Taube

TaubeSteckbriefAbstammungKörpermerkmaleKommunikationNachwuchsErnährung
Körpermerkmale

Tauben sind mittelgroße Vögel mit kräftigem, gedrungenem Körper, einem kleinen Kopf mit kurzem, leicht gekrümmtem Schnabel und sie besitzen niedrige, rötlich gefärbte Beine. Sie haben einen Sitzfuß mit drei nach vorne und einem nach hinten gerichteten Zeh. Die meisten Haustauben sind graublau, ihre Flügel und der ca. 11 cm lange, keilförmige Schwanz sind schwarz. Ihr Hals schimmert in grünlich bis violetten Farbtönen. Sie haben meist rote Augen mit schwarzer Pupille. Auf dem Boden laufend können sie sich in schnellem Gang gut fortbewegen. Es handelt sich um tagaktive, intelligente und sehr neugierige Tiere, die alle Gegenstände gerne mit ihrem Schnabel erkunden. Der Kopf wird beim Gehen immer hin- und her bewegt als ob er ständig nicken würde.
Sie können bis zu 185 km/h fliegen und legen pro Tag bis zu 1000 km zurück. Weite Strecken davon fliegen sie ohne einen Flügelschlag, da sie Luftgleiter sind. Sie haben eine hervorragende Orientierung und verspüren den Trieb, immer wieder in ihren Heimatschlag zurückzukehren. Sie orientieren sich dabei mit Hilfe spezieller Organe am Magnetfeld der Erde und am Stand der Sonne. Das machten sich die Menschen schon früh zu Eigen, um Tauben als Briefboten in einem perfekten Nachrichtensystem zu nutzen.

Seite 3

zur Übersicht  "alle Tiere"