Bauernhofurlaub mit Kindern

Schon in den Kleinsten die Liebe zur Natur wecken

Kinderparadies Bauernhof

Selbst Babys werden heutzutage mit in den Urlaub genommen und so sind Kinder  bereits vom zartesten Kleinkindalter an die wichtigsten Personen auf einem Ferienbauernhof, da sie die Feriengäste von morgen sein werden. Wenn man schon in den Kleinsten die Liebe zur Natur, zum Landleben und zu den Tieren wecken kann, dann werden sie auch später immer wieder gerne auf einem Bauernhof Urlaub machen und von Kindesbeinen an, einen engen Bezug zur Natur, Pflanzen- und Tierwelt aufbauen. Sie wachsen dann in einem ganz anderen Bewusstsein heran, werden Tiere und Pflanzen acht- und sorgsam behandeln und ihre naturnahe Umgebung zu schätzen wissen. Das zumindest ist das erklärte Ziel der meisten Urlaubsbauernhöfe, die sich voll und ganz auf ihre kleinen Feriengäste und die Aufnahme von Familien eingestellt haben.

Kindgerechte Feriendomizile

Die Quartiere auf solchen Ferienbauernhöfen werden kindgerecht gebaut und ausgestattet.Nicht selten gibt es innerhalb der sanitären Anlagen sogar ein tiefer gesetztes kleines Waschbecken oder eine Kindertoilette. Zumindest aber wird ein Hocker oder Stühlchen bereit stehen, damit schon die Kleinsten an die Waschbecken oder ans WC heranreichen.

Die Wohnungen verfügen meist über eine umfangreiche Kleinkindausstattung und da ist dann auch alles vorhanden, was der Kindersicherheit dient und im täglichen Gebrauch benötigt wird. Beispielsweise ist ein Steckdosenschutz in jeder Steckdose oder ein Treppengitter am oberen Stockwerk angebracht, damit die Kleinen nicht die Treppe hinunter fallen können. Damit man selbst mal Babys für einen kurzen Augenblick unbeaufsichtigt lassen kann, gibt es oft Babyphones, einen Laufstall und ein vergittertes Kinderbettchen. An den Fenstern sind zudem vielerorts feste Fliegengitter angebracht, damit keine Insekten ins Kinderzimmer eindringen können.

Ein Wickeltisch erleichtert das Wechseln der Windeln bei Babys, während ihre kleinen Geschwister in einem sicheren Hochstuhl schon am Frühstückstisch mit dabei sitzen können. Notwendige Utensilien wie einen Flaschenwärmer, Babyfläschchen, Kinderbesteck, kindgerechtes Geschirr, Lätzchen und einen Ersatzschnuller kann man sicherlich auf einem solchen Kinderhof ebenfalls bekommen. Selbst wenn einmal die Kindernahrung oder die Windeln ausgegangen sein sollten, hilft die Bäuerin ganz bestimmt auch mit diesen Utensilien aus. Auch Buggys zum Ausleihen stehen oft zur Verfügung.

Sehr praktisch ist es natürlich auch, dass man in so ein kindgerechtes Ferienquartier nur mit relativ wenig Gepäck anreisen muss, da vieles von dem, was man insbesondere für Babys und Kleinkinder benötigt, auf dem Hof bereits vorhanden ist. Das ist besonders nützlich, wenn die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln erfolgt. Die Gastgeberbetriebe bieten vielerorts sogar einen kostenfreien Abholservice vom Bus oder nächstgelegenen Bahnhof an.

Ferienhöfe mit speziellem Kinderangebot

Herzlich willkommen auf dem Berghof Kinker - hier beginnt Ihre Erholung! Freuen Sie sich auf erholsame Urlaubstage auf unserem ...

4 verfügbare Wohneinheit(en)
Preis ab: 65,00 €

Erlebnisbauernhof für Kinder, Kälbchen füttern, Kühe melken Pony reiten, Traktor fahren, spielen im Stroh, Ausritte in die Umgebung. ...

3 verfügbare Wohneinheit(en)
Preis ab: 65,00 €

Herzlich Willkommen im Rosenhof Bieswang - für jeden ist etwas dabei auf unserem idyllischen Reiterhof in ruhiger Ortsrandlage.

9 verfügbare Wohneinheit(en)
Preis ab: 12,00 €

Die etwas andere Art der Ferienhofquartiere!

Neben den klassischen Familienzimmern, Ferienwohnungen und Ferienhäusern, die man auf Bauernhöfen anmieten kann, gibt es auch noch ganz andere Arten von Quartieren. Beispielsweise liegt seit einigen Jahren das Nächtigen im duftenden Heubett voll im Trend und wird inzwischen in den gemütlichen Heuscheunen sehr oft angeboten.

Zudem kann man auf Bauernhöfen oft auch zelten und campen, denn das Schlafen unter freiem Sternenhimmel ist ebenfalls eine angesagte Urlaubsvariante. Manche Höfe haben sich zudem ganz außergewöhnliche Übernachtungsmöglichkeiten ausgedacht und halten für ihre Feriengäste wohnlich eingerichtete Schäferkarren, selbst gebaute Baumhäuser, Holzblockhütten am See, Almhütten in den Bergen oder komplett ausgestattete Wohnwagen bereit. Wer also das Ungewöhnliche bevorzugt, der könnte auch mal über eine der vorgenannten Nächtigungsmöglichkeiten auf einem waschechten Bauernhof nachdenken!

Gaumenfreuden während des Bauernhofurlaubs

Ferienkind bei der Kohlrabi-Ernte
Kohlrabi-Ernte

Wollen die Familien mit Kleinkindern unter sich bleiben, dann nehmen sie vermutlich ein Ferienquartier mit Selbstverpflegung, so dass sie sich ihre Mahlzeiten in der Wohnung selbst zubereiten können. Dennoch können sie natürlich den Service in Anspruch nehmen, das man ihnen die knackigen Brötchen vom örtlichen Bäcker direkt in die Wohnung anliefert und auf Wunsch stellt die Gastgeberin bestimmt noch frische Milch und Eier direkt aus dem Hühnerstall, selbstgebackenes Bauernbrot, hauseigene Wurst- und Käsespezialitäten sowie Obst aus dem eigenen Bauerngarten mit dazu.

Wer sich nicht selbst verpflegen möchte, der kann ein reichhaltiges Bauernfrühstück buchen, welches vielerorts in Buffetform gereicht wird. Auf einigen Höfen mit angeschlossener Gastronomie ist es auch möglich sich zusätzlich mit Halb- oder Vollpension verwöhnen zu lassen und nicht selten kocht die Gastgeberin dabei noch selbst nach guter, alter und traditioneller Art. Dazu wird Fleisch aus eigener Zucht verwendet, Gemüse, Obst und Kräuter aus dem eigenen Garten, hofeigene Eier sowie viele selbstgemachte Hofprodukte wie Fruchtaufstriche, Honig, Brot, Joghurt, Quark, Wurst und Käse. Auch viele andere regionale Köstlichkeiten kommen dabei auf den Tisch.

Gerade im Urlaub mit Kindern braucht man meist viele, verschiedene Getränke, weil die Kleinen beim Herumtollen einen großen Durst entwickeln. So stellen die meisten Ferienhöfe diverse Getränke im Haus zum Kauf bereit. Über die warmen Sommermonate gibt es vielleicht auch noch eine Eistruhe, aus der sich die Kinder ihr ganz persönliches Lieblingseis herausfischen können. Bei der Ankunft der Feriengäste ist es vielerorts Tradition, dass man neben einer ausführlichen Hofführung auch mit Kaffee, Tee, Kakao und selbstgebackenem Kuchen begrüßt wird.

Nicht selten veranstaltet die Bäuerin außerdem mehrfach in der Woche gemütliche Kaffeenachmittage, Grillabende oder bäckt mit den Kindern das allseits beliebte Stockbrot am Lagerfeuer. Auch zu regionalen Spezialitätenabenden werden die Gäste nicht selten eingeladen und dabei wird meist gemeinsam gesungen und musiziert.

Kindersicherheit auf Ferienhöfen

Wie schon erwähnt gibt es Steckdosensicherungen und Insektenschutz vor den Fenstern sowie Treppengitter in den Ferienwohnungen. Mancherorts sind zudem Fingerschutzprofile, Kanten- und Eckenschutz, Herdschutzgitter, Badewannen- und Toilettensitze, Sonnenschutzrollos und vieles mehr vorhanden. Ein gut gefüllter „Erste-Hilfe-Notfallkasten“ ist ebenso in jeder Wohnung verfügbar wie Rauch- und Feuermelder, die ohnehin mittlerweile gesetzlich vorgeschrieben sind.

Aber auch auf dem Hofgelände ist für die Kindersicherheit bestens vorgesorgt. Beispielsweise werden die Spielgeräte des Hofes regelmäßig gewartet und geprüft, sie müssen zudem für ein sicheres und gefahrloses Spielen vom TÜV geprüft und zertifiziert sein. Unzählige Höfe sind deshalb auch bei diversen Verbänden und Vereinigungen Mitglied, welche sich der Kindersicherheit verschrieben haben.
Solche Mitgliedshöfe erkennt man beispielsweise daran, dass sie mit Siegeln wie "Kinderplus" oder "Kinder sicher und gesund auf dem Bauernhof" ausgezeichnet sind.  

Weitere Tipps und Informationen zum Thema Kindersicherheit und Unfallschutz kann man außerdem nachlesen auf der Webseite der Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) "Mehr Sicherheit für Kinder e.V.".

Auswahl namhafter Gütesiegel für einen zertifizierten Baby- und Kinderbauernhof

Bei der Familienerlebnismarke Kinderland Bayern werden die Mitgliedshöfe mit drei, vier und fünf Bärchen ausgezeichnet.

Der Schmallenberger Kinderland e.V., stellt seine Ferienhöfe unter dem Motto: "DIE baby- und kindgerechten Ferienhöfe im Sauerland" vor. 

Die bayerische Interessengemeinschaft "Family Farm" der Regionen Naturpark Steigerwald und Altmühltal, Romantisches Franken und Fränkisches Seenland stehen unter dem Motto: "Glückliche Kinder – erholte Eltern"

Die ostbayerische Ferienhof-Qualitätsauszeichnung "Baby- und Kinderbauernhöfe" legt auch besonderen Augenmerk auf die kleinen Feriengäste.

Kinderbauernhöfe in Hessen tragen das hübsche Landschaftsmotiv-Siegel mit den zwei großen weißen Gänsen davor.

Die ganz besonders kinder- und familienfreundlichen Ferienhöfe des Schwarzwaldes findet man unter diesem Siegel.

Welche Hofattraktionen bieten Kinderferienhöfe?

In der Regel bieten solche Höfe zunächst mal sehr viel Platz auf dem weiträumigen Hofgelände zum ausgelassenen Spielen, Toben und Erkunden. Meist liegen die Höfe etwas außerhalb der Ortschaften mit eigenen Zufahrtsstraßen jedoch ohne Durchgangsverkehr. Sie bieten den Kindern einen umfangreichen Kinderfuhrpark mit dessen Fahrzeugen sie nach Herzenslust auf dem Anwesen herumdüsen können

Oftmals ist auch ein hofeigener Spielplatz vorhanden und zudem eine gut ausgestattete Spiel- oder Heuscheune für die Schlechtwettertage. In den Heuscheunen hüpfen die kids besonders gerne zwischen den riesigen Strohballen herum und im Garten auf den Riesentrampolinen.

Wenn keine Spielscheune vorhanden ist, dann gibt es fast immer ein tolles Indoor-Spielzimmer, so dass auch bei schlechtem Wetter ausgiebige Spiel- und Freizeitgestaltungsmöglichkeiten vorhanden sind. Dort trifft man oft auf beliebte Einrichtungen wie Tischkicker, Tischtennisplatte, Kletterwand, Darts-Scheiben oder Billard- Tische. Hier finden nicht selten auch Spiel- und Bastelnachmittage mit Kinderbetreuung statt, so dass die Eltern auch mal einen Ausflugstag ganz für sich einlegen können. Einen Babysitter-Service kann man ebenso nach Absprache in Anspruch nehmen. 

Tierisches Vergnügen

Nahezu jeder Hof verfügt über einen niedlichen Streichelzoo in dem sich Kleintiere wie Katzen, Hunde, Hasen, Kaninchen, Meerschweinchen,  Ziegen, Schafe, Minischweine, Enten und viele mehr befinden. Meist kann man durch deren Gehege laufen, die Tiere dabei beobachten, streicheln und ihnen leckere Knabbereien zustecken.

Die großen Bauernhoftiere wie Kühe mit ihren Kälbchen, Schweine mit ihren Ferkeln, Pferde und Ponys sind in den weiträumigen Stallungen untergebracht und können ebenfalls gefüttert und gestreichelt werden. Auch beim Stallausmisten darf man gerne tatkräftig mit anpacken.

Einmal dem Bauern beim Melken oder Schafscheren über die Schulter schauen, hautnah dabei sein, wenn ein Fohlen das Licht der Welt erblickt oder live und in Farbe miterleben wie eine Muttersau ihre winzigen Ferkel säugt, das sind schon Erlebnisse der unvergesslichen Art.

Hält der Hof auch eigene Ponys und Pferde so kann man fachlich versierten Reitunterricht nehmen oder sich auf einem Pony sitzend an der Longe führen lassen. Auch geführte Ausritte in die Umgebung sind möglich. In der warmen Jahreszeit werden nicht selten aussichtsreiche Kutschfahrten angeboten und im Winter wird vielleicht der Pferdeschlitten angespannt, man sitzt auf wärmenden Lammfellen und lässt sich in Decken eingehüllt durch die märchenhaft verschneite Landschaft ziehen. 

Erlebniswelt Kinderbauernhof

Das Thema Spaß und Action wird auf Kinderbauernhöfen groß geschrieben. Ganz gleich ob es eine Fahrt mit dem Traktor hinaus auf die Wiesen und Felder, Holzhacken, Baumfällen, Weidezaun reparieren, eine Kräuter- oder Erlebniswanderung, das Buddeln im Sandmatschloch, das Dammbauen am hauseigenen Bach, das Mithelfen beim Einbringen der Ernte, das Erarbeiten eines Stalldiploms oder das Mitmachen beim Bauerngolf, bei einer Hofralley oder einer Bauernhofolympiade mit Abzeichen und Siegerurkunde ist - all das macht den kids immer einen riesen Spaß.

Bei all diesen Freizeitattraktionen aktiv mit dabei zu sein und die Bedürfnisse der Kinder zu erfüllen, stehen hier auch allzeit im Vordergrund.

Jahreszeitliche Kinderbauernhof-Highlights

Im Frühjahr stehen die Tiergeburten ins Haus, die Kinder übernehmen sehr gerne Tierpatenschaften für die Neugeborenen und kümmern sich während der Zeit der Bauernhofferien fürsorglich um ihre Schützlinge.

Zudem werden Kräuter-, Pilz- und Wald-Erlebniswanderungen angeboten. Im Sommer stellt man Planschbecken auf, füllt sie mit Wasser und fertig ist der ausgelassene Badespaß! An hauseigenen Weihern und Seen kann man mit dem Boot fahren und zum Schwimmen gehen, mit der Bäuerin gemeinsam werden die Früchte des Bauerngartens geerntet und gleich zu köstlichen Fruchtaufstrichen, Mus und Kompott weiterverarbeitet.

Die lauen Sommerabende klingen oftmals mit einem prasselnden Lagerfeuer aus, an dem Würstchen gegrillt und Stockbrot gebacken wird. Im Herbst bastelt man einen lustigen Drachen und lässt ihn dann gemeinsam steigen. Vielleicht geht man auch zum Eicheln- und Kastaniensammeln und fertigt daraus hübsche Dekorationen. Zahlreiche Höfe bauen heutzutage auch Kürbisse selbst an, die kann man aushöhlen um sie zu einer schaurig-schönen Kürbisfratzen-Laterne zu schnitzen. Wenn der Bauer aus dem Maisfeld ein Labyrinth zaubert, dann ist das Versteckspielen in diesem Natur-Irrgarten eine wunderbare Sache.

In der Adventszeit besucht man umliegende Weihnachtsmärkte mit ihren lebenden Krippen, fällt mit dem Bauern gemeinsam einen Christbaum im hofeigenen  Forst, hilft der Gastgeberin beim Anbringen des Weihnachtsschmucks, rodelt, fährt Ski oder Langlauf, baut einen Schneemann, veranstaltet eine Schneeballschlacht, wärmt sich am knisternden Kaminfeuer bei einem Glühwein oder Eierpunsch auf und backt mit der Bäuerin köstlich duftende Plätzchen.

Kinder mit Behinderungen und Allergien

Selbstredend gibt es auch viele Ferienbauernhöfe, die sich auf die Aufnahme von Kindern und Erwachsenen mit Handicap eingestellt haben. Alle Zugangs- und Zufahrtswege sind eben gehalten, die Türen haben Rollstuhlbreite, in den sanitären Anlagen sind entsprechende behindertengerechte Einrichtungen vorhanden und auch die Wohneinheiten sind für Menschen mit Behinderungen bestens geeignet.

Die Eltern eines behinderten Kindes sollten vor Ankunft auf dem Hof mit den Gastgebern über die Art und den Grad der Behinderung sprechen, so kann alles bestmöglich vorbereitet werden. Reisen die Eltern mit einem Kind an, das bestimmte Allergien hat, dann findet sich vielerorts ein passendes allergikergerechtes Quartier. Die Zubereitung der Speisen kann ebenfalls auf ein Allergiker-Kind abgestimmt werden.

Service auf Kinderhöfen

Wohlfühl-Abenteuer Bauernhof

Ein besonders kinder- und familienfreundlicher Service ist auf spezialisierten Kinderhöfen eine Selbstverständlichkeit. Beispielsweise kauft man vor Anreise gerne für die Feriengäste ein und füllt mit allen gewünschten Artikeln vorab den Kühlschrank. Auf Wunsch können auch die Lieblingswindeln oder die bevorzugte Babynahrung besorgt werden.

Natürlich stehen auch eine Waschmaschine und ein Trockner zur Verfügung, um die schnell mal schmutzig gewordene Kinderkleidung gleich wieder waschen zu können.

Einen Getränke- und Brötchenservice kann man meist ebenfalls in Anspruch nehmen und es gibt des Öfteren selbst gebackenen Kuchen, leckere Nuss- oder Hefezöpfe mit Tee-, Kakao- und Kaffeespezialitäten für Groß und Klein.

Frische Kuhmilch steht täglich meist kostenfrei für die Feriengäste zur Verfügung und die Eier dürfen sich die Kinder vielerorts sogar selbst direkt aus den Nestern der Hühner holen. Jede Menge gesunder, selbst erzeugter oder hausgemachter Hofprodukte verwöhnen Alt und Jung gleichermaßen.

Tipps und Informationen über Sehenswürdigkeiten und Kinder-Highlights in der Umgebung liegen zur Ansicht oder zum Mitnehmen bereit und man kann sich auch mit bereitgelegtem Kartenmaterial eindecken. 

Fazit

Zum Vorlesen, Mitmachen und Spielen eignet sich natürlich gerade in den Bauernhofferien hervorragend die tolle Kinderseite von Bauernhofurlaub.de. Denn ein Internetanschluss ist auf nahezu jedem modernen Ferienhof heutzutage ebenfalls vorhanden.


Das könnte Sie auch interessieren:
Verschenken Sie einen Bauernhofurlaub
Ferienhof Oberhofer
Die beliebte Urlaubsbörse
Ferienhof Stenneshöh
  Service-Telefon +49 8362 9303622  |  Erlebnis-Shop |  Urlaubsbörse |  Partnerlogin |  Bauernhof eintragen