Salzburger Seenland

Das Erholungsgebiet Salzburger Seenland verzaubert seine Besucher mit seinen idyllischen Landschaften und tiefblauen Seen.

Entspannung pur

Das Salzburger Seenland umfasst den Wallersee und die drei Trumer Seen Mattsee, Grabensee und Obertrumer See. Der Wallersee ist der größte und der einzige, auf dem Motorboote erlaubt sind. Die Trumer Seen sind aufgrund ihrer eindrucksvollen Fauna Naturschutzgebiete. In diesem malerischen Erholungsgebiet bei Salzburg gibt es 14 liebenswürdige Ortschaften mit hübsch angelegten Kräutergärten und kreativen Gerichten aus Heilpflanzen. Beliebt ist die Region vor allem bei Naturliebhabern, Wanderern und Radlern. Die Routen sind sehr gut ausgeschildert und halten meist wissenswerte Informationen über die Landschaft und die Umgebung bereit.

3-Seen Panorama: Obertrumer See, Mattsee und Grabensee
3-Seen Panorama: Obertrumer See, Mattsee und Grabensee

Wissenswertes zur Region

Die leicht hügelige Landschaft des Salzburger Seenlandes bildet die ersten Ansätze der Österreichischen Alpen. Die Region liegt im Nordosten der Mozartstadt Salzburg, nur ca. 20 Autominuten entfernt. Insgesamt umfasst das Gebiet eine Fläche von 260 km², vier Seen und 14 Orte, die zusammen ca. 44.000 Einwohner zählen. Der nährstoffreiche Boden macht das Salzburger Seenland für seine Kräutervielfalt und -pfade bekannt. Die Kräutergärten können während einer Radtour entdeckt werden oder die Ziele für Spaziergänge durch die idyllische Gegend sein. Besonders beliebt sind die vielen Themenwanderwege der Region. Ob man sich nun für Literatur, Geschichte, Natur oder Märchen interessiert: Jedem wird hier etwas Ausgezeichnetes geboten. Außerdem sind die Routen anschaulich kategorisiert, sodass man auf Anhieb den Schwierigkeitsgrad, die Entfernung und die ungefähre Dauer der Wanderung ablesen kann. Wie der Name Salzburger Seenland schon verrät, kommen die Wassersportaktivitäten natürlich auch nicht zu kurz. In insgesamt 11 Strand- und Freizeitbädern wird für Abkühlung gesorgt. Auch für die kleinen Urlauber ist mit vielen Attraktionen wie bspw. Achterbahnen, einem Tierpark und einem Hochseilpark gesorgt.

KRÄUTERleben erleben

Die Region ist schon seit vielen Jahren für den Anbau von Heil-, Wild- und Küchenkräutern bekannt. Um die Wirksamkeiten und Besonderheiten der einzelnen Gewächse auch weiterzutragen, hat die Initiative KRÄUTERleben verschiedene Lehrpfade errichtet. Mit dem Rad können Besucher die 14 Stationen des Themenradweges "Von Kräutergarten zu Kräutergarten" erkunden. Für Kinder ist besonders das Kräuterwichtl Kinderquiz ein echter Spaß. In jedem Ort steht ein Kräuterwichtl, der sich liebevoll um den Kräutergarten kümmert und Fragen für die Kleinen bereithält. Die Mühen werden am Ende der Tour natürlich mit einer kleinen Überraschung belohnt. Passend zum Radweg gibt es auch noch die Aktion "KRÄUTERgenuss". Hier wird den Besuchern die Möglichkeit geboten, die in der Natur entdeckten Kräuter auch gleich in passenden Gerichten zu probieren und so das Kräutererlebnis perfekt zu machen.

Wandern

Aktiven Literaturliebhabern zeigt der Literarische Spaziergang durch Haunsberg, wie die Schriftsteller, Mundartdichter und musikalischen Künstler früher gelebt haben. Wer sich speziell für den Schriftsteller Franz Braumann interessiert, kann auf dessen Spuren wandeln. Auf dem 3,6 km Literaturpfad veranschaulichen 12 Tafeln seine Interessen und Literaturrichtungen. Ein weiterer historischer Wanderweg ist der Eiszeit Rundweg. An elf Stationen werden die Zeugen der Eiszeit und deren Auswirkungen für die Region verdeutlicht. Je nach Laufpensum, kann die Route von 13 km auf 7 km verkürzt werden. Ein atemberaubendes Panorama auf das Voralpenland bietet der Tannberg Rundweg. Diese 13 km lange Halbtageswanderung führt über den 786 m hohen Tannberg. Ein Rundweg für Groß und Klein ist der Wanderweg um den Mattsee. Hier gibt es nur eine leichte Steigung von ca. 50 hm. Die Strecke von ungefähr 13 km dauert im Durchschnitt 3 h und belohnt werden die fleißigen Wanderer mit einer willkommenen Abkühlung im kalten Nass des Mattsees. Wer mit der ganzen Familie die wunderschöne Natur des Wenger Moores erkunden möchte, sollte den 3 km langen Themenweg wählen. Der Weg ist gut ausgebaut und auch mit dem Kinderwagen oder Rollstuhl gut passierbar. Im Rahmen dieser Wanderung können die Besucher den faszinierenden Hochmoorcharakter entdecken und viel wissenswertes über dieses natürliche Phänomen lernen.

Das Elixier des Lebens

Wie der Name Seenland schon verrät, dreht sich hier alles ums Wasser. Der Mattsee ist der größte der vier Seen und bietet auch die meisten Aktivitäten. Besucher, die gern mit einem Elektroboot hinaus auf den See fahren möchten, sind hier genau richtig. Es besteht aber auch die Möglichkeit, ein Tret- oder Ruderboot auszuleihen und entspannt über das klare Wasser zu gleiten. Der Verleih bietet außerdem Segelboote an. Wer sich damit noch nicht auskennt, es aber schon immer einmal lernen wollte, ist in der Segel- und Surfschule Steiner gut aufgehoben. Die Schule ist sehr flexibel mit ihrem Kursprogramm und passt sich den Wünschen der Schüler gern an. Aber auch in anderen Bereich werden Grundkurse angeboten. Beim Stand-up-Paddling steht man Ihnen mit Rat und Tat beiseite, sodass Sie perfekt für einen Ausflug auf den See gewappnet sind und sich zu jeder Zeit sicher fühlen. Am Mattsee, Wallersee und Obertrumer See werden Kajak-Schnuppertage und geführte Touren für verschiedene Erfahrungsgrade angeboten. Wer sich mit dem Kajak auskennt, kann sich natürlich auch auf eigene Faust auf Erkundungstour begeben.

Videos zur Region

Spaß für die ganze Familie

Um einen perfekten Familienurlaub in Österreich zu garantieren, wartet die Region mit zahlreichen Freizeitaktivitäten auf. Im Gut Aiderbichl Henndorf am Wallersee können mehr als 20 verschiedene Tierarten beobachtet werden. Ziel dieser Einrichtung ist es, aktiv für den Tierschutz einzutreten und in der Gesellschaft ein Umdenken anzukurbeln. Für Spannung sorgen sowohl die 50 Nervenkitzel-Attraktionen des FANTASIANA Erlebnisparks Strasswalchen als auch der Hochseilpark Seeham mit seiner 70 km/h schnellen Europarutsche. Märchenliebhaber sollten unbedingt den 4 km langen Märchenwanderweg begehen und die Geschichte der Wetterhexe vom Haunsberg verfolgen. Aber natürlich ist das Salzburger Seenland auch für seine gepflegten Strand- und Freizeitbäder bekannt.

Seenland Card

Von Mai bis Oktober können Sie in der Region die Seenland Card erwerben und nutzen. Mit dieser Karte erhalten Besucher bei vielen Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten ermäßigte Preis und teilweise auch kostenlosen Eintritt. Zu den ermäßigten Angeboten gehören unter anderem der Hochseilpark, die Trumer Bierwelt, die Seebühne Seeham und der FANTASIANA Erlebnispark Strasswalchen. Kostenlos besuchen können Sie mit der Karte einige Strand- und Erlebnisbäder, das Puppenwelt Museum in Obertrum am See, Minigolfanlagen und noch viele weitere Attraktionen.


Tourist-Information

Salzburger Seenland Tourismus GmbH
Seeweg 1
A-5164 Seeham
Telefon: (+43) - 621720220
Telefax: (+43) - 621720220-15

E-Mail: info@salzburger-seenland.at
Homepage: www.salzburger-seenland.at

Das könnte Sie auch interessieren:
Ferienhof-Sell
Raten, Basteln und Lernen auf der Bauernhofurlaub.de-Kinderseite
Ferienhof Schmidt
Ferienhof-Frank
  Service-Telefon 08362-9303622 |   Erlebnis-Shop |  Urlaubsbörse |  Partnerlogin |  Bauernhof eintragen