Mittelkärnten

Mittelkärnten ist für seine Mischung aus grünen Auen, saftigen Almwiesen und spektakulären Alpenhöhen wie den Nockbergen und der Saualpe bekannt.

Familienurlaub in Mittelkärnten: Zwischen Drau-Städten und den Nockbergen

Die weiten grünen Landschaften rund um die Drau und die malerischen Felswände des Biosphärenparks Nockberge verlocken in Ihrem Urlaub mit der Familie zum Radfahren und Wandern. Die Region ist darüber hinaus für ihre vielen kristallklaren Gewässer, z.B. in Flattnitz und bei Spittal, bekannt. Ausflüge in das Bergland und Skitrips im Winter können Sie auf die berühmte Saualpe unternehmen, die als Panoramadorf mit familienfreundlichen Resorts einlädt. Besuche in Städten wie Klagenfurt und Villach eröffnen Ihnen außerdem einen spannenden Blick auf die vielfältige Kultur im Süden Österreichs.

Alles, was Sie über Mittelkärnten wissen müssen

Kärnten ist das südlichste Bundesland in Österreich. An der Grenze zu Italien und Slowenien gelegen, fasziniert die Region ihre Besucher mit ihren malerischen Flusslandschaften, aus denen heraus sich die mächtigen Felswände und Berge der Gurktaler Alpen erheben. Bemerkenswert sind insbesondere die kristallklaren Seen, an denen Sie Ihren Urlaub mit erholsamen Badetagen ergänzen können. Die Städte des Bundeslandes sind von barocker Architektur und von Einflüssen des nahen Italiens geprägt. In St. Veit an der Glan wandeln Sie z.B. durch den mediterran inspirierten Arkadenhof des weiß verputzten Rathauses. In Feldkirchen sind es die Filial- und Stadtpfarrkirchen, die mit ihren markanten Dachhauben zum Wahrzeichen für die Gegend geworden sind. Nicht nur in der warmen Jahreszeit können Sie sich aktiv in Mittelkärnten betätigen. Sobald der erste Schnee fällt, sind die Ausläufer der Gurktaler Alpen bestens zum Skifahren und Snowboarden geeignet. Viele der hiesigen Sportschulen bieten Kurse für Familien und insbesondere Kinder an. Ein umfassendes Aktivprogramm erwartet Sie ebenso im Panoramadorf Saualpe in den Karawanken. Spektakulär sind vor allem die Wander- und Reitwege. Vor Ort nimmt man Sie und Ihren Nachwuchs z.B. zum Lama-Trekking mit.

St. Veit an der Glan: idyllisches Städtchen in Mittelkärnten

St. Veit Hauptplatz mit Rathaus
St. Veit Hauptplatz mit Rathaus

In St. Veit an der Glan erwartet Sie eine architektonische Mischung aus Barock und später Gotik. Neben dem italienisch inspirierten Rathaus sind der Hauptplatz mit dem Vogelweide-Brunnen und der Pestsäule sowie die Pfarrkirche sehenswert. Die Klosterkirche "Unsere Liebe Frau" sticht ebenfalls als eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Kärnten sofort ins Auge: Aus dem Mittelalter stammend, wurde Sie mehrfach verändert und mit einer kupfernen Haube versehen. Im Umfeld breiten sich saftig grüne Wiesen und Almen rund um die Mündung von Wimitz und Mühlbach in die Glan aus. Zum Baden können Sie an den Hörzendorfer See hinaus fahren, der gleichzeitig beliebt bei Anglern ist.

Erholsame Tage in Feldkirchen und Umgebung

Feldkirchen ist ein empfehlenswerter Ausgangspunkt, um das Flachland von Kärnten zu erkunden. Gleich drei Seen verlocken hier zum Baden und Sporttreiben: der Dietrichsteiner, der Maltschacher und der Flatschacher See. Am Horizont erhebt sich der Gipfel des 1.069 m hohen Taubenbühels, von dem aus Sie eine herrliche Aussicht über die Region genießen. Unternehmen Sie von hier aus einen Ausflug zur mittelalterlichen Burg Dietrichstein oder zu den Schlössern Lang und Poitschach. Die Burgruine Prägrad eröffnet Ihnen ebenfalls einen spannenden Einblick in die Zeit des Mittelalters.

Sehenswürdigkeiten in Kärnten: Was es im Urlaub zu entdecken gibt

Selten besucht und daher das perfekte Terrain für eine ruhige Wanderung, ist der Weißensee. Am Fuß der Gailtaler Alpen erstreckt sich das Gewässer über 11 km hinweg und bietet Ihnen entlang seines Ufers exzellente Wege zum Wandern. Durch das klare Wasser können Sie bis zum Grund sehen. Das sonnige Klima Mittelkärntens sorgt darüber hinaus für beste Badetemperaturen – im See herrschen im Sommer bis zu 24°C. Zum Relaxen ist Bad Kleinkirchheim ideal, das im Winter auch zu einem beliebten Skirevier wird. Im Sommer lohnen sich hier spannende Kajaktrips. Die Thermen des Kurbades verlocken zum Saunieren und offerieren Ihnen günstige Massagebehandlungen.

Sport und Freizeit: Unterwegs in Mittelkärnten

Die Saualpe ist einer der schönsten Mittelgebirgszüge in Kärnten. Als Teil der Lavanttaler Alpen fasziniert die Region mit ihren mehr als 2.000 m hohen Gipfeln, Wasserfällen und saftig-grünen Tälern. Beim Wandern können Sie z.B. zur Klippitztörl-Hütte oder zur Weißbergerhütte beim Gertrusk aufbrechen. Empfehlenswert sind außerdem Ausflüge hinauf zum Georgiberg, von wo aus Sie die Saualm erblicken können. Radfahrer finden am Klopeiner See gute Bedingungen für ihr Hobby. Am Wegesrand gibt es eine Reihe guter Badestrände, an denen Sie einen Halt einlegen können. Die Gemeinde St. Kanzian ist bekannt für ihre guten Restaurants und Cafés.

Wintersport in Mittelkärnten: Nockberge und Flattnitz

Flach abgerundete Kuppen und grüne Almen prägen die Nockberge, das höchste Gebirgsmassiv inmitten der Gurktaler Alpen. Besonders herausragend ist der 2.336 m hohe Große Königstuhl im Dreiländereck von Kärnten, der Steiermark und Salzburg. In der gesamten Region finden Sie exzellente Voraussetzungen zum Skifahren. Skischulen und Seilbahnen bieten ebenso wie Skiverleihs ihre Dienste vor Ort an. Großer Beliebtheit erfreuen sich allem voran der Mirnock bei Bad Kleinkirchheim, der Wöllander Nock und die Gerlitzen.

Auch der Luftkurort Flattnitz befindet sich in den Ausläufern der Gurktaler Alpen und hat sich seit Jahrzehnten zu einem der schönsten Wintersportreviere Mittelkärntens entwickelt. Rund um die Flattnitzer Höhe finden Sie mehrere gute Pensionen. Für rasante Abfahrten können Sie die Pisten am Hirnkopf nutzen. Darüber hinaus verfügen Flattnitz und die Umgebung über ein weitverzweigtes Geflecht an Loipen für Langlauffans. Die Hauptloipe führt insgesamt 15 km rund um den Ort und zu großen Teilen am Flattnitzer Bach entlang bis an die Landesgrenze zur Steiermark. Die Strecke ist grundsätzlich für alle Altersklassen geeignet.

Tipps zum Sparen: Rabatte und Vergünstigungen

Für Ihren Familienurlaub ist die Kärnten Card die perfekte Möglichkeit, um effektiv Geld zu sparen. Bis zu 100 Ausflugsziele sind im Preis inbegriffen. Etwa 60 Partnerorganisationen gewähren Ihnen lukrative Rabatte. Gültig ist die Karte von Mitte April bis Ende Oktober. In ganz Kärnten finden Sie verschiedene Verkaufsstellen, u.a. die Tourismusbüros und Pensionen, die Ihnen die Kärnten Card direkt anbieten. Einige Unterkünfte machen Ihnen die Karte für die Dauer Ihres Aufenthalts sogar zum Geschenk. Zu beachten ist, dass Sie in Verbindung mit der Kärnten Card stets einen Lichtbildausweis mit sich tragen sollten.


Tourist-Information

Tourismusregion Mittelkärnten – Erlebnisregion Hochosterwitz kärnten:mitte Gesellschaft mbH
Hauptplatz 23
A-9300 St. Veit an der Glan
Tel.: (+43) - 421245608
Fax.: (+43) - 421245616

E-Mail: office.tourismus@kaernten-mitte.at
Homepage: www.kaernten-mitte.at

Webcams aus der Region

Mittelkärnten
ohne Gewähr

Das könnte Sie auch interessieren:
Ferienhof Nißl
Raten, Basteln und Lernen auf der Bauernhofurlaub.de-Kinderseite
Ferienwohnungen Hardthof
Verschenken Sie einen Bauernhofurlaub
  Service-Telefon +49 8362 9303622  |  Erlebnis-Shop |  Urlaubsbörse |  Partnerlogin |  Bauernhof eintragen