Demeter e.V.

Demeter e.V.
© Demeter e.V.

Rudolf Steiner gilt als geistiger Urvater der „Biologisch-Dynamischen Wirtschaftsweise“, nach der Demeter Bauern bis heute noch wirken und arbeiten. Diese Wirtschaftsweise zählt aufgrund zahlreicher Studien und Langzeitforschungen eindeutig belegt zu den nachhaltigsten Landbewirtschaftungsformen, die es weltweit gibt. Das Hauptaugenmerk beim Demeter-Anbau liegt in einer stetig anwachsenden Humusschicht mit der alles steht und fällt. Um zudem die Bodenfruchtbarkeit zu fördern, werden Präparate mit feinstofflicher Wirkungsweise aus einer Mischung aus Tierdung, Mineralstoffen und Heilpflanzen von den Bauern selbst hergestellt. Diese spezielle und ganz natürliche Düngungsart bringt außerdem das Demeter-typische Aroma in den Lebensmitteln voll zur Entfaltung.

Bereits seit 1924 sind Rudolf Steiners Vorträge über die Themen: „Geisteswissenschaftliche Grundlagen zum Gedeihen der Landwirtschaft" in der Öffentlichkeit bekannt und damit in aller Munde. Nur drei Jahre später, im Jahre 1927 gründete man die so genannte "Verwertungsgenossenschaft für Produkte der Biologisch-Dynamischen Wirtschaftsmethode. Ein weiteres Jahr danach entstand die Kennzeichnung „demeter“ als unverwechselbares Markenzeichen für die Biologisch-Dynamische Landwirtschaft.

Das unternehmerische Netzwerk Demeter fördert bis heute die Entwicklung der Biologisch-Dynamischen Wirtschaftsweise und das mittlerweile weltweit. Ziel ist es dabei, die Lebensgrundlagen dieser Erde zu sichern und den Menschen in seinem positiven Wirken in der Natur und im nachhaltigen Anbau von Nahrungsmitteln zu stärken. Zu einer gelungenen Marktgestaltung mit weltweit einheitlichem Konzept und Gesicht tragen kooperativ Erzeuger, Verarbeiter, Händler und Verbraucher gemeinsam und partnerschaftlich bei. Diese Verbindung behält die Bedürfnisse des Menschen im Blick und wird dennoch gleichermaßen der ökologischen, wirtschaftlichen und sozialen Verantwortung gerecht. Der Fokus wird auf faire Preise für einen naturgerechten, nachhaltigen Anbau und faire, soziale Bedingungen für die Arbeitskräfte, die täglich für Demeter-Betriebe im Einsatz sind, gelegt.

Demeter ist die weltweit größte Anbieter-Gemeinschaft ökologischer Waren und bündelt ihre Vielfalt mit selbstständig handelnden Unternehmern, vereint unter dem Demeter-Markenzeichen. Allein in Deutschland wirtschaften rund 1.500 Landwirte biologisch-dynamisch auf einer Anbaufläche von über 70.000 Hektar. Und neuerdings gehören zu Demeter e. V. auch rund 420 Demeter-Hersteller, Verarbeiter sowie Vertragspartner aus dem Großhandel für Naturkost- und Reformwaren. An sogenannten Demeter-Aktiv-Partner Läden in der Kurzform „DAP“ genannt, gibt es derzeit weit über 500 Stück.

Demeter ist als internationale Bio-Marke anerkannt und demzufolge auch auf allen Kontinenten beheimatet. In derzeit etwa 50 Ländern wird auf über 5.000 Betrieben konsequent nach Demeter-Richtlinien biologisch-dynamisch angebaut. Diese Betriebe bewirtschaften eine Gesamtfläche von rund 160.000 Hektar, Tendenz steigend! Der Umsatz mit Produkten des Demeter-Anbaus wird weltweit mit ca. 220 Millionen Euro angesetzt.

Betriebe die auf eine biologisch-dynamische Anbauweise umstellen möchten, werden vom Verein unterstützt und angeleitet, später geprüft und zertifiziert. Denn Demeter-Betriebe liefern mehr als nur gesunde Rohstoffe! Den bio-dynamischen Erzeugern geht es vor allem um: 

 

  • den lebendigen Austausch mit Gleichgesinnten zu offenen Fragen der
    biologischen Landbau- und Ernährungskultur

  • den Aufbau und Erhalt von fruchtbaren Böden

  • den nachhaltigen Umgang mit der Natur

  • artgerechte Tierhaltung und pflegliche, achtsame Tierzucht

  • Nahrungspflanzen von strotzender Lebenskraft, die den Menschen in
    seiner Entwicklung fördern und Körper, Geist und Seele nähren.


Beim Einstieg in die Biologisch-Dynamische Wirtschaftsweise und später als erfolgreicher Demeter-Betrieb wird man also tatkräftig unterstützt und zwar mit Hilfe von Einführungskursen, Seminaren, Tagungen, durch kompetente, regionale Fachberater und regelmäßige Gruppentreffen, wo fachlicher Austausch stattfindet. Direkt an Ort und Stelle werden Hofgespräche durchgeführt, man erfährt Neues, Aktuelles und Interessantes über die Zeitschrift „Lebendige Erde“ sowie über die Demeter-Webseite.

Beste Demeter-Qualität, die an einer weitreichenden Sortimentsvielfalt von Babynahrung über Wein bis hin zu Kosmetika kaum zu überbieten ist, rangiert auf einem sich rasch entwickelnden Biomarkt heutzutage höher denn je! 

 

Demeter e.V.
Geschäftsführer: Herr Dr. Alexander Gerber
Brandschneise 1
64295 Darmstadt
Telefon: 06155 - 8469-0
Telefax: 06155 - 8469-11
Email: info@demeter.de
Homepage: www.demeter.de

 

-----------------------------------------------------------------
Hinweis: Das Logo ist Eigentum des jeweiligen Rechte-Inhabers.


Das könnte Sie auch interessieren:
Ferienhof Oberhofer
Erlebnisferienhof Eichenseher
Verschenken Sie einen Bauernhofurlaub
Die beliebte Urlaubsbörse
  Service-Telefon +49 8362 9303622  |  Erlebnis-Shop |  Urlaubsbörse |  Partnerlogin |  Bauernhof eintragen