Persönlicher Tipp vom Erlebnisbauernhof Kraus: Das „Land der tausend Teiche“ – eine einzigartige Kulturlandschaft

Auf dem Erlebnisbauernhof der Familie Kraus nahe Tirschenreuth im Oberpfälzer Wald gibt es immer viel zu sehen und vor allem viel zu tun und einen spannenden persönlichen Tipp hat Bauer Willy auch noch für seine Gäste.
Gleich nach dem Aufstehen geht es in den Stall, um zu schauen, ob in der vergangenen Nacht nicht ein kleines Kälbchen geboren wurde. Und dann ab zu den Hühnern, um die frisch gelegten Frühstückseier aus den Nestern einzusammeln.

Nach dem wohlverdienten Frühstück warten im Pferdestall schon die Ponys Lisa und Dona. Zu gerne würden die Kinder sofort mit ihnen los reiten, aber vorher müssen die Tiere gestriegelt und geputzt werden. Dann noch ein Leckerli und auf geht’s! Aber nicht zu lange, denn heute steht noch der persönliche Tipp der Familie Kraus, ein Ausflug ins „Land der tausend Teiche“ auf dem Programm, nachdrücklich von Bauer Willy Kraus empfohlen: „Jeder, der hier bei uns seine Ferien verbringt, sollte unbedingt dorthin fahren. Das, was er dort zu sehen bekommt, ist wirklich einzigartig. Von unserem Erlebnisbauernhof bis nach Tirschenreuth sind es nur wenige Fahrminuten. Und gleich dahinter beginnt das Land der tausend Teiche, das wir hier auch Tirschenreuter Teichpfanne nennen.“

Der persönliche Tipp von Familie Kraus – Karpfen, Biber, Eisvögel und mehr – Eine Wanderung durch das „Land der tausend Teiche“

Das Land der Tausend Teiche
Das Land der Tausend Teiche – © Markt Wiesau

Die Gegend zwischen Böhmen und der Oberpfalz ist uraltes Kulturland, geprägt von Mönchen, Bauern und – hier weitab von allen Meeresküsten für Nicht-Eingeweihte zunächst kaum zu glauben – auch von Fischern. „Verantwortlich“ dafür sind das große Zisterzienserkloster Waldsassen und die damals geltenden strengen Fastenregeln, die das ständige Vorhandensein großer Mengen an Fisch erforderlich machten. So wurden seit der Gründung des Klosters im 12. Jahrhundert zwischen Tirschenreuth und Wiesau über 10.000 Fischteiche angelegt. Nachdem zwischenzeitlich die Zahl der Teiche stark gesunken war, sind es jetzt wieder an die 4.000.

Die Teiche werden traditionell, also naturnah und ökologisch verträglich bewirtschaftet. Dadurch entstanden als unbeabsichtigter, inzwischen aber hoch willkommener Nebeneffekt im Laufe der Zeit zahlreiche wertvolle Biotope, in denen man seltene Tierarten wie den Schwarzstorch oder den Eisvogel ebenso finden kann wie Sonnentau, Arnika oder die Buschnelke.

Der idyllisch gelegene Kornthaner Weiher
Der idyllisch gelegene Kornthaner Weiher lädt zum romantischen Verweilen ein – © Markt Wiesau

Am besten erschließt man sich diese einzigartige Landschaft zu Fuß und sucht sich seinen Weg selbst, mal in diese, dann in jene Richtung. Hier kann man auf die Spuren von Bibern treffen, die einen Baum gefällt haben und nun dabei sind, sich aus den Zweigen ein Zuhause zu bauen. Dort überrascht uns ein bunt gefiederter Eisvogel, wie er pfeilschnell und wie ein Diamant in der Sonne funkelnd am Ufer eines Teiches entlang schießt. Und an einem anderen Teich können wir einem Fischer bei der Arbeit zusehen. „Wir arbeiten in der Natur, mit der Natur und von der Natur.“ Das ist der Grundsatz, nach dem hier gearbeitet wird.

Der Himmelsleiter-Vizinalbahnradweg von oben
Der Himmelsleiter-Vizinalbahnradweg von der Himmelsleiter aus fotografiert – © Markt Wiesau

Wer auf Nummer sicher gehen will, kann sich eine kleine von der Stadt Tirschenreuth herausgegebene Broschüre besorgen, in der zehn Wandertouren in verschiedene Gebiete des „Landes der tausend Teiche“ genau beschrieben werden. Den besten Überblick über alles haben die Besucher von der „Himmelsleiter“ im Zentrum der Tirschenreuter Teichpfanne. Das ist eine kühne Konstruktion aus Holz und Stahl mit einem unvergleichlichen Panoramablick aus 20 Metern Höhe.

Für manche ist der Herbst die beste Zeit, um das Land der tausend Teiche zu besuchen. Für die Fischer kommt die Zeit der Ernte. Die Teiche werden abgefischt. Die Bäume an den Teichen tragen ihr buntes Herbstlaub und Ruhe kehrt ein. Nur einmal noch wird es wieder lebhaft. Dann nämlich, wenn im Oktober die Kornthaner Kirchweih gefeiert wird.

Wer mit Kindern unterwegs ist, der sollte noch den „Fischhofpark“ in Tirschenreuth mit seinen zahlreichen Attraktionen und Spielmöglichkeiten besuchen. Speziell im Sommer, wenn es heiß ist, lädt dort der Wasserspielplatz „Fischers Fritz“ so richtig zum Plantschen und allem, was dazu gehört ein: Man kann Sandburgen und Wassergräben bauen und versuchen, auf den übergroßen Holzfisch zu klettern.

Wippe, Schaukel, Hüpflager und ein Erlebnisturm mit Superrutsche

Zurück von diesem bezaubernden Ausflug ins Land der tausend Seen lassen die Erwachsenen den Tag gern auf der Terrasse mit einem Glas Wein oder einer lokalen Spezialität, einem Zoigl-Bier ausklingen. Und die Kinder treffen sich am Lagerfeuer zum Würstchen braten – spannendes Hofleben auf dem Erlebnisbauernhof also.

Lange halten sie es hier aber nicht aus, denn der Tag ist noch lange nicht zu Ende. Die Kühe und die Kälber warten schon darauf, dass sie gefüttert werden. Und auch die Schweine, Ziegen und Hasen machen sich jetzt lautstark bemerkbar. Da ist immer jede Hand willkommen, nicht nur zum Füttern, sondern auch zum Streicheln der Tiere. Und Bauer Willy freut sich über jeden, der ihm beim Melken zuschaut und vielleicht auch noch wissen will, wie so eine Melkmaschine funktioniert.

Das beliebte Mini-Riesenrad auf dem Erlebnisbauernhof
Das beliebte Mini-Riesenrad auf dem Erlebnisbauernhof

Das Aufregendste aber kommt noch: die große Spielscheune. Hier kann man nach Herzenslust herum toben und springen. Rutschen, Schaukel, Wippe und vor allem ein großes Hüpflager warten dort auf ihre Benutzer. Die Hauptattraktion ist aber der Erlebnisturm mit seiner Superrutsche.

Der tolle Erlebnisturm mit seiner Superrutsche
Der tolle Erlebnisturm mit seiner Superrutsche

Irgendwann aber wird jedes Kind müde. Und vielleicht schwirrt dann jener bunt gefiederte Eisvogel, den wir im Land der tausend Teiche beobachten konnten, im Traum noch einmal funkelnd in allen Farben vorbei.

Die Familie Kraus freut sich auf ihre Gäste!
Die Familie Kraus freut sich auf ihre Gäste!

 

Kontaktdaten Ferienhof:

Erlebnisbauernhof
Willy Kraus
Gründlbach 2
95643 Tirschenreuth
Telefon: +49 (0)9631-3731
Telefax: +49 (0)9631-6845
Willy.Kraus@t-online.de
www.erlebnisbauernhof-kraus.de

Kontaktdaten Ausflugsziel:

Markt Wiesau
Marktplatz 1
95676 Wiesau
Telefon: +49 (0)9634-9200-0
Telefax: +49 (0)9634-2511
poststelle@wiesau.de
www.wiesau.de