Pferd

pferdSteckbriefAbstammungKörpermerkmaleKommunikationNachwuchsErnährung
Nachwuchs

Nach einer Tragezeit von über 11 Monaten kommt das Fohlen zur Welt. Sehr selten trägt die Stute Zwillinge aus. Das Fohlen kann bereits eine Stunde nach der Geburt auf wackeligen Beinchen stehen. Es trinkt die ersten Wochen nur Muttermilch, danach beginnt es Gras zu fressen. Im ersten Jahr nimmt es weiterhin nahrhafte Stutenmilch zu sich, die im Übrigen auch für Menschen sehr gesund ist. Einen kastrierten Hengst nennt man Wallach.

Nahe Verwandte des Pferdes sind die Esel, man kann diese beiden Tierrassen miteinander paaren. Kreuzt man eine Pferdestute mit einem männlichen Esel, dann heißt das Fohlen Maultier. Paaren sich Eselstute und Pferdehengst, dann ergibt sich daraus ein Maulesel. Das ist also lustigerweise nicht dasselbe!

 

Seite 5

zur Übersicht  "alle Tiere"