Damwild

DamwildSteckbriefAbstammungKörpermerkmaleKommunikationNachwuchsErnährung
Abstammung

Die ursprüngliche Heimat des Damwildes ist Süd- und Mitteleuropa sowie Kleinasien. Schon vor Hunderten von Jahren wurden diese Tiere in andere Länder eingeführt, beispielsweise nach Großbritannien, wo es heute die größten Bestände gibt, aber auch nach Dänemark und  auf andere Kontinente. Sie wurden wegen ihres Fleisches immer schon stark gejagt oder wie Zootiere in Wildgehegen gehalten. Es sind zwei Unterarten des Damwildes bekannt, die Europäischen und die Mesopotamischen Damhirsche, die etwas größer sind als die Europäischen und Körperlängen von über zwei Metern erreichen können.

 

Seite 2

zur Übersicht  "alle Tiere"