Persönlicher Tipp der Familie Feinen: knisternde Spannung im Kriminalhaus Hillesheim im Herzen der Eifel – und sanfter Schrecken!

„… wo Miss Marple um die Ecke schielt und Sherlock Holmes seine Pfeife raucht.“

Der Ferienhof Feinen liegt im kleinen Eifeldorf Fleringen, ca. 100 km südlich von Köln. Von Fleringen aus sind es nur wenige Autominuten bis nach Hillesheim, wo sich seit 2007 das „Kriminalhaus“ befindet – ein Ausflugsziel, das Bauer Markus Feinen seinen Gästen besonders gerne empfiehlt, ist er doch selbst wie auch seine Ehefrau Carmen hauptberuflich Polizeibeamter und darüber hinaus auch Autor von bisher sechs Krimis – und insofern „vom Fach“. Und überhaupt: Seit dem Erscheinen des ersten „Eifel-Krimis“ vor inzwischen fast 30 Jahren ist die Eifel weit über ihre Grenzen hinaus als Schauplatz zahlreicher Verbrechen bekannt geworden. Obgleich diese Verbrechen nie begangen wurden, weil sie nur der Phantasie von Krimiautoren entsprungen sind, lohnt sich ein Besuch der „Originalschauplätze“ immer.

Persönlicher Ausflugstipp: das Kriminalhaus Hillesheim

Kriminalhaus Hillesheim& Sherlock Holmes
Kriminalhaus Hillesheim & Sherlock Holmes – © KBV Verlags- und Medien – GmbH

Das alte Gemäuer mitten in Hillesheim hat es in sich. Nicht nur, dass es eine umfangreiche Krimi-Bibliothek enthält, die inzwischen auf über 30.000 Bände angewachsen ist. Besonders im Dachgeschoss meint man den Geist von Arthur Conan Doyle oder von Agatha Christie zu spüren, denn dort befinden sich originelle Sammlungen zu beiden Autoren.

Krimiarchiv im Kriminalhaus
Krimiarchiv im Kriminalhaus – © KBV Verlags- und Medien – GmbH

Speziell Sherlock Holmes-Fans werden von den zahlreichen Devotionalien und anderem „Schnickschnack“ aus der Baker Street Nr. 221B, den man dort auch finden kann, begeistert sein. Wem das noch nicht reicht, für den gibt es im „Café Sherlock“ eine „Chocolat Poirot“ oder die Kaffee-Spezialröstung „Schwarzer Tod“, dazu lebensgroße Puppen bekannter Krimi-Figuren, Fotografien, Gemälde etc. Und im Winter knistert nicht nur im ganzen Haus die Spannung, sondern im Kamin auch ein anheimelndes Feuerchen. Ein Besuch lohnt sich!

Cafe Sherlock - Blick zur Theke
Cafe Sherlock – Blick zur Theke – © KBV Verlags- und Medien – GmbH

Um die knisternde Spannung, wie sie im „Kriminalhaus“ in der Eifel herrscht, zu erleben, muss man aber nicht unbedingt dorthin fahren. Neuerdings ist sie auch auf dem Ferienhof Feinen selbst zu spüren, allerdings – wie Bauer Markus Feinen betont – sehr speziell und nur bei besonderen Gelegenheiten, über die er sogleich Auskunft geben wird.

Total spannendes Hofhighlight: „Krimiwochenende für Kinder“: Wer hat die Pute gestohlen?

Gastgeber Markus Feinen mit der gestohlenen Pute
Gastgeber Markus Feinen mit der gestohlenen Pute

Zuvor noch einiges Wissenswerte zum Ferienhof Feinen. Dieser Hof ist ein sogenannter Arche-Hof, d.h. man hat es sich hier zur Aufgabe gemacht, Tierrassen, die früher auf fast jedem Bauernhof anzutreffen waren, durch Erhaltungszucht vor dem Aussterben zu bewahren. Das ist zwar kein Krimi, aber auch eine spannende Sache und ermöglicht den Feriengästen nicht nur einen Einblick in die ursprünglich auf den Bauernhöfen herrschende Artenvielfalt. Man kann auch seinen Teil zu diesem Projekt beitragen, indem man zum Beispiel bei der Fütterung und Pflege der vielen Tiere mithilft.

Aber jetzt: dem Täter dicht auf den Fersen sein

Aber auch sonst gibt es für Groß und Klein auf dem Hof so viele interessante und vielfältige Angebote und Erlebnismöglichkeiten, dass man mitunter Mühe hat, für sich das Richtige auszuwählen, so dass ein Aufenthalt bei Familie Feinen nie langweilig wird. Und wenn doch oder wenn es mal regnen sollte: Dann kommen die gestohlene Pute und die Suche nach dem Täter gerade recht.

Von Markus Feinen erfahren wir, dass es jetzt speziell für Kinder von 5 bis 15 Jahren Krimi-Wochenenden gibt. Dazu werden die Kinder, die hier mitmachen und Detektiv spielen wollen, in mehrere Gruppen eingeteilt, um einen spannenden Kriminalfall zu lösen, also zum Beispiel besagte Pute wieder zu finden und den Täter zu überführen. Wie bei echter Polizeiarbeit müssen die Kinder die (ihnen per Video-Aufzeichnung vorgeführten) Vernehmungen der Verdächtigen auswerten, Personen auf dem Bauernhof befragen, Beweismittel aufspüren, Alibis überprüfen, um am Ende dann hoffentlich den Täter festnehmen zu können.

Damit die Erwachsenen nicht neidisch werden, bietet Markus Feinen für sie Krimilesungen an, angereichert durch Schauspieleinlagen, die für die richtige Atmosphäre sorgen. Wer noch mehr davon möchte, der kann sich danach in einen der bisher sechs von Markus Feinen verfassten Krimis vertiefen, die man natürlich auch kaufen kann.

Der geheimnisvolle Escape-Room von außen
Der geheimnisvolle Escape-Room von außen

Ab August bzw. September stellt der dann fertiggestellte hofeigene „Escape-Room“ besonders Mutige vor eine Herausforderung ganz eigener Art. Nachdem sie mehr durch Gutgläubigkeit als durch eigene Dummheit in die Fänge eines gewissen Dr. Stahl geraten sind, der ganz in der Nähe des Hofes sein Unwesen treibt, müssen sie nun versuchen, sich daraus wieder zu befreien, anderenfalls drohen sie zu Forschungsobjekten des offenkundig verrückten Arztes zu werden, was wiederum unangenehme Folgen nach sich ziehen könnte. Natürlich alles nur Fiktion – aber bei guten Krimis weiß man nie …

Markus Feinen versteht etwas von Krimis
Markus Feinen versteht etwas von Krimis

 

Kontaktdaten Ferienhof:

Ferienhof Feinen
Familie Feinen
Brunnenstraße 6
54597 Fleringen
Tel.: 06558-8570
Fax: 06558-1257

www.ferienhof-feinen.de

Kontaktdaten Ausflugsziel:

KBV Verlags- und Medien – GmbH
Am Markt 5 – 7
54576 Hillesheim
Tel. 06593-99896-0
Fax. 06593-99896-20
info@kbv-verlag.de
www.kriminalhaus.de

Bildquellen:
© Ferienhof Feinen
© KBV Verlags- und Medien – GmbH