Glarus – eine Urlaubsreise in die kleinste Hauptstadt der Schweiz

Entdecken Sie in Glarus im Glarnerland neben der prachtvollen Natur auch das vielfältige Angebot an Kunst und Kultur, das dieser Ort zu bieten hat.

Erholen und erleben: Urlaub in Glarus

Eine Reise muss nicht immer mit einem langen Flug verbunden sein. Wie wäre es mit einem Familienurlaub in der Schweiz? In Glarus, einer kleinen Schweizer Gemeinde, treffen Entspannung und Abenteuer aufeinander. Faszinierende Freizeitaktivitäten wie Ausflüge zum Vergnügungs-, Freizeit- und Märchenpark oder ein Besuch im Schnee-Labyrinth in Braunwald bietet Ihnen die kleinste Hauptstadt der Schweiz. Besichtigen Sie die historische Stadtkirche und erleben Sie einzigartige Naturbilder bei der Wanderung zum Wasserfall oder dem Martinsloch. Richten Sie sich in einem Ferienhaus Ihrer Wahl im Glarnerland ein und entdecken Sie die vielfältigen Angebote für Singles, Paare und Familien.

Informatives über Ihr Urlaubsziel

Der Kanton Glarus befindet sich in der Deutschschweiz und gehört zu den Regionen Südost- und Nordostschweiz. Hauptort ist die namensgleiche Gemeinde Glarus, bevölkerungsstärkster Ort ist die Gemeinschaft Glarus Nord. Der Kanton umgibt das Einzugsgebiet der Linth bis hin zum Walensee sowie die Linthebene westlich der Linth bis nach Bilten und dem Kerenzerberg. Bei einer Gesamtfläche von etwa 10.720 Hektar gehört etwa 1/3 mit 3.460 Hektar der Waldfläche an. Die Einwohnerzahl betrug am 31. Dezember 2015 knapp 40.000, was eine Bevölkerungsdichte von 58 Einwohnern pro km² ausmacht. Die Amtssprache des Kantons ist Deutsch, wobei das Glarnerdeutsche, ein Dialekt des Höchstalemannischen, nicht einheitlich zuzuordnen ist. Allerdings haben die Bewohner der Region die Besonderheit der klangvollen, singenden Sprache gemeinsam. Ganze 83 % der Einwohner sind deutschsprachig, wohingegen nur 7 % italienischsprachige Bürger sind. Wer eine Wanderung durch die bildhafte Landschaft unternehmen möchte, kann sich freuen. Da die Wanderwege rund um Glarus hohen Qualitätsanforderungen entsprechen, setzt sich der Verein Glarnerland dafür ein, dass Sie entspannt die naturbelassenen Wege begehen und die atemberaubende Kulisse der Landschaft genießen können.

Orte in Glarus, die begeistern

Das erste Besucherzentrum des UNESCO-Welterbes Tektonikarena Sadona wurde am 27. Januar 2012 in Elm offiziell eröffnet. An über sieben Stationen erhalten Sie fundierte Einblicke in die Entwicklung der Geotope von Glarus. Weitere Informationen über die Untersuchungen werden über Videos oder Tablets vermittelt, wobei Sie die Gesteine unter einer Lupe erforschen können. Auf Wunsch werden fachkundige Führungen angeboten, die jedoch nach Absprache zu bezahlen sind. Das Naturzentrum in Glarus ist ein weiterer Standort des Besucherzentrums. Hier finden Sie eine Welterbe-Skulptur, die interaktiv gestaltet ist. Einen leichteren Einstieg in das Thema erhalten Sie durch ein einführendes Buch sowie zur Verfügung stehende Tablets.

Die Stadtkirche von Glarus

Die reformierte Hauptkirche des Ortes Glarus ist die Stadtkirche. Erbaut wurde das architektonische Glanzstück in den Jahren 1863 bis 1866 nach den Plänen Ferdinand Stadlers. Aufgrund des im Mai 1861 vorgefallenen Stadtbrandes wurde die zerstörte Kirche im neuromanischen Stil erneuert. Sie diente rund 100 Jahre als Simultankirche sowohl der reformierten als auch der römisch-katholischen Konfession. 1964 bekamen die Katholiken ergänzend zur Burgkapelle mit der Fridolinskirche eine eigenständige Stadtkirche. Reisen Sie in die Geschichte und bewundern Sie die ansprechende Sehenswürdigkeit von Glarus.

Wandern im Welterbe Sardona: das Martinsloch

Das 22 m hohe und 19 m breite Felsenfenster, das im Zuge der Glarner Hauptüberschiebung entstand, nennt sich Martinsloch. Dort scheint die Sonne zwei Mal im Jahr vor ihrem Aufgang direkt durch das Loch auf den wunderschönen Kirchturm von Elm. Die dort vorhandene Tschinglenbahn führt Sie auf die Tschinglen-Alp, an den Fuß des Martinslochs. An vier Tagen im Jahr können Sie selbst einmal zu diesem Naturereignis in dem einzigartigen Felsenfenster stehen. Als weniger erfahrener Berggänger sollten Sie die anspruchsvolle Tour mit einem ortskundigen Bergführer absolvieren.

Faszinierende Unternehmungen für die ganze Familie

Befanden Sie sich schon einmal hinter einem Wasservorhang? Die meisten Leute müssen diese Frage verneinen, doch Sie gehören bald nicht mehr dazu. Ein fünfminütiger Spaziergang durch den Wald trennt Sie von dem einzigartigen Naturschauspiel, das in Linthal zu finden ist. Der Berglistüber ist ein 44 m hoher Wasserfall, der Sie als Besucher auch hinter dem Wasservorhang willkommen heißt und ein atemberaubendes Erlebnis für Jung und Alt darstellt. In Kriens bei Luzern befindet sich der Pilatus Park und verspricht Abenteuer und Spaß für die gesamte Familie. Der in der Zentralschweiz größte Seilpark bietet zehn Parcours in verschiedenen Schwierigkeitsstufen sowie den freien Fall aus 20 m Höhe an und eignet sich für fast alle Altersklassen.

Videos zur Region

Erlebnisse und Aktivitäten für den Winter

Im Glarnerland wird jedem Schneehasen etwas geboten. So können Sie die Bergbahnen und Lifte nutzen, um dem Nebel auf dem Plateau zu entfliehen. Bestaunen Sie die wunderschöne Bergkulisse und erleben Sie Ihr persönliches Schneevergnügen. Für die sportlichen Urlauber sind Langlauf- und Skatingloipen vorhanden. Wählen Sie aus neun verschiedenen, gespurten Loipen mit einer Länge von 2,8 km bis 20 km die Richtige für Sie aus. Gleiten Sie durch die beschauliche und tief verschneite Natur, während Sie sich schon auf eine heiße Dusche in Ihrer Ferienwohnung freuen. Das Schlittenfahren im Glarnerland bietet großen und kleinen Schlittenfahrern eine vielfältige Auswahl. Auf acht Rodelwegen und -bahnen können Sie auf insgesamt 37 km hergerichteten Pisten, die zum Teil sogar beleuchtet und nachts geöffnet sind, eine spannende Reise beginnen. Für Ski- und Snowboardliebhaber sind eine Vielzahl an Kilometern präparierter Pisten, diverse Halfpipes, Gondelbahnen sowie 15 Sessel- oder Skilifte vorhanden. Für den Wintersport sind folgende drei Orte am besten geeignet: das kinder- und familienfreundliche Braunwald, Vreni Schneiders Heimatort Elm und der Kerenzerberg, auf dem ein kostenloser Übungslift für Sie zur Verfügung steht. Was wäre ein Winterurlaub ohne Winterwandern? Die Beschaffenheit der einzigartigen Landschaft lädt zum entspannten und gemütlichen Schneeschuhlaufen und Spazieren ein. Zahlreiche Anbieter im Glarnerland freuen sich, mit Ihnen eine zwei- bis vierstündige Tour durch das verschneite Gebiet zu unternehmen. Einige Dienstleister bieten auch Abendtouren, Ausflüge mit Fondue- und Schlittengeplauder sowie Mittags- und Mondscheintouren an.

Wissenswertes für die Gäste

Bei Fragen, Problemen oder Informationsbedarf ist die Touristeninformation von Glarus die richtige Anlaufstelle für Sie. Hier werden Sie kompetent und freundlich beraten. Des Weiteren haben Sie die Möglichkeit, sich an dem großzügigen Sortiment an Glarner Geschenken und Produkten zu bedienen. Nach einer Erkundungstour durch die Stadt oder anstrengenden Wanderung erwartet Sie in dem Tourist Info Glarus eine kleine Auswahl an Heißgetränken. In gemütlicher Atmosphäre können Sie Ihr Urlaubsdomizil auf sich wirken lassen und neue Energie tanken.


Tourist-Information

Touristinfo Glarnerland
Raststätte A3
CH-8867 Niederurnen
Telefon (+41) - 0556102125

E-Mail: info@glarnerland.ch 
Homepage: www.glarnerland.ch

Webcams aus der Region

Glarnerland
ohne Gewähr

 

 

Das könnte Sie auch interessieren:
Erlebnisferienhof Eichenseher
Tödter`s Immenhof
Ferienhof Brandt
Verschenken Sie einen Bauernhofurlaub
  Service-Telefon 08362-9303622 |   Erlebnis-Shop |  Urlaubsbörse |  Partnerlogin |  Bauernhof eintragen