ServiceQualität Deutschland in Niedersachsen

ServiceQualität Niedersachsen GmbH (TMN)
© ServiceQualität Niedersachsen GmbH (TMN)

Der Hof ist ein Mitgliedsbetrieb der bundesweiten Initiative ServiceQualität Deutschland in Niedersachsen, dem einzigartigen Qualitätsmanagementsystem für den Dienstleistungssektor. 

Im Herbst 2004 startete die Initiative ServiceQualität in Niedersachsen, damals noch mit eigenem Gütesiegel. Seit Anfang 2010 haben sich alle 16 Bundesländer zu einer Kooperation zusammengeschlossen, die einheitlich unter dem Dach der ServiceQualität Deutschland handeln.

Wofür steht dieses Qualitätsmanagement? Motivierte Mitarbeiter, zufriedene Partner und letztlich begeisterte Kunden – denn Dienstleistungsqualität hat viele Perspektiven und das Qualitätsmanagementsystem unterstützt die teilnehmenden Betriebe dabei, ihren Service weiterzuentwickeln und stetig zu verbessern. Über 4000 Betriebe  haben sich deshalb bundesweit für ServiceQualität Deutschland entschieden. Darunter befinden sich Dienstleister aus Hotellerie, Gastronomie, Handwerk und Handel, Gesundheits- und Finanzwesen, Reiseveranstalter, Freizeit-, Kultur- und Bildungseinrichtungen, Tagungszentren, Arztpraxen, Stadtverwaltungen, Beraterfirmen und Rechtsanwaltskanzleien. 

Was man unter Stufe I, II und III des Qualitätsmanagementsystems versteht 

Es wird mit einem dreistufigen Qualitätsmanagementsystem branchenübergreifend gearbeitet. In Stufe I geht es um Qualitätsaufbau und Entwicklung, in Stufe II liegt der Fokus auf der Qualitätssicherung, insbesondere der Führungsqualität und die Stufe III beinhaltet das Umsetzen eines umfassenden Qualitätsmanagementsystems. Dieses dreistufige System baut in seinen einzelnen Stufen aufeinander auf und gibt jedem Betrieb die Möglichkeit selbst zu entscheiden, welche Stufe das Unternehmen erreichen möchte. In allen drei Stufen wird besonderes Augenmerk auf eine sehr gute Mitarbeiterbeziehung zum Kunden und eine ebenso gute Beziehung der Führungskräfte zu ihren Mitarbeitern gelegt. Die Betriebe  sind angehalten ihre Leistungen dauerhaft selbst zu analysieren, sie auf Schwachstellen hin zu überprüfen und sie im Sinne des Kunden konsequent zu verbessern, um eine gleichbleibende Servicequalität im Unternehmen zu erreichen. 

Dabei ist nicht nur das Siegel selbst entscheidend, sondern dass der Kunde die ServiceQualität des Betriebes hautnah erfahren und erleben kann! 

Hat sich ein Unternehmen entschlossen ein zertifizierter QualitätsBetrieb zu werden, dann besteht der erste Schritt darin, mindestens einen Mitarbeiter ein 1,5 tägiges Seminar der Stufe I besuchen zu lassen, um ihn zum QualitätsCoach auszubilden. Dieses Seminar vermittelt praxistauglich die große Bedeutung eines gezielten Qualitätsmanagements in Dienstleistungsbetrieben aller Art. Die Seminarteilnehmer lernen, wie betriebsinterne Abläufe mit Hilfe von ServiceKetten optimiert werden können, wie sie unter Zuhilfenahme von QualitätsBausteinen eigene Servicelücken aufdecken und durch gezielte Maßnahmen wieder  schließen. Sie setzen sich weiterhin mit dem Thema Beschwerdemanagement aktiv auseinander. Durch die Teilnahme an diesem Seminar wird die Voraussetzung erlangt, im zweiten Schritt für den Betrieb einen Zertifizierungsantrag zu stellen.

Über das benutzerfreundliche Online-Tool www.q-zertifizierung.de können interessierte Betriebe einen Antrag erstellen und an die zuständige Prüfstelle senden. Ergibt die Antragsprüfung ein positives Ergebnis, dann wird dem Betrieb das QualitätsSiegel ServiceQualität Deutschland verliehen, das für drei Jahre Gültigkeit besitzt. 

Unternehmensvorteile mit dem Qualitätssiegel:

  • Kundenzufriedenheit wird angehoben
  • Intensivere Kundenbindung 
  • In den Betrieben steigt das Qualitätsbewusstsein 
  • Förderung des Austauschs und der Zusammenarbeit der touristischen Betrieben untereinander  
  • Die Servicequalität erfährt eine kontinuierliche Verbesserung 
  • Ein bundesweit einheitlicher Qualitäts- und Servicestandard wird erreicht
  • Steigerung des Preis-/Leistungsverhältnisses 
  • Gewährleistung einer nationalen Wettbewerbsfähigkeit

 


TourismusMarketing Niedersachsen GmbH (TMN)
Ansprechpartnerin: Agnetha Gläß
Essener Straße 1
30173 Hannover
Telefon Frau Gläß: 0511 - 270 488-24
Telefax: 0511 - 270 488-88
Email allgem.: service@tourismusniedersachsen.de 
Homepage: www.servicequalitaet-niedersachsen.de

 

-----------------------------------------------------------------
Hinweis: Das Logo ist Eigentum des jeweiligen Rechte-Inhabers. 


Das könnte Sie auch interessieren:
Ferienhof Oberhofer
Ferienhof Schmidt
Mellenhof
Ferienhof Nißl
  Service-Telefon +49 8362 9303622  |  Erlebnis-Shop |  Urlaubsbörse |  Partnerlogin |  Bauernhof eintragen