Die Internationale Grüne Woche 2018 in Berlin startet

Internationale Grüne Woche 2018 in Berlin

Die Land- und Forstwirtschaftsmesse Internationale Grüne Woche 2018 in Berlin öffnet Ihre Tore und findet traditionell seit 1926 alljährlich Ende Januar statt. Sie ist die weltgrößte Messe im land- und forstwirtschaftlichen Bereich und wird in diesem Jahr vom 19. – 28. Januar täglich von 10 bis 18 Uhr auf dem Messegelände unterhalb des Berliner Funkturms ihre Pforten öffnen. Das diesjährige Partnerland der Grünen Woche ist Bulgarien. Erlebnisse für alle Sinne unter dem Motto „Aroma der Sonne“ finden die Besucher über das Land Bulgarien in Halle 10.2.

Wer sich über die bulgarische Gastfreundschaft, das märchenhafte Naturparadies und die köstlichen Nahrungsmittel vorab informieren möchte, findet auf der Webseite der Grünen Woche weitere interessante Infos hierzu. Weitere 64 Länder werden auf der Messe ebenso vertreten sein wie 13 deutsche Bundesländer. Folgen die Messebesucher der so genannten „Deutschland-Tour“, werden sie in die breit gefächerte kulinarische Vielfalt deutscher Spezialitäten eingeführt und dürfen nach Herzenslust probieren. Zudem finden täglich zahlreiche Sonderschauen statt.

Die Internationale Grüne Woche 2018 in Berlin und ihre erlebnisreichen Themenwelten

  • Multitalent Holz
  • Lust auf´s Land
  • ErlebnisBauernhof
  • Bio – Ernährung
  • Nachwachsende Rohstoffe
  • Internationale Ernährungswirtschaft
  • Die Markthalle
  • Dialog Lebensmittel
  • Das WeinWerk
  • Die Halle des Bundesministeriums
  • Professional Center
  • Bundesländer
  • Blumen
  • Tiere
Lecker Süsswaren auf der IGW - Internationale Grüne Woche 2018 in Berlin
Leckere Süsswaren – © Messe Berlin

 

Herzhafte Spezialitaeten auf der IGW - Internationale Grüne Woche 2018 in Berlin
Herzhafte Spezialitäten auf der  – © Messe Berlin

Was sind die News der Grünen Woche 2018?

News - Internationale Grüne Woche 2018 in Berlin
Neues auf der Grünen Woche – © Messe Berlin

Erstmals im Jahre 2018 wird auf der Messe das viertägige Reitsport Event „HIPPOLOGICA“ vorgestellt. Es findet vom 25. bis 28.01.2018 im Hippodrom statt und beinhaltet eine Tierschau. Hier werden die Besucher zu Augenzeugen von Dressur- und Springprüfungen sowie kombiniertem Hindernisfahren für Zweispänner. Sie erleben das Finale des Nürnberger Führzügel-Pokals für Kinder im Alter von vier bis zehn Jahren hautnah mit. Außerdem wohnen sie dem kindgerechten „Zwergenreiten“ auf niedlichen Ponys bei. Erstmals wird auf der Grünen Woche der „Bernhard-von-Albedyll-Jugendförderpreis“ vergeben. Mitfiebern können die Besucher, wenn am 26. Januar der Voltigier-Cup stattfindet. Abgerundet wird die HIPPOLOGICA durch spannende Fachvorträge, die im Marshall Haus abgehalten werden. Am ersten Messe-Wochenende (19. – 21.01.2018) findet ein rasantes Polo-Turnier mit fliegenden Pferdhufen und Bällen statt.

 

 

Kleiner Leitfaden über die Aussteller und Verbände der Grünen Woche zum Thema: Urlaub auf dem Bauernhof

Buntes Messetreiben- Internationale Grüne Woche 2018 in Berlin
Buntes Messetreiben – © Messe Berlin

Was repräsentiert eine Agrarmesse sinnbildlicher als ein Ferienaufenthalt auf einem vollbewirtschafteten Bauernhof mit vielen Tieren und feinsten, hausgemachten Hofprodukten. Wer sich über dieses erlebnisreiche Thema genauer informieren möchte, der sollte dem nachstehenden Leitfaden folgen und sich an den informativen Ständen mit Prospektmaterial und tollen Tipps für den „Urlaub auf dem Bauernhof“ eindecken.

 

Das Bundesland Bayern ist beispielsweise vertreten mit den Verbänden:

 

Nordrhein-Westfalen wartet mit der:

 

Sachsen schickt seinen Landestourismusverband ins Rennen:

 

Weitere Verbände und Organisationen, die zum Thema „Urlaub auf dem Bauernhof“ angetreten sind:

  • Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft (Halle 20 / Stand 200)
  • Landkreis Oberhavel (Halle 21 / Stand 174)
  • ARBERLAND REGio GmbH (Halle 22 / Stand 242)
  • Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (Halle 22 / Stand 200)
  • Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung des Landes Schleswig-Holstein (Halle 22 / Stand 100)
  • Bundesverband Urlaub am Bauernhof in Österreich (Halle 15.1 / Stand 137)
  • Agrotourismus Schweiz – Verein Ferien auf dem Bauernhof in der Schweiz (Halle 17 / Stand 100)

 

Zwei erlebnisorientierte Bauernhöfe stellen sich auf der Grünen Woche höchstpersönlich vor:

  • Das Haflinger Gestüt Meura in Thüringen mit der Inhaberin Anke Sendig (Halle 25 / Stand 112) mit Vorstellung des Hofangebotes wie Schauprogramm in der Reithalle, Kremserfahrten und rustikalem Landfrühstück.
  • Alfaierhof & Bergheimat in Gschnitz in Österreich mit der Gastgeberfamilie Pranger (Halle 15.1 / Stand 138) mit Vorstellung eines Wohlfühl-Bauernhofurlaubes in der traumhaften Bergwelt des Gschnitztales.

 

Spannung und Abenteuerlust auf dem „ErlebnisBauernhof“

Das Thema „ErlebnisBauernhof“ wird in diesem Jahr in Halle 3.2 von über 50 Ausstellern repräsentiert. Das Forum Moderne Landwirtschaft (FORUM) stellt diese landwirtschaftlichen Partner aus der Agrarbranche vor und ermöglicht den Besuchern damit einen spannenden Einblick hinter die Kulissen eines Erlebnishofes.

Das FORUM hat sich zum Ziel gesetzt, die „Moderne Landwirtschaft von heute“ während der Grünen Woche hautnah zum Anfassen und Entdecken zu präsentieren und ein ansprechendes Video darüber gedreht. Hier bedient man sich einer innovativen, computergesteuerten Erweiterung der menschlichen Sinneswahrnehmung, die sich „Augmented Reality“ nennt. Die Fachleute lassen beispielsweise einen virtuellen, von Tieren bewohnten Stall vor den Besucheraugen zu pulsierendem Leben erwecken. Sie  ermöglichen es den Gästen, einmal virtuell selbst am Steuer einer riesigen Landmaschine zu sitzen, um diese über die Felder zu lenken.

Die bedeutenden Perspektiven zwischen den Landwirten, Verbrauchern und der Industrie bzw. dem Handel stellt das FORUM mittels eines dreifarbigen Farbfächers dar. Es sollen damit auf unterhaltsame Weise neue Denkanstöße und Beziehungen zwischen den Bauern und Endverbrauchern vermittelt werden. Untermalt wird das Ganze von authentischen Erlebnisstationen zum Sehen, Staunen, Fühlen, Tasten und Schmecken. Für Gästefragen stehen wie in jedem Jahr die fachkompetenten AgrarScouts zur Verfügung, die in persönlichen Gesprächen gerne Auskünfte aller Art erteilen.

Sehen und Staunen - Internationale Grüne Woche 2018 in Berlin
Sehen & Staunen – © Messe Berlin

Preisverleihung: „Beliebteste Ferienhöfe 2017“

Wie in jedem Jahr wird auf der Messe „Grüne Woche 2018“ auch in diesem Jahr die Preisverleihung der „Beliebtesten Ferienhöfe 2017“ stattfinden. Mit diesem Prädikat wurden in 2017 zehn Urlaubsbauernhöfe aus den deutschen Bundesländern Bayern, Brandenburg, Baden-Württemberg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Schleswig-Holstein und Thüringen ausgezeichnet. Was diese Auszeichnung im Einzelnen bedeutet und wie sie zu erlangen ist, kann man hier nachlesen.

 

Daten, Zahlen & Fakten zur Grünen Woche 2018

Für Fachbesucher gibt es auf der Grünen Woche gleich „5 gute Nachrichten“. Ein interaktiver Hallenplan hilft, sich auf dem Messegelände optimal zurecht zu finden. Das Messemagazin 2018 ist wie auch schon die Jahre zuvor, mit interessanten Infos gespickt. Hier finden Sie wichtige Informationen zu den Eintrittspreisen, der Anreise und zum Aufenthalt auf der IGW Berlin.

 

Logo der Internationale Grüne Woche 2018 in Berlin
© IGW 2018

Internationale Grüne Woche Berlin
Messe Berlin GmbH
Messedamm 22
D – 14055 Berlin
Telefon: 0049 – 30 / 30 38 – 0
Telefax: 0049 – 30 / 30 38 – 20 19
E-Mail: igw@messe-berlin.de
Homepage: www.gruenewoche.de