Kuh

kuhSteckbriefAbstammungKörpermerkmaleKommunikationNachwuchsErnährung
Körpermerkmale

Eine Kuh ist ein großes Huftier, das Milch in seinem Euter mit vier Zitzen erzeugt. Kühe besitzen zwei Hufklauen pro Bein, sie sind Paarhufer und Hornträger, selten gibt es auch hornlose Rinderrassen. Um Verletzungen zu vermeiden, entfernt man die Hörner.
Ein erwachsenes Rindergebiss hat 32 Zähne und vier Mägen: Pansen, Labmagen, Netzmagen und Blättermagen. Als Wiederkäuer macht eine Kuh täglich rund 30.000 Kaubewegungen, produziert 150 Liter Speichel und trinkt bis zu 180 Liter Wasser. Hochleistungskühe geben über 10.000 Liter Milch pro Jahr.
Kühe werden bis zu zwei Metern lang und haben eine Rückenhöhe von bis zu 150 cm. Das Rinderfell kann je nach Rasse vielerlei Farben haben, gefleckt, lang- oder kurzhaarig sein. Der Kuhschwanz verfügt über einen Puschel, mit dem die Kuh wedelt um Insekten zu vertreiben.

Wusstet Ihr, dass man Kühe problemlos Treppenstufen hinaufführen kann, sie aber nicht wieder hinunter laufen können, weil sie ihre Beine nicht beugen können? Ein weiteres kuhtypisches Phänomen ist, dass die Kuh sich nicht hinlegt oder umfällt, wenn sie für eine Operation oder einen Transport betäubt wird. Sie bleibt einfach stehen und nur der Tierarzt sieht, ob sie noch wach oder schon weggetreten ist. Kühe sind extreme „Schnupperkünstler“, sie riechen saftiges Gras aus einer Entfernung von bis zu acht Kilometern!

Ein Ochse ist übrigens ein männliches, kastriertes Rind. Wenn ein Hausrind den Kopf senkt und mit den Hufen scharrt, dann ist es wütend. Ihr solltet schleunigst die Beine in die Hand nehmen, denn so ein Rind erreicht eine Geschwindigkeit von bis zu 40 km/h!

 

Seite 3

zur Übersicht  "alle Tiere"