Urlaub auf dem Bauernhof in Norddeutschland

Leuchtturm Westerheversand Panorama

Leuchtturm Westerheversand Panorama

Die norddeutsche Landschaft ist flach, bestens für ausgedehnte Wanderungen und Radtouren geeignet. Die norddeutschen Bundesländer liegen entweder direkt am Meer oder in dessen unmittelbarer Nähe. Man kann einen Bauernhofurlaub wunderbar mit traumhaften Ferien am Meer verbinden.

Neben den üblichen Hoftieren wie Kühen, Schafen, Schweinen, Enten oder Hühnern gibt es auf norddeutschen Ferienhöfen oft auch Pferde und Ponys. So können die Urlauber ausgiebige Ausritte in die schöne Landschaft Norddeutschlands unternehmen oder am Strand entlang reiten, was immer ein ganz besonderes Erlebnis ist, wenn die Wellen an die Hufe der Pferde schlagen. Immer wieder kann man auch mal vom Pferd steigen, es neben sich herführen und selbst mit den bloßen Füßen am Strand entlang laufen und vielleicht dabei sogar ein paar schöne Muscheln finden.
Natürlich hat es auf nahezu jedem Hof auch einen Streichelzoo für Kinder, darin befinden sich Hasen, Kaninchen, Meerschweinchen, jede Menge Katzen und natürlich gehört auch ein kinderlieber Hofhund dazu. Die Tiere dürfen die Urlauber jederzeit streicheln, oft auch bei der Fütterung und Pflege helfen. Der Bauer freut sich immer über jede helfende Hand, wenn es darum geht, den Stall auszumisten und mal ein paar Tage lang „Bauer“ zu spielen. In Gummistiefel und Latzhose zu schlüpfen, das macht besonders Stadtmenschen immer großen Spaß.

Wenn die Urlauber zur Erntezeit auf den Bauernhof kommen, dürfen sie natürlich auch jederzeit gerne bei der Einbringung der Ernte helfen. Die Bäuerin wird entzückt sein, wenn sich die Frauen und Kinder zu ihr in die große Bauernküche gesellen und sie gemeinsam das Obst und Gemüse waschen, putzen, zerkleinern und zu leckeren Hofprodukten weiterverarbeiten. Da wird Marmelade gekocht und sauer eingelegt, da gibt es Kompott und Mus, da wird duftender Apfelkuchen gebacken und die Kräuter werden getrocknet. Man lagert Äpfel, Karotten, Zwiebeln und Kartoffeln im Keller ein und füllt nach und nach die Regale der Speisekammern mit frischen Köstlichkeiten für den Winter. Die Männer wiederum helfen beim Heumachen und beim Einfahren der Ernte auf dem Feld. Manchmal fahren sie auch mit dem Bauer in den Wald hinaus, flicken dort einen Weidezaun oder hacken mit ihm zusammen Holz. Nach getaner Arbeit gönnen sich die fleißigen Bauernhofhelfer ein erfrischendes Bad im Meer oder im hofeigenen Badesee.

Fahrradtour am Meer

An anderen Tagen nehmen sie sich frei von der Hofarbeit und unternehmen erlebnisreiche Ausflüge zu den touristischen Highlights an Nord- und Ostsee oder im Landesinneren. Sie genießen das typisch friesische Teezeremoniell in einer der zahlreichen Teestuben und lassen sich in den Gasthäusern von regionalen Spezialitäten verwöhnen. Sie unternehmen Städtetouren, besuchen Museen und Galerien, Schlösser und Gärten und machen ausgiebige Einkaufsbummel, vielleicht sogar irgendwo an einer Strandpromenade. Die Kinder möchten in einen Zoo oder in ein Wildtiergehege und vielleicht auch mal einen Freizeit- oder Erlebnispark besuchen. In jedem Fall ist Eisessen angesagt, das gehört für Kids zu jedem Ausflugsprogramm dazu. Müde aber voller neuer Eindrücke kehren die Feriengäste am späten Nachmittag wieder auf den Hof zurück und die Kinder laufen schnell noch zu allen Ställen, um ihre tierischen Freunde zu begrüßen und um ihnen ein paar Leckereien vorbei zu bringen. Sollte das Wetter mal schlecht sein, dann gibt es auf den Ferienhöfen meist umfangreich ausgestattete Spielzimmer oder ganze Spielscheunen, wo man sich auch drinnen einem herrlichen Spiel- und Bastelvergnügen hingeben kann.

Ein Bauernhofurlaub in Norddeutschland ist in jedem Fall für die ganze Familie ein tolles Event – abenteuerlich, lehrreich, erholsam und gemütlich zugleich.

Bilder, © Foustontene, Ingo Bartussek, Katja Xenikis, travelguide, fotolia.com

 

ARVE Fehler: id und provider shortcode Attribute müssen für die alten Shortcodes gesetzt sein. Es ist empfehlenswert auf den neuen [arve] Shortcodes zu wechseln der nur die URL braucht.

Kommentar Hinzufügen