Reh

RehSteckbriefAbstammungKörpermerkmaleKommunikationNachwuchsErnährung
Nachwuchs

Der Rehnachwuchs kommt nach einer Tragzeit von 9 bis 10 Monaten jedes Jahr im Mai zur Welt. Die Ricke bekommt meist ein bis zwei Junge, die bereits nach 20 Minuten versuchen sich auf ihre staksigen Beinchen zu erheben und zu laufen. Sie wiegen bei der Geburt nur etwa 1 kg. Die Ricke säugt die Kitze. Während sie selbst auf Futtersuche geht, werden sie von ihr zum Schutz vor Räubern im hohen Gras oder im Feld abgelegt und aus sicherer Entfernung beobachtet. Rehkitze haben in den ersten Tagen noch keinen Eigengeruch, so dass sie von Fressfeinden kaum aufgespürt werden können. Bereits nach einer Woche folgen sie dem Muttertier. Mit vier bis fünf Monaten wächst den Kitzböcken ihr erstes Geweih. Nach einem Jahr sind die Rehkitze selbstständig, die Geschlechtsreife wird im zweiten Jahr erreicht. Die Jungtiere vom Vorjahr werden von der Ricke immer kurz vor der Geburt der neuen Kitze verjagt.

 

Seite 5

zur Übersicht  "alle Tiere"