Hofarteninfo - Bauernhof PLUS

Bauernhof PLUS

Aktivitäten auf dem Naturerlebnishof Helle

Mitarbeit in Helle macht Freude und selbstbewusst. Achtsam mit Kindern, Tieren oder im Garten zu arbeiten tut gut und ist ein wertvoller Beitrag für eine bessere Zukunft.

Container

Gästeprogramm:

Einmal pro Woche machen wir einen Knickspaziergang. Dabei lernen wir die Tiere des Knicks kennen, entdecken ihre Wohnungen und den großen Artenreichtum. Es gibt besondere Stellen zum Hören mit viel Stille und Wildwechsel, wo man in die Weite schauen kann. Wir sammeln Holz zum Schnitzen und für ein Lagerfeuer mit Stockbrot am Abend.  

Unsere Gäste können gerne auf dem Grundstück mit den Ziegen spazieren gehen. Es ist eine interessante Erfahrung, selber zu erleben, wie die Tiere das beste Futter suchen und wie Mensch und Tier sich einigen, wo es langgehen soll.  
Gerne können unsere Gäste im "Kindergarten" gemeinsam mit den Kindern säen und das ernten, was die Familien vor ihnen gesät haben. So kann man den Kindern leicht den Generationenvertrag und die Bedeutung der Nachhaltigkeit vermitteln. 

... und bei schlechtem Wetter:

Bei schlechtem Wetter gibt es in Helle erstmal wunderbare Pfützen zum Spielen! 

Unsere große überdachte Außenveranda (90 m²) ist sowohl bei großer Hitze wie auch bei Regen ideal zum Spielen, Basteln, Malen und Essen.  

Wer etwas gemeinsam Geschaffenes mit nach Hause nehmen möchte, kann ein Vogelhaus oder ein Insektenhotel bauen, Material und Werkzeug liegen bereit. Je nach Jahreszeit kann auch Obst geerntet und verarbeitet werden, ebenfalls zum Mitnehmen.  

Die Wirtschaftsküche ist natürlich auch gut geeignet zum Brotbacken, bevorzugt mit eigenen frischen Bio-Kräutern vom Hof.

Landwirtschaftliche Aktivitäten:

Der Naturerlebnishof Helle ist ein kleiner Biohof mit 12 Hektar. Rund um das Haus liegen Weiden, Blumenwiesen und Obstkulturen, geschützt durch große alte Knicks (= Baumwälle). Wir sind spezialisiert auf alte Obstsorten und Wildobst wie Holunder, Aronia und Kreten. Auf dem Hof leben Esel, Ponys, Schafe, Ziegen, Kaninchen und Geflügel.  

Jeden Morgen versorgen wir mit den Gästen gemeinsam unsere Tiere. Wir füttern, misten die Ställe und holen die Eier aus den Nestern. Dabei beobachten wir, wie die Tiere leben und was sie brauchen, um sich wohlzufühlen. Alle Tiere sind zahm und lassen sich streicheln.  

Als Bildungsort für Nachhaltigkeit ist es uns ein Anliegen, unseren jungen Gästen die Kreislaufwirtschaft in der Natur zu vermitteln. So bringen wir den Mist auf den Kompost und schauen uns an, wie der Kompost später den Garten düngt und für viele fleißige Regenwürmer sorgt. Für die Kinder gibt es einen "Kindergarten", in dem sie selber pflanzen und ernten dürfen.  

Die älteren Gäste können bei der Obsternte und der Verarbeitung helfen. Holundersirup herstellen, Apfelsaft pressen oder Obst trocknen sind meditative Arbeiten, die Ruhe und Genuss bringen.

Hofführung:

Das Konzept von Helle ist "Begreifen durch Mitmachen".  Jeder darf, keiner muss mitmachen. Die Tierrunde am Morgen dauert ca. 90 Minuten und ist nach einem festen Muster aufgebaut:  

Wir überlegen gemeinsam, was wir machen wollen und warum wir es tun. Danach besuchen wir nacheinander alle Ställe und füttern die Tiere. Dabei beobachten wir, wie die Tiere leben, was sie fressen und welche Bedürfnisse sie wohl haben. So brauchen Hühner z. B. einen Hahn, der aufpasst, während die Ponys sich gegenseitig das Fell pflegen. Wir misten die Ställe aus und streuen frisch ein. Der Mist kommt zum Kompost oder Misthaufen und wird zum Dünger. Auch dieser Kreislauf wird konkret gemacht und besprochen. Abschließend überlegen wir gemeinsam, was jetzt anders ist und was wir besser hätten machen können, natürlich in Abhängigkeit vom Alter der Kinder.   

Führungen gibt es zum Naturerlebnisraum Knick. Unser Rundgang gibt Sachinformationen, zu denen es auch ein Handout gibt und hat einen aktiven Anteil mit Holz-Sammeln zum Schnitzen (Verantwortung der Eltern) oder für das Lagerfeuer (allerdings nur, wenn es nicht zu heiß und zu trocken ist wegen der Brandgefahr).  

Eine weitere Führung zeigt unseren Permakulturgarten und erläutert das dazugehörige Konzept.

Besonderheiten des Hofes:

Wir sind ein biologischer Hof mit baubiologisch hochwertiger Massivholz-Einrichtung. Unsere Gäste wohnen in drei Ferienwohnungen, die mit vielen Betten bewusst auf große Familien zugeschnitten sind. Als Partner von "Nachhaltig Reisen" bieten wir umweltbewusste Wohn- und Lebensbedingungen.  

Außerdem ist der Naturerlebnishof Helle zertifizierter "Bildungsort für Nachhaltigkeit". Getreu unserem Konzept, dass man nur schützt was man kennt und liebt, ist es unser Anliegen, unseren Gästen schöne emotionale Erlebnisse mit Tieren und Natur zu ermöglichen.  

Helle ist außerdem "Naturerlebnisraum Knick und Bio-Landwirtschaft". Das bedeutet, dass wir die für Schleswig-Holstein typischen Knicks (=Baumwälle) besonders pflegen und mit den Gästen deren Bedeutung für Mensch, Tier und Bodenschutz besprechen.   

Das Konzept der Permakultur steht für earth care, soil care, fair share. Das bedeutet Achtsamkeit auf Pflanzenebene. Wir zeigen Ihnen gerne unsere Anlage und planen zugehörige Seminare, insbesondere für hochsensible Menschen. 

Landwirtschaftliche Erzeugnisse und Hofeigene Produkte:

  • Alles rund um Holunder: Sirup, Saft, Konfitüren und Chutneys
  • Apfelsaft und andere Obstsäfte je nach Ernte
  • Gemüse aus dem eigenen Garten
zur Hauptseite Naturerlebnishof Helle

Was ist ein PLUS-Hof? 

Nähere Angaben und weitere PLUS-Höfe finden Sie hier.

Bauernhofurlaub

ERLEBEN

Wo willst Du übernachten?
Wann willst Du an- und wieder abreisen?
Wieviele Personen reisen an?
  • Hochwertige klassifizierte Bauernhöfe
  • Nur noch 1 Minute bis zu Deinem Traum-Bauernhof
  • Stallgeruch inklusive

Hast Du Fragen?

Wir beraten Dich gerne kostenlos!
+49 8362 9303622
service@bauernhofurlaub.de

Anfragen an alle Ferienhöfe einer bestimmten Region.

Urlaubsbörse