Fröhliche Wandertouren vom Kochhof aus genießen

Aussicht vom Balkon ausDer Ausblick von den Ferienwohnungen des Kochhofs ins Tal nach Piding und auf die Berge ist spektakulär. Auch wenn der Feriengast angekommen und – ermüdet durch eine womöglich längere Anreise – auf der Terrasse oder dem Balkon sitzt und einfach nur abspannen will, erwacht bei diesem Panorama unweigerlich der Wunsch, all das, was dort vor seinen Augen ausgebreitet liegt, näher kennen zu lernen, es sich mit Hilfe der zahlreichen Bergbahnen zu erschießen oder – was am besten ist – wandernd zu erkunden. Und was gibt es hier nicht alles zu sehen und zu entdecken!

KochhofRund um den Kochhof

Der Kochbauernhof liegt auf 630 Meter Höhe zusammen mit fünf anderen Bauernhöfen auf dem Högl außerhalb des kleinen Ortes Piding im Berchtesgadener Land. Brigitte und Andreas Kuprian, die den Hof in vierter Generation bewirtschaften, betreiben neben der Rindviehhaltung auch noch Forstwirtschaft und bieten insgesamt fünf Ferienwohnungen an. Im Sommer grasen die Rinder auf ihrer Weide unmittelbar in Hofnähe, im Winter sind sie im Stall. Die artgerechte Haltung geschieht extensiv, d.h. ohne Zuhilfenahme von Mineraldünger für die Weiden. Auch sonst lebt Familie Kuprian umweltbewusst: Der Hof und die Ferienwohnungen werden mit einer Hackschnitzelheizung beheizt, die auch das Warmwasser liefert. Das Holz dazu kommt aus dem eigenen Wald. Und auf den Dächern der Scheune und des Gästehauses befindet sich eine Photovoltaikanlage. Neben der Familie Kuprian mit ihren drei Kindern leben und arbeiten noch die Oma, der Opa und eine Großtante auf dem Hof und sorgen gemeinsam für eine von echter Gastfreundschaft getragenen heimelige Urlaubsatmosphäre. Wer Freude daran hat, kann seinen Teil zu dieser Atmosphäre beitragen, indem er dort, wo es passt, ein wenig auf dem Hof mithilft.

Die Unterkünfte im Bauernhaus oder Gästehaus

Schlafzimmer KochhofDie fünf von Familie Kuprian angebotenen Ferienwohnungen befinden sich im Bauernhaus oder im benachbarten Gästehaus. Alle Wohnungen sind im einem ansprechenden Landhausstil eingerichtet und bieten bei einer Wohnfläche von ca, 45 qm ausreichend Platz für bis zu vier Personen. Die Wohnungen sind mit drei bzw. vier Sternen zertifiziert und mit dem DLG-Gütezeichen „Urlaub auf dem Bauernhof“ ausgezeichnet. Sie verfügen über zwei Schlafzimmer, Küche bzw. Küchenzeile, z.T. mit Geschirrspüler. Waschmaschine und Trockner stehen ebenfalls zur Verfügung. Alle Wohnungen sind auch für Kleinkinder geeignet.

Überhaupt die Kinder: Wenn sie nicht im Herbst mit der Heuernte beschäftigt sind oder im Winter bei der Stallfütterung helfen, dann können sie sich auf dem Spielplatz tummeln, die Rutsche hinunter düsen, schaukeln oder im Sandkasten spielen, während die etwas Größeren Wettrennen mit den Tretfahrzeugen veranstalten, Tischtennis spielen oder Turniere am Tischkicker veranstalten. Und dann möchten noch die beiden Hasen Hop und Sally sowie die Kätzchen Felix und Moritz, dass man sich mit ihnen beschäftigt. Auf die erholungsbedürftigen Eltern wartet während dessen die weitläufige Gartenanlage mit der Liegewiese zum Relaxen. Und bei schlechtem Wetter könnte es auch interessant sein, sich mit einem Buch aus der Leseecke in den gemütlichen Aufenthaltsraum zurückzuziehen.

So stellt man sich das Wander-Paradies vor

Berge des Berchtesgadener LandIm Herbst kann man durch die vom Herbstlaub bunten Wälder wunderschöne Spaziergänge machen, Kastanien und Nüsse sammeln und der Bäuerin beim Äpfelpflücken helfen. Der Herbst ist auch die Zeit des Almabtriebs. Dann ziehen festlich geschmückte Kühe von ihrem Almen zurück in ihre Ställe im Tal, teilweise per Schiff über den Königssee. Das ist auch die beste Zeit für kleinere und größere Wanderungen, zum Beispiel auf dem neu eröffneten Alm-Erlebnis-Weg in der Ramsau. Der Rundweg führt vom Taubensee zuerst zur Mordau-Alm und dann über die sogenannte Karschneid auf immerhin 1530 Metern Höhe zur Lattenbergalm und dann zur Moosenalm. 13 Schautafeln informieren den Wanderer über die Almwirtschaft, den Bergwald und die Geologie der Berchtesgadener Alpen. Oder an einem anderen Tag zum Johannishögl mit einem herrlichen Blick auf das nahe Salzburg, dann weiter zur Neubichler Alm mit seinem Kinderhotel, wo die lustigen Ziegen schon auf die Besucher warten. Und auch die Strobl Alm mit einem herrlichen Blick über die traumhafte Bergwelt bei einer „gscheiden Brotzeit“ ist ein lohnendes Ziel. Wer sich näher über die Berge im Berchtesgadener Land informieren will, sollte unbedingt auch das neue „Haus der Berge“ in Berchtesgaden besuchen mit seinen wechselnden Ausstellungen und interessanten Informationen über den Nationalpark Berchtesgaden. Und abgesehen davon: Auch das Gebäude selbst ist sehenswert.

Weitere Ausflugsziele

Dies sind nur einige aktuelle Beispiele für all das, was dort auf den Gast wartet. Die Liste lohnender Ziele ist unendlich. Vom herrlichen Königssee war schon die Rede-. Salzburg mit seinen vielen Sehenswürdigkeiten liegt fast vor der Haustür. Und das Salzburger Freilichtmuseum in Großgmain mit seinen über 100 Originalbauten aus Landwirtschaft, Handwerk und ländlichem Gewerbe erschließt dem Besucher die historische Dimension dessen, was er auf seinen Bergwanderungen gesehen hat. Besonders interessant für Kinder dürfte auch ein Besuch in einem der ältesten Bergwerke Europas sein, dem Salzbergweg Berchtesgaden, das seit einigen Jahren zum Erlebnisbergwerk umgestaltet wurde. Kaum hat man die Bergmannskluft angezogen, geht es mit der Bahn und auf zwei Rutschen hinab in die Tiefe um eine fremde Welt zu erkunden.

Dann wären da noch Bad Reichenhall, Schloss Herrenchiemsee … Aber die Liste der Ziele ist tatsächlich unendlich.

Wenn dann die Gäste am Abend müde, aber voll von Erlebnissen zum Kochhof auf dem Högl zurückkehren, wartet auf sie vielleicht schon ein knisterndes und Funken sprühendes Lagerfeuer, das einlädt, beim Stockbrotbacken oder Grillen den schönen Tag noch einmal an sich vorüberziehen zu lassen oder einfach nur dem über den Bergen aufgehenden Mond zuzuschauen.

[slideshow_deploy id=’23283′]

 

Kochhof     Anfrage an den Kochhof senden
Andreas Kuprian
Högler Straße 60
83451 Piding
Tel.: 08656-546
Fax: 08656-983699
info@kochhof.de
www.kochhof.de