Urlaub in Chieti

Entdecken Sie Chieti mit ihrem mittelalterlichen Stadtkern, den noblen Palästen, römischen Theatern und ihrer lebendigen Volkstradition!

Türme, Kuppeln und Paläste: Ein Spaziergang durch Chieti

Wer zum Corso Marrucino schlendert, der Hauptachse des Centro Storico di Chieti, entdeckt auf seinem Weg kleine und große Meisterwerke aus verschiedenen Epochen. Von der Cattedrale di San Giustino mit ihrem majestätischen Portal über die Kirche Santa Chiara mit ihren goldenen Verzierungen und Stuckdecken und die elegante Villa Comunale ist ein Spaziergang durch das Zentrum eine zauberhafte Zeitreise. Im Park des Museums für Archäologie spazieren Gäste zwischen Wasserspielen, Teichen und romantischen Brücken und genießen den Blick auf die Kuppeln und Backsteintürme.

Chieti: Zahlen und Fakten

Auf 330 m Höhe auf einem Hügel gelegen, ist Chieti die älteste Stadt der Abruzzen und eine der ältesten Italiens. Ihr einstiger Name lautet Theate. Mit ihrer Lage zwischen der Adriaküste und dem Gran Sasso Gebirge ist die Stadt ein bedeutender Verkehrsknotenpunkt für die italienischen Straßen- und Eisenbahnverbindungen von Norden nach Süden. Chieti zählt circa 50.000 Einwohner und stellt einen der Hauptindustriestandorte Mittelitaliens dar. Metallverarbeitungsbetriebe sowie Lebensmittel- und Textilfabriken befinden sich im Industriegebiet Chieti Scalo.

In den letzten Jahrzehnten nahm der Tourismus in der Region zu. Das liegt u. a. an Chietis idealer Lage zwischen den Bergen und dem Meer. Das Gebirge Majella mit seinen schneebedeckten Gipfeln ist genauso nah wie die Adria. Auch das Stadtzentrum ist ein Besuchermagnet. Von den vielen Kirchen und Palästen bis zu den archäologischen Stätten ist die Dichte an Sehenswürdigkeiten in Chieti sehr hoch.

Sehenswertes in Chieti

Ein Spaziergang durch die Innenstadt

Eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Chieti ist die Cattedrale di San Giustino. Im 10.Jh errichtet, wurden die Fassade und die Inneneinrichtung im Laufe der Jahrhunderte mehrmals verändert, sodass verschiedene Stile vertreten sind. Die heutige Fassade stammt aus dem 20. Jh und folgt dem neugotischen Stil, während der Campanile, der Glockenturm, aus dem Mittelalter erhalten geblieben ist. Erwähnenswert ist die Krypta mit Fresken aus dem 13. Jh. n. Chr. Die zweitwichtigste Kirche der Stadt stellt die Chiesa di San Francesco dar. Sehenswert sind hier die Fassade mit ihrer Rosette und dem opulenten Portal sowie der barocke Altar, der im 17. Jh von neapolitanischen Bildhauern errichtet wurde. In der Nähe des Corso Marruccino stoßen Besucher während eines Spaziergangs auf die Kirche von San Domenico degli Scolopi, deren Steinfassade ein weiteres Beispiel für barocke Meisterwerke in Chieti ist.

Jenseits der Kirchen schmücken antike Gebäude aus verschiedenen Epochen die Innenstadt von Chieti. Eines der bekanntesten ist die Villa Comunale, wo sich das Museo Archeologico Nazionale d'Abruzzo befindet. Das Museum beherbergt Funde aus der Gegend, die aus der Bronzezeit, aus der altgriechischen Siedlung Teata und aus dem römischen Kaiserreich stammen. Das neoklassizistische Gebäude ist von einem großen Park umgeben, der mit Steinbrücken, künstlichen Teichen und Gärten im italienischen Stil ausgestattet und den Besuchern zugänglich ist.

Rund um Chieti können Archäologieinteressierte diverse Bauten besichtigen, darunter das römische Amphitheater aus dem 1. Jh. n. Chr. in Civitella, einst eine römische Siedlung. In der Gemeinde befindet sich ein weiteres Archäologisches Museum, in dem Mosaiken, Statuen und Vasen ausgestellt sind, die einst die Tempel schmückten. Im östlichen Teil von Chieti stehen die Reste der Thermen von Theate.

Strände rund um Chieti

Rocca San Giovanni
Badeort Rocca San Giovanni

Nicht nur für Kunstinteressierte ist Chieti ein sehenswertes Reiseziel. Unweit der Stadt warten diverse Badeorte wie z.B. Vito Chietino und Rocca San Giovanni. Badegäste finden hier ein kristallklares Meer und abgeschiedene Buchten, wo noch heute kleine Fischerboote anlegen. Hier kann man zwischen dem Wasser und der Steilküste nicht nur malerische Sonnenuntergänge genießen, sondern auch Tauchen und Schnorcheln. Mondäner, aber trotzdem ursprünglich, ist der kleine Ort Casalbordino Lido mit seinem Sandstrand.

Naturfans sollten sich das Naturschutzgebiet Punta Aderci nicht entgehen lassen. Als "kleine Normandie" bekannt, ist das Areal mit seiner felsigen Küste, seinen Pinienwäldern und seinen bunten Blumenwiesen die Heimat vieler Tiere und Vögel wie Hirschen und Reihern. Zu dem Park gehören kleine felsige Buchten, die frei zugänglich sind.

Wintersport in Chieti und Umgebung

Einer der beliebtesten Wintersportorte ist das Skigebiet zwischen Passo Lanciano und dem Hochplateau Majelletta. Von pittoresken Buchenwäldern umgeben, erstrecken sich die Skipisten über 15 km. Das Areal ist in zwei Abschnitte unterteilt, ein Ski-Shuttlebus sorgt für regelmäßige Verbindungen. Der untere Teil liegt 1.100 m über Meereshöhe, die höchsten Pisten befinden sich auf dem Gipfel Cima Majelletta auf 2.000 m. Im oberen Teil warten sechs Skiliftanlagen, ein Snowpark, eine Rodelpiste und zwei Ringe für den Skilanglauf auf Wintersportfans. Im unteren Teil befinden sich sechs Pisten. Insgesamt kommen sowohl Anfänger als auch erfahrene Skifahrer auf ihre Kosten.

Ein weiteres, kleineres Skigebiet ist im Ort Pizzoferrato im sogenannten Sonnental zu finden. Zwei Skiliftanlagen und eine 1 km lange Piste für Anfänger empfangen Schneefans auf 1.440 m Höhe. Skilangläufer genießen auf der 4 km langen Strecke, die durch einen Buchwald führt, eine atemberaubende Kulisse. Wegen ihrer südlichen Lage startet die Wintersaison in den Skigebieten rund um Chieti gewöhnlich erst im Dezember und endet im Februar.

Wissenswertes für Besucher

Der Personennahverkehr besteht aus 20 Bus- und einer Straßenbahnlinie. Wer ans Meer oder in die Berge fahren will, kann eine der vielen Bus- oder Zugverbindungen nutzen. Die Tradition ist in Chieti sehr lebendig, über das Jahr verteilt finden zahlreiche Volksfeste mit Umzügen und Tänzen statt. Dazu zählen etwa die Prozession durch das Stadtzentrum am Karfreitag und das gleichzeitig stattfindende Konzert im Dom. Weiterhin steht der ganze Mai im Zeichen der Kunst. Unter anderem finden historische Umzüge in mittelalterlichen Trachten sowie ein Musikfestival statt.

Videos zur Provinz


Tourist-Information:

Provincia di Chieti
Corso Marrucino 97
IT - 66100 Chieti
Telefon:    (+39) - 871-4081
Telefax:    (+39) - 871-321239

E-Mail: protocollo@pec.provincia.chieti.it
Homepage: www.provincia.chieti.it

Das könnte Sie auch interessieren:
Raten, Basteln und Lernen auf der Bauernhofurlaub.de-Kinderseite
Frankhof
Salenberghof
Erlebnisferienhof Eichenseher
  Service-Telefon +49 8362 9303622  |  Erlebnis-Shop |  Urlaubsbörse |  Partnerlogin |  Bauernhof eintragen