Bunter Herbstzauber während der Bauernhofferien

Familien-Fahrradtour im HerbstDie Wälder leuchten in den buntesten Farben, die ersten Blätter tanzen zu Boden und werden von den Kindern gerne zum Basteln aufgesammelt. Das frisch gemähte Heu auf den Wiesen und in den Scheunen duftet noch intensiv nach Sonne und Sommer und doch werden die Tage kürzer und kühler. Der Herbst ist da!

 

 



Herbstzeit ist Erntezeit
Vor Beginn des Winters ist noch viel zu tun auf den Ferienhöfen. Bevor die langen Wintermonate herannahen, muss noch die Ernte und das Heu eingebracht werden, damit Mensch und Tier während des Winters gut versorgt sind. Die Bauern schlagen in dieser Zeit noch viel Holz in den hofeigenen Wäldern und hacken es zu kleinen Brennholzscheiten, damit die Kachelöfen der Zimmer mollig warm beheizt werden können. Die Futtermittel für die Tiere werden in den riesigen Silos gelagert oder man legt im Freien Gärhaufen an, die mit Planen bedeckt und mit Sandsäcken oder Autoreifen beschwert werden, damit die Hoftiere auch im Winter ihr nahrhaftes Wiesenfutter bekommen. Das vollreife Korn wird zu Mehl gemahlen, um auch über die kalten Monate das schmackhafte Bauernbrot im urigen Steinofen backen zu können.
Händeringend benötigt die Bäuerin jetzt jede helfende Hand, die sich anbietet, bei der Verarbeitung der Garten- und Feldfrüchte mitzuwirken. Die Vorratskeller werden voll gemacht mit Früchten, Kartoffeln und sonstigem Gemüse, das sich zum Einlagern eignet. Hier ist es kühl und dunkel, so bleibt das Gemüse bei sachgerechter Lagerung einige Monate lang haltbar. Was frisch verarbeitet werden muss wird eingekocht, eingelegt oder eingemacht und auch dabei dürfen die Feriengäste immer gerne helfen. Da wird gewaschen, geschält, geputzt und geschnitten, anschließend köchelt es, einen köstlichen Geruch verströmend, aus allen Kesseln und Pfannen. Vor allem die Kinder freuen sich, wenn sie der Mutter danach ihr erstes Glas selbst gemachter Marmelade für den Frühstückstisch präsentieren können. Und bei der Herstellung der Fruchtaufstriche lernen sie noch eine ganze Menge: Welche Obstsorten gut zusammen harmonieren, wie man die Früchte zerkleinert und kocht, welche Zutaten sonst noch in die Marmelade gehören und wie genau man die sauber ausgekochten Gläser damit befüllt und schließt. Ein gesundes Vergnügen ist es allemal, da dazwischen nach Herzenslust von den Früchten genascht werden darf. Am Sonntag backt man dann noch einen feinen Obst-Kuchen, der in der guten Stube des Hofes gemeinsam mit allerlei Kaffee- und Kakaospezialitäten für die Kinder verzehrt wird.

Bauernhofurlaub im Herbst
Die Kühe, Pferde, Ponys, Ziegen, Schafe, Enten- und Gänsescharen müssen jeden Morgen auf die Weiden getrieben werden, damit sie sich tagsüber nochmal so richtig an den saftigen Kräuterwiesen satt fressen können. Auch dabei dürfen die Kinder gerne helfen und das Gleiche gilt für den Abend, wenn sie wieder in die warmen Stallungen auf dem Hof gebracht werden. Die einen oder anderen Hoftiere bleiben auch im Herbst schon in den Ställen, hier darf man beim Füttern und Pflegen der Tiere helfen und auch dabei ihre Behausungen zu reinigen, was gerade den Kindern immer besonders viel Spaß macht. Einmal Bauer spielen, eine Latzhose und Gummistiefel anziehen, sich mit einer Mistgabel bewaffnen und den Stall ausmisten, davon träumt so mancher. Welches Stadtkind hat schon mal eine Kuh gemolken, gebuttert oder die Eier direkt aus den Nestern der Hühner geholt? Das sind unvergessliche Erfahrungen, die man eben nur während eines Bauernhofurlaubes genießen kann!

Jetzt ist aber auch die Zeit der aktiven Bewegung in gesunder, herbstlich kühler Landluft. Man schnürt die Wanderschuhe, schnallt sich den prall gefüllten Rucksack um, schwingt sich aufs Rad oder auf den Rücken der Pferde, geht mit den Nordic-Walking Stöcken los oder joggt eine Runde. Es geht immer entlang abgeernteter Felder, herbstbunter Wälder und frischen Bächen und wenn man müde geworden ist, dann legt man eine entspannende Rast ein, bei der die Köstlichkeiten des Rucksacks zu einem Picknick auf der Decke ausgebreitet werden. Nirgendwo sonst schmecken Bauernbrot, hausgemachter Speck, Käse und frische Kuhmilch so gut, wie unter freiem Himmel während eines Picknicks im schönen Herbstwald. Und zum Nachtisch hat die Bäuerin noch leckere Äpfel aus dem Bauerngarten mit eingepackt.
Der Morgentau glänzt auf allen Blättern, die Tautropfen hängen in den letzten Blütenkelchen und die Spinnennetze spannen sich im Altweibersommer allerorts von Stiel zu Stiel. Die Natur sammelt jetzt in einem letzten Aufbäumen alle Kräfte für den bevorstehenden Winter, noch einmal scheint die Sonne strahlend und warm vom Himmel. Moose und Flechten überziehen zum Schutz die Baumstämme und alle Wald- und Wiesentiere sammeln emsig Futtervorräte, um sie irgendwo in einem sicheren Versteck zu vergraben. Die Kinder lieben es durch die bunten Laubhaufen zu stapfen und die Heuberge mit den Armen aufzugreifen, um sie hoch über dem Kopf wieder zu Boden fallen zu lassen.
In die aufgehende Morgensonne des Herbstes einmal hoch zu Pferd zu reiten ist ebenfalls eine Erfahrung der ganz besonderen Art. Für die Kinder stehen oft Ponys oder andere kleine Pferderassen auf den Ferienbauernhöfen zum Ausreiten parat. Vielerorts werden traumhafte Kutschfahrten durch die herrliche Herbstlandschaft angeboten. Geführte Wanderritte sind ebenfalls im Ferienprogramm vieler Urlaubs- und Reiterhöfe enthalten.
Sonntags ist meist Back- oder Basteltag, denn da ruht selbst auf den Bauernhöfen weitgehend die Arbeit. Wer möchte, der kann mit der Gastgeberfamilie gemeinsam einen lustigen Drachen basteln, den man danach auf einem Hügel des Hofgeländes hoch in den Himmel hinauf steigen lässt. Die Kids haben einen Riesenspaß, wenn der eigene Drache am höchsten fliegt und dessen bunter Schwanz flatternd im herbstlichen Wind tanzt. In der Backstube wird der Ofen angeheizt, um darin Kuchen, Gebäck, Hefezöpfe und Strudel zu backen. Der Abend eines erlebnisreichen Bauernhofurlaubstages klingt dann beim gemeinsamen Spiel in der Bauernstube aus oder man sitzt noch in eine Decke eingehüllt zusammen am wärmenden Lagerfeuer. (ss)

Bilder © Deklofenak, Cult12, Digitalpress, JackF, Patrizia_Tilly Trina & Michele, usbfco, Fotolia.com

Kommentar Hinzufügen