Latium: Zentralstaat Italiens mit der ewigen Stadt Rom

Die mittelitalienische Region Latium liegt ungefähr auf der Hälfte des italienischen Stiefels und zwar an dessen Westküste und am Tyrrhenischen Meer. Dieses Meer stellt einen Teil des Mittelmeeres dar. Die Region verfügt über rund 5,9 Millionen Einwohner und seine bedeutendste Stadt ist das weltbekannte Rom, das gleichzeitig die Hauptstadt Italiens ist. Rom liegt an den Ufern des Tiber und zählt etwa drei Millionen Einwohner. Das Latium erstreckt sich auf einer Fläche von knapp 17.208 Quadratkilometern. Es grenzt an die Regionen Umbrien, Marken, Molise, Abruzzen und an die Toskana an. Die im italienischen "Lazio" genannte Region bildet sich aus drei Landschaftsformen. Im Osten erstrecken sich die Abruzzen, im Nordwesten das vom Tuff geprägte Hügelland der Tuscia und es gibt die Ebenen, die von der Toskana bis zu den Tolfabergen reichen. Zu diesen weiten Flachgebieten zählen außerdem das Tiber-Mündungsgebiet sowie die Pontinische Ebene. Die wichtigsten Flüsse der Region sind der Tiber, Marta, Garigliano und der Tronto. Latium setzt sich aus den fünf Provinzen Frosinone, Rieti, Latina, Viterbo und Rom zusammen. Im Dreiländereck von Toskana, Umbrien und Latium erstrecken sich die malerischen Albaner Berge. Inmitten dieser bizarren Bergwelt befinden sich unterschiedlich große Vulkanseen, von denen der Lago die Bolsena und der Lago di Bracciano die meistbesuchten sind.

Die zauberhafte Weltmetropole Rom

Rom ist nicht nur die Hauptstadt Italiens sondern auch der Region Latium sowie die größte Stadt des Landes. Einst war Rom, "die ewige Stadt" genannt, das Zentrum des römisch-imperialen Reiches. Inmitten des Stadtgebietes befindet sich mit dem gewaltigen Petersplatz der 44 Hektar große Vatikan als kleinster Staat der Welt. Dieser Kirchenstaat ist der Sitz des Papstes, beheimatet die weltberühmte Peterskirche sowie die drei Vatikanischen Museen Gregoriano Egizio, Pio Cristiano und Gregoriano Etrusco. Über die Museen ist der Eintritt zur ebenfalls weltbekannten Sixtinischen Kapelle mit ihren kunstvollen Wand- und Deckengemälden möglich. Spaziergänge durch die vatikanischen Gärten und den Campo Santo Teutonico sind eindrucksvoll.

Rom verfügt über zwei internationale Flughäfen. Das sind der Aeroporto Leonardo da Vinci di Fiumicino (FCO), der sind rund 20 Kilometer von Rom in südwestlicher Richtung befindet. Weiterhin der Aeroporto di Roma-Ciampino (CIA), der etwa 15 Kilometer in südöstlicher Richtung vom Zentrum Roms entfernt liegt. Vom Fiumicino Flughafen verkehrt der Flughafenzug „Leonardo Express“ alle halbe Stunde zum Zentralbahnhof in der Innenstadt.  Rom besitzt ein weitverzweigtes U-Bahn-System. 

Sehenswertes Rom

Das weltgrößte Amphitheater „Kolosseum“ bot einst bis zu 60.000 Besuchern Platz und ist das Wahrzeichen Roms. Unter Kaiser Vespasian zwischen 72 und 80 n. Chr. erbaut, diente es einst als Veranstaltungsort grausamer Spiele aller Art zur Belustigung des Kaiserhauses.  

Das weltweit größte Amphitheater Kolosseum in Rom
Das weltweit größte Amphitheater Kolosseum in Rom

Die Ruinen der „Caracalla-Thermen“ sind ebenso einen Besuch wert wie die historische Ausgrabungsstätte Forum Romanum mit zahlreichen Tempelresten. Auf einem Hügel erstreckt sich die römische Palastanlage Palatin und auch der eindrucksvolle Rundbau des Pantheon ist ein absolutes Must Have. Der Petersdom nennt sich „Basilica San Pietro“ und beherbergt bedeutende Kunstwerke von Michelangelo sowie eine Gruft, in der unzählige Päpste ihre letzte Ruhestätte fanden. Von der Kuppel des Petersdoms genießen die Besucher eine grandiose Rundumsicht über ganz Rom. Der Trevi-Brunnen „Fontana di Trevi“ ist ebenso bekannt wie die „Spanische Treppe“, dem Treffpunkt aller Touristen. Rund um die Spanische Treppe singt und musiziert man allabendlich. 
Umgeben von engen Gassen liegt der Marktplatz Campo de Fiori, der täglich geöffnet ist. Einer der größten und beliebtesten Plätze der Stadt ist die Piazza Navona
Ursprünglich als Mausoleum für Kaiser Hadrian errichtet dient die Engelsburg „Castel Sant´Angelo“ heutzutage als vielgestaltiges Museum. Rom ist von etwa 60 unterirdischen Gräbersystemen unterhöhlt, eine der bekanntesten ist die Calixtus-Katakombe. Viele Märtyrer und kirchliche Würdenträger sind hier beigesetzt. Zwei schöne Parks sind der Parco degli Acquedotti mit seinen eindrucksvollen Resten römischer Aquädukte und die Villa Borghese mit Nationalmuseum. Die beliebteste Einkaufsmeile in Rom ist die Via del Corso, die exklusivste und teuerste Einkaufsstraße ist die Via dei Condotti. Wer Märkte liebt, der sollte Roms bekanntesten Markt Porta Portese besuchen. Eine riesige Markthalle stellt der Parco Vittorio Emanuel dar und eingefleischte Flohmarkt-Liebhaber sollten den „Borghetto Flaminio-Flohmarkt“ besuchen, der jeden Sonntag auf der Piazza della Marina 32 stattfindet. Eine berühmte Eisdiele der Stadt ist die Gelateria Della Palma, die sage und schreibe 150 verschiedene Eissorten anbietet.

Wer sich Rom, seine antiken Stätten und Baudenkmäler unter der fachkundigen Leitung einer deutschen Kunsthistorikerin anschauen möchte, der bucht eine spannende „Roma Mirabilia“ Stadtführung. Von den vielen Eindrücken und unzähligen historischen Highlights müde,  setzen sich viele Rom-Besucher nachmittags in den Regionalzug, der auf dem Bahnsteig 27 hält. Dieser bringt sie nach Santa Marinella, einem wunderschönen Badestrand. 

Videos zur Region

Weitere Sehenswürdigkeiten Latiums

Vielbesucht im südlichen Latium ist die Klosterabtei Monte Cassino. Der Benediktiner-Ordensgründer Benedikt von Nursia gründete dieses Kloster im Jahre 529 auf den Resten eines Apollotempels. Ebenso bekannt ist das von ihm erbaute Kloster San Benedetto in Subiaco.

Die Stadt Viterbo ist Sitz der Universität Tuscia und eines römisch-katholischen Bistums. Aus dem 13. Jahrhundert gibt es den Palast der Päpste anzuschauen, der trutzig auf einem Hügel thront. Die historische Altstadt Viterbos zählt zu den am besten erhaltenen Mittelalterstädten Italiens mit zahlreichen Palazzi, Brunnen, Stadtmauern, Tempeln, Kirchen und Kathedralen. Weiterhin sind drei Ausgrabungsstätten rund um Viterbo zu besichtigen. Der 30 Meter hohe und fünf Tonnen schwere Zeremonie-Turm, der wie eine gedrehte Weihnachtsbaumspitze anmutet ist einen Besuch wert. Weit über 100 Träger tragen ihn in einer Prozession zu Ehren der heiligen „Rosa von Viterbo“ alljährlich am dritten September durch die Stadt.

Civitavecchia ist in der Region Latium die bedeutendste Hafenstadt. Sie beheimatet die  mächtige Festung Forte Michelangelo, welche direkt am Hafen steht. Ebenso das Ausgrabungsgelände der Tauriner Thermen sowie die Freizeithafenanlage „Riva di Traiano“ mit mehr als 1.100 Schiffs-Anlegeplätzen und traumhaften Stränden. Hier findet reger Fährverkehr nach Sizilien, Sardinien, Frankreich und Spanien statt. Auch Kreuzfahrschiffe steuern das moderne Passagierterminal an. 

Rund 30 Kilometer östlich von Rom liegt am Fluss Aniene und den Berghängen der Monti Tiburtini die Stadt Tivoli. Die monumentale Villa Adriana von Kaiser Hadrian erbaut, wie auch die Villa d´Este zählen zum Weltkulturerbe der UNESCO. Vom Ortszentrum aus ist die Villa Gregoriana mit ihren weitläufigen Parkanlagen zu erreichen. Weiterhin sehenswert ist die im Jahre 1461 erbaute Burganlage Rocca Pia mit ihren gewaltigen Türmen.

Im gleichnamigen Ort Castel Gandolfo befindet sich die Sommerresidenz der Päpste.

Der im Jahre 1934 gegründete Nationalpark Circeo mit seiner faszinierenden Kombination aus unterschiedlichen Landschaftsformen ist einen Besuch wert.

Wunderschöne Strände finden sich an den Küstenabschnitten des Tyrrhenischen Meeres, beispielsweise in Anzio, Gaeta, Spiaggia Fregene und Sperlonga. 


Tourist-Information

Fremdenverkehrsamt der Region Lazio
VIA ROSA RAIMONDI GARIBALDI,7
IT-00145 Roma
Telefon: (+39) - 800-012283   
Telefax: (+39) - 0651683840   

E-Mail: urp@regione.lazio.it
Homepage: www.regione.lazio.it

Das könnte Sie auch interessieren:
Mellenhof
Die beliebte Urlaubsbörse
Erlebnisferienhof Eichenseher
Ferienhof Oberhofer
  Service-Telefon +49 8362 9303622  |  Erlebnis-Shop |  Urlaubsbörse |  Partnerlogin |  Bauernhof eintragen