Auszeit im Tiroler Oberland: Nauders und das Kaunertal laden ein

Klare Bergluft und ewiges Eis: Rund um Nauders im Dreiländereck Italien, Schweiz und Österreich locken Natur und grandiose Aussichten im Urlaub in Tirol.

Grenzenlos wandern in Nauders

Zwischen Samnaungruppe und Ötztaler Alpen, dem wildromantischen Inntal und der grenzenlosen Weite der Hochalmen liegt die Gemeinde Nauders auf fast 1.400 m Höhe am Reschenpass. Hier im Tiroler Oberland und im nahe gelegenen Naturpark Kaunergrat finden Urlauber im Sommer ein herrliches Wanderparadies vor. Die Region bietet atemberaubende Aussichtspunkte wie den Gachenblick oder den Dreiländerblick am Kaunertaler Gletscher. Ausflugsziele wie der Reschensee mit der aus dem Wasser ragenden Kirchturmspitze oder die begehbare Gletscherspalte von Tirols jüngstem Gletscher im Kaunertal lassen auch an wanderfreien Tagen keine Langeweile aufkommen. Im Winter lockt das Skigebiet Nauders mit schneesicheren 75 Pistenkilometern; die mehr als 200 Pistenkilometer von Serfaus-Fiss-Ladis sind von Nauders aus ebenfalls schnell zu erreichen.

Ferienregion Tiroler Oberland

Das Oberinntal im Tiroler Oberland erstreckt sich über etwa 90 km von der Schweizer Grenze im Südwesten in Richtung Nordosten bis kurz vor Innsbruck. Auch Seitentäler wie das Kaunertal werden geografisch zum Tiroler Oberland gezählt. In den umliegenden Ötztaler Alpen und der bis in den Kanton Graubünden reichenden Samnaungruppe finden sich zahllose Dreitausender. Am äußersten Ende des österreichischen Inntals liegt die Gemeinde Nauders fast direkt an der Grenze zu Italien und der Schweiz auf 1.394 m Höhe und zählt 1.560 Einwohner. Schon zu Zeiten der Römer entstand hier der erste Transitweg über die Alpen, die Via Claudia Augusta. Folgt man der uralten Handelsstraße Richtung Nordosten, trifft man nach 30 km bei Prutz auf den schmalen Eingang zum Kaunertal. Von hier erstreckt sich das Tal fast schnurgerade nach Süden bis hin zum Kaunertaler Gletscher. Nur 593 Einwohner leben hier. Das gesamte Oberinntal ist durch die umliegenden hohen Bergketten hervorragend vor Niederschlägen geschützt und ist sommers wie winters für seine vielen Sonnenstunden und stabilen Schönwetterlagen bekannt. Bei einem Urlaub in Tirol im Sommer bietet die Region rund um Nauders mehr als 300 km bestens markierter Wanderwege, darunter zahlreiche grenzüberschreitende Wanderungen – zum Beispiel mit Ausblick hinüber ins Engadin oder auf den Reschensee in Italien. Auffahrtmöglichkeiten bieten Seilbahnen oder Sessellifte. Auch zum Radfahren oder Mountainbiken sind das Inntal und die Seitentäler bestens geeignet.

Geschichte auf Schritt und Tritt

Hoch über dem Ort Nauders thront das malerische Schloss Naudersberg aus dem 14. Jahrhundert. Im Schlossmuseum und in den Arrestzellen wird hier das Mittelalter wieder lebendig: Original Foltergeräte und Fesseln, mittelalterliche Möbel und die Gefängnisküche können dort besichtigt werden. Auch die Pfarrkirche aus dem 11. Jahrhundert sowie die malerischen alten Häuser im Oberdorf mit ihren Torbögen und den erkerartigen Backöfen aus dem 16. Jahrhundert sind einen Besuch wert.

Wie kommt der Turm in den See?

Reschensee mit Kirchturm
Reschensee mit Kirchturm

Die Nachbargemeinde Resia oder Reschen am See liegt nur wenige Kilometer südlich von Nauders auf italienischem Gebiet. Bis hierher erstreckt sich der 1953 angelegte gleichnamige Stausee, der heute die Landschaft des Hochtals dominiert. Der markante Turm im See ist die letzte Erinnerung an das alte Dorf Graun, das damals unter den Wassermassen begraben wurde.

Wandern auf den Spuren der Römer

Die nördliche Nachbargemeinde Pfunds mit der Festung Altfinstermünz liegt ebenfalls an der alten Via Claudia Augusta, die heute auch gut erwandert werden kann: Etwa 12 km misst der Wanderweg zwischen Pfunds und Nauders. In Pfunds sollte man sich das liebevoll gestaltete Mini Fundus nicht entgehen lassen. Zahlreiche Häuser des Ortes wurden hier im Kleinformat nachgebaut.

Tiroler Gletscherwelten

Das benachbarte Kaunertal mit dem Naturpark Kaunergrat bietet zahlreiche weitere Wandermöglichkeiten und Ausflugsziele rund um Nauders. Sommers wie winters ist hier ein Abstecher zum Weißseeferner, Tirols jüngstem Gletscher, ein faszinierendes Erlebnis. Im Sommer kann man in der begehbaren Gletscherspalte das Eis selbst erfühlen, während in den Wintermonaten auf der Gletscheroberfläche ein von Oktober bis Juni absolut schneesicheres Skigebiet zum Freizeitvergnügen einlädt.

Freizeitspaß auf dem Sonnenplateau

Familien mit Kindern zieht es sommers wie winters auf das Sonnenplateau Serfaus-Fiss-Ladis. Hier werden Sport und Action wie der Serfauser Sauser oder der Fisser Flieger – spektakuläre Seilrutschen mit bis zu 2.000 m Länge – geboten. Mountainbiketrails und die rasante Sommerrodelbahn ziehen ebenfalls größere Kinder und Familien mit Teenagern an, während Themenwanderwege und Wasserspielplätze vor allem bei den Kleinen punkten. Zurück im Inntal lockt in den Sommermonaten das Erlebnisfreibad von Prutz mit Wasserrutsche und Wellenbad zu einem Sprung ins kühle Wasser.

Videos zur Region

Rund um Nauders liegen zahlreiche Skigebiete

Erleben Sie Wintersport im Skigebiet am Reschenpass: Das Skigebiet von Nauders Bergkastel erstreckt sich direkt am Ort über etwa 75 Pistenkilometer und bis auf schneesichere 2.850 m Höhe. Es kann von vielen Ferienhäusern oder Ferienwohnungen aus zu Fuß erreicht werden. Mit etwa 23 km leichten und 34 km mittelschweren Pisten ist Nauders auch bei Familien beliebt. Die besonders weiten Abfahrten und die modernen Liftanlagen machen hier das Fahren zum Vergnügen – Wartezeiten am Lift entstehen kaum. Das benachbarte Schweizer Skigebiet Motta Naluns bietet weitere 70 Pistenkilometer, während das riesige Skigebiet von Serfaus-Fiss-Ladis ebenfalls in etwa dreißig Autominuten erreicht ist. Wer die Skisaison gerne früh anlaufen lässt oder auch Ende Mai noch gerne auf den Skiern steht, fährt ins Gletscherskigebiet im Kaunertal. Hier reicht die Saison von Ende September bis Anfang Juni. Ein Urlaub in Tirol hat im Winter aber noch mehr als nur Ski- oder Snowboardfahren zu bieten: Fahren Sie doch einmal Tirols längste Naturrodelbahn hinab. In Nauders geht es ganze 8 km mit dem Rodel bergab. Schließlich soll hier das Rodeln sogar erfunden worden sein! Skitourengehen, Eislaufen und Eisstockschießen haben hier ebenfalls Tradition und sind weitere Möglichkeiten, die Tiroler Bergluft auch im Winter zu genießen.

Die Summercard Nauders

Bei einem Sommerurlaub in Nauders bietet die Gästekarte Summercard Nauders eine Vielzahl von Angeboten. So können mit der Summercard zum Beispiel die Postbusse zwischen Landeck und Nauders kostenlos genutzt werden – einschließlich Kaunertal und des Naturparkbusses Kaunergrat sowie bis hinauf nach Serfaus-Fiss-Ladis. Der Wanderbus und geführte Wanderungen sowie Naturparkwanderungen gehören ebenfalls mit zum Angebot. Nach einer zünftigen Wanderung ist dann auch der Eintritt in Freibäder und Badeseen frei.


Tourist-Information

Tourismusverband Tiroler Oberland
Kirchplatz 48
A-6531 Ried
Telefon: (+43) - 50225100
Telefax: (+43) - 50225110

E-Mail: office@tiroler-oberland.com
Homepage: www.tiroler-oberland.com


Tourismusverband Tiroler Oberland
Kaunertal Tourismus
Feichten 134
A-6524 Kaunertal
Telefon: (+43) - 50225200
Telefax: (+43) - 50225210

E-Mail: office@kaunertal.com
Homepage: www.kaunertal.com


Tourismusverband Tiroler Oberland
Nauders Tourismus
Dr.-Tschiggfrey-Str. 66
A-6543 Nauders
Telefon: (+43) - 50225400
Telefax: (+43) - 50225410

E-Mail: office@nauders.com
Homepage: www.nauders.com

Webcams aus der Region

Tiroler Oberland
ohne Gewähr


Kaunertal
ohne Gewähr


Nauders

ohne Gewähr

Das könnte Sie auch interessieren:
Raten, Basteln und Lernen auf der Bauernhofurlaub.de-Kinderseite
Magazin mit Themen rund um Urlaub auf dem Bauernhof
Ferienhof Stenneshöh
Ferienhof-Sell
  Service-Telefon 08362-9303622 |   Erlebnis-Shop |  Urlaubsbörse |  Partnerlogin |  Bauernhof eintragen