Urlaub mit Kindern auf dem Bauernhof

Urlaub mit Kindern auf dem Bauernhof

Der Urlaub mit Kindern ist immer kurzweilig. Die lieben Kleinen mit ihrem Tatendrang und ihrer Lebenslust sorgen schon dafür, dass es den Eltern nicht langweilig wird! Da die kids jedoch selbst voller Ideen und Phantasien stecken soll natürlich auch für sie im Kinderurlaub keine Langeweile aufkommen, sonst kann die Stimmung sehr schnell umschlagen und sie fangen an zu quengeln. Die Eltern sollten also ein Urlaubsquartier  wählen, das allen gerecht wird. Denn wo die Kinder glücklich und ganztags vollauf beschäftigt sind, da haben die Eltern ebenfalls ihre Ruhe und können sich entspannt zurücklehnen. Die trefflichste Ferienmöglichkeit hierzu ist immer noch der Urlaub mit Kindern auf einem aktiven Bauernhof. Nicht nur das es hier unzählige und ganz verschiedene Tiere zu bestaunen gibt, die man streicheln, füttern und zum Teil auf dem Arm herumtragen kann, man kann auf einem Bauernhof zudem unglaublich viel entdecken. Da werden die Kinder die ersten Tage des Ferienaufenthaltes erst mal auf abenteuerliche Entdeckungsreise auf dem Hof gehen, bevor sie überhaupt nach Freizeitaktivitäten irgendwelcher Art anfragen.

Davon gibt es auf dem Hof gerade genug, zumindest auf Ferienhöfen, die insbesondere auf Familien mit Kindern und auf ausgesprochenen Kinderurlaub eingestellt sind und genau so einen Hof sollte man auswählen!

Abwechslungsreiches Hofprogramm für Jung und Alt

Die Höfe veranstalten oftmals am Nachmittag diverse Events wie Basteln oder gemeinsames Ernten von Früchten aus dem Bauerngarten. Die Früchte werden dann zu Marmelade, Saft, Sirup und Kompott verarbeitet. Man bäckt zusammen Bauernbrot oder Bauernpizza im alten Holzbackofen. Von der Bäuerin angeführt geht es gemeinsam auf eine Kräuterwanderung. Der Bauer führt die Gäste hingegen in die Kunst des Melkens ein. Nicht selten werden auf dem Hof selbst Käse und andere Milchprodukte hergestellt. Auf einigen der Höfe dürfen die Feriengäste gerne mit dabei sein. Fällt der Ferienaufenthalt in die Zeit der Ernte von Korn und anderen Feldfrüchten, so können die Bauernhofurlauber dabei ebenfalls mit anpacken. Zur Weihnachtszeit werden Plätzchen, Stollen und Lebkuchen gebacken. Gemeinsam wird der Hof mit Tannenzweigen, Zapfen und den schönsten, selbstgebastelten Dekorationen geschmückt. Ein süßer Duft von Zimt und Orangen liegt dann in der Luft und erfüllt jeden Raum.

Ein Stalldiplom für fleißige Helfer

Die ganz Fleißigen, die voller Tatkraft auf dem Hof und bei der täglichen Stallarbeit mithelfen möchten, die können sich ein tolles Stalldiplom erarbeiten, welches natürlich mit nach Hause genommen werden darf. Hierzu gehören das Füttern und Pflegen der Tiere, die Ponys und Pferde müssen beispielsweise gebürstet und gestriegelt werden, man kann beim Ausmisten der Stallungen mithelfen, die Eier aus den Nestern der Hühner stibitzen, dem Bauern beim Reparieren der Zäune und Tore behilflich sein, sich als emsiger Erntehelfer betätigen oder beim Verkauf der köstlichen Hofprodukte im Hofladen mitwirken. Auf einem Bauernhof gibt es immer viel zu tun und jede Menge Arbeit fällt an, da freut sich der Bauer über jede helfende Hand.

Bauernhofrallys & Reiterhofolympiaden

Zur belustigenden Unterhaltung mit sportlich aktivem Einsatz werden auf vielen Höfen so genannte Bauernhofrallys oder Bauern- und Reiterhofolympiaden veranstaltet. Was muss man sich darunter vorstellen, wird sich so manch einer fragen? Die Bauern stellen hierfür zahlreiche Hindernisse auf, die es zu überwinden, zu umgehen oder darunter hindurch zu krabbeln gilt. Weiterhin müssen die Feriengäste an diversen Stationen Aufgaben erfüllen um zur nächsten Station gelangen zu können. Entweder kämpft bei so einer Bauernhofrally jeder für sich allein und wer der erste am Ziel ist, der steigt als Gewinner aufs Siegertreppchen. Er erhält sicherlich eine tolle Urkunde mit Siegel oder sogar eine Medaille. Andere Höfe veranstalten ihre Bauernhofolympiaden dergestalt, dass dabei jeweils zwei Gruppen gebildet werden, die gegeneinander antreten müssen. Nur eine der beiden Gruppen kann dabei gewinnen. Finden die Ferien auf einem Reiterhof statt, dann kann diese Rally natürlich auch mit oder auf Ponys und Pferden ausgeführt werden. Beispielsweise liegt bei den kids voll im Trend die Ponys mit hautverträglichen Naturfarben kunterbunt zu bemalen. Oder den Pferden werden die Mähnen und der Schweif zu kunstvollen Gebilden gepflochten. Die passionierten und langjährig sattelfesten Reiterfreunde können im Rahmen einer solchen Olympiade am Hindernisspringen teilnehmen.

Angeln und Kräuterkunde

Bei einem Urlaub mit Kindern auf dem Bauernhof wird es aber auch den Erwachsenen nicht langweilig. Führt der Hof eigene Fischteiche dann ist oftmals auch das Angeln mit Angelschein erlaubt. Anschließend werden die fangfrischen Fische gemeinsam ausgenommen. Im hauseigenen Räucherhaus werden sie geräuchert oder auf dem Grill mit feinen Kräutern aus dem Kräutergarten zubereitet. Hierbei werden die Kinder ganz nebenbei von der Bäuerin in die Kräuterkunde eingeführt.

Ein Kessel Buntes – oder auf gut schwäbisch: „Von ällem ebbes“

Gemeinsame Ausritte begeistern alle Kinder.
Gemeinsame Ausritte begeistern alle Kinder.

Zur Herbstzeit werden gemeinsam lustige, bunte Drachen gebastelt, die man zusammen steigen lässt. Man verirrt sich unter lautem Schabernacktreiben in den unzähligen Gängen eines tollen Maislabyrinths, welches der Bauer für seine Feriengäste ins  Maisfeld geschnitten hat. Ausritte mit den Ponys und Pferden querfeldein durch Wiesen und Felder sind bei Reitfreunden sehr beliebt. Strandritte bei einem Ferienhof, der unmittelbar am Meer gelegen ist, das ist ein top Highlight welches alle Bauernhofurlauber ausgiebig genießen. Ebenso die aussichtsreichen Kutschfahrten während der warmen Monate und die Pferdeschlittenfahrten im schneereichen Winter. Im Sommer wird mancherorts im duftenden Heubett geschlafen. Durch die Dachluke der Scheune kann man dabei des Nachts die Sterne am samtschwarzen Himmelszelt funkeln sehen. Ein Lagerfeuer zu entzünden, Stockbrot zu backen, leckere Würstchen oder Fleisch zu grillen, das gehört ebenfalls zu den Klassikern eines allseits beliebten Bauernhofurlaubes. Vielleicht erzählt man sich im Tipi oder Zelt während des Campurlaubes auf einem Ferienhof gruselige Geschichten oder liest Spannendes aus einem Buch vor. In der Nacht werden lodernde Fackelwanderungen von den Gastgebern veranstaltet. Am Tage geht man zur Sommerzeit in den hauseigenen Badeseen und Weihern ausgiebigem Plantschvergnügen nach. Im Winter kann man womöglich auf dem Schlittenhang vor dem Haus rodeln oder einen Schneemann bauen. In den nahe gelegenen Skigebieten trifft man sich zum Skifahren oder Langlaufen. Auf zugefrorenen Seen wird Schlittschuh gelaufen und im hofeigenen Forst zur Weihnachtszeit ein Tannenbaum für das eigene Ferienquartier geschlagen.

Fazit

Die Vielfalt der unterschiedlichsten Freizeitgestaltungsmöglichkeiten, die man auf  Bauernhöfen deutschlandweit erleben kann, ist von allen Ferienunterkünften unübertroffen! Egal ob Klein oder Groß, hier ist für alle Abenteuer, Spiel, Spaß, Spannung, Erlebnis aber auch Ruhe, Natur pur und Relaxen angesagt. Ganz wie es dem Gast beliebt!