stadtgebietes grenzt an den hessischen Naturpark Diemelsee, der ebenso wie das Fachwerk-Bilderbuchdorf Assinghausen mit seinen über 200 farbenprächtigen Rosensorten im Dorfzentrum beliebte Ausflugsziele darstellen.

Der staatlich anerkannte Kneippkurort verfügt über einen wunderschönen Kurpark, in dem auch die Möhnequelle liegt, ebenso besitzt Brilon einen historischen Stadtkern. 

Da in Brilon bis ins 19. Jahrhundert hinein außergewöhnlich viele Esel zum Ziehen von Lasten auf Schlitten und Wagen gehalten wurden, ist der Esel bis heute das Wappentier der Stadt. Davon zeugt die Bronzeplastik des letzten Postillions von Brilon, der die Eseldame Huberta an den Zügeln hält. Das markante Rathaus der Stadt ist aus dem 13. Jahrhundert, es zählt zu den ältesten deutschen Rathäusern. Brilon umgab einst eine Stadtbefestigungsanlage von der noch das Derker Tor erhalten geblieben ist. Das Wahrzeichen des Kernortes ist die frühgotische St. Petrus- und Andreaskirche mit ihrem mächtigen, 63 Meter hohen Viereckturm.

Die Stadtgeschichte Brilons mit ihrer langjährigen Gruben- und Hüttenhistorie sowie die Nachbildung eines Dinosauriers, rekonstruiert anhand entsprechender Knochenfunde, kann im örtlichen Museum Haus Hövener studiert und bewundert werden. Im Teilort Altenbüren ist das Dorf- und Heimatmuseum einen Abstecher wert. Die Eisenerz-Abbau-Welt unter Tage ist im elf Kilometer entfernten Phillipstollen in Olsberg zu bewundern. Die zahlreichen Brunnen der Stadt sind ebenfalls sehenswert, allen voran der Petrusbrunnen, der auf dem Marktplatz steht. Im Zentrum der Stadt lässt es sich herrlich flanieren, shoppen und gemütlich einkehren. Architektonisch interessante Bauwerke der Stadt sind das Haus Hövener, das Fachwerkhaus in der Niedere Straße 34 sowie das Haus Sauvigny. Bei einem ausgedehnten Spaziergang sollte man der Friedenskapelle auf dem Borberg einen aussichtsreichen Besuch abstatten. Weitere Besonderheiten Brilons stellen die vielen monumentalen Bildstöcke dar, die sich in ungewöhnlicher Weise mitten in der Stadt und nicht außerhalb in Feld und Flur befinden. Das Radfahren ist in und rund um Brilon ein allseits beliebter Freizeitsport, insbesondere auf dem Alme- und Möhnetalradweg, aber auch die GeoRadroute Ruhr-Eder läuft direkt am Stadtrand vorbei.

In der Dorfmitte des Teilortes Madfeld befindet sich die schneeweiße Pfarrkirche St. Margaretha mit einem geschnitzten, barocken Hochalter. In Madfeld dominiert die Landwirtschaft mit vielen wunderschönen Fachwerkhöfen. An der Aabach-Quelle befindet sich ein Grillplatz mit Kneipp-Tretbecken sowie der gepflegte Brüggepark mit Pavillon und Teich. Madfeld hat gleich fünf Naturschutzgebiete, in denen eine artenreiche Flora und Fauna zu finden ist. Allen voran bieten sie dem selten gewordenen Schwarzstorch einen geschützten Lebensraum, oftmals brütet er rund um den Madfelder Wolfgangssee, in dem sich zudem amerikanische Signalkrebse befinden.

Fazit
Waldreiche Naturlandschaften wechseln sind rings um die Stadt Brilon mit ihren kulturellen Highlights, traditionellem Sauerländer Brauchtum und liebenswerten, beschaulichen Dörfern ab.
Container

Tourist-Information Brilon 
Derkere Straße 10a
59929 Brilon 
Telefon: (+49) – 2961–96990
Telefax: (+49) – 2961–969996 

E-Mail: bwt@brilon.de
Homepage: www.tourismus-brilon-olsberg.de

Weitere Urlaubsorte im Sauerland

Bauernhofurlaub

ERLEBEN

Wo willst Du übernachten?
Wann willst Du an- und wieder abreisen?
Wieviele Personen reisen an?
  • Hochwertige klassifizierte Bauernhöfe
  • Nur noch 1 Minute bis zu Deinem Traum-Bauernhof
  • Stallgeruch inklusive

Hast Du Fragen?

Wir beraten Dich gerne kostenlos!
+49 8362 9303622
service@bauernhofurlaub.de

Anfragen an alle Ferienhöfe einer bestimmten Region.

Urlaubsbörse