1. Historie: Vom Jungbauern zum Urlaubsportal

Rieden am Forggensee (oh)
Aus den eigenen Erfahrungen als Landwirt und Vermieter eine erfolgreiche Geschäftsidee entwickeln – das ist die Geschichte von Stefan Boos und seinem Internet-Portal www.Bauernhofurlaub.de. Als Allgäuer Mächler des digitalen Zeitalters hat der Landwirt die Urlaubsplattform zusammen mit seinem Team seit der Gründung 1998 zu einem der führenden Portale in Deutschland aufgebaut, das inzwischen rund 1700 Ferienhöfe mit potenziellen Urlaubern vernetzt. Wichtigstes Alleinstellungsmerkmal: Nur Bauernhöfe mit aktiver Landwirtschaft im Haupt- oder Nebenerwerb können auf Bauernhofurlaub.de werben – eine Qualitätsgarantie für Feriengäste und Nutzer des Portals ebenso wie für die werbenden Höfe.


Als Internet und Online-Marketing noch in den Kinderschuhen steckten, entwickelte Landwirt Stefan Boos bereits ein regionales Verzeichnis für Allgäuer Ferienhöfe: www.Bauernhofurlaub.de. Keimzelle war die Website, die Boos als frisch ausgelernter Jungbauer für den elterlichen Ferienhof in Rieden am Forggensee selbst programmiert hatte. "Schon damals fand ich das Internet ein spannendes Medium und war technisch interessiert. Als ich feststellte, dass die Domain Bauernhofurlaub.de noch frei war, habe ich meine eigene Nähe zum Urlaub auf dem Bauernhof mit dem Online-Marketing verknüpft. So ging alles los", erinnert sich Stefan Boos.

Bauernfamilie betreibt Hof und Internet-Firmen
Landwirtschaftliche oder touristische Verbände und Institutionen in Deutschland seien damals noch weit von vergleichbaren Angeboten entfernt gewesen. Ein Vorsprung, den seine Internet-Firma mit inzwischen zehn Mitarbeitern bis heute behauptet. Bei allen relevanten Suchmaschinen rangiert Bauernhofurlaub.de auf den ersten Plätzen. Auch, weil Florian Boos, der sechs Jahre jüngere Bruder, heute ebenfalls Inhaber einer eigenen Internet-Firma, nach seinem Studium in Ulm als Diplom-Informatiker das Portal kontinuierlich begleitet und weiterentwickelt hat.
"Bis heute durchzieht die positive Resonanz von Ferienhöfen und Urlaubern unsere Firmengeschichte wie ein roter Faden", berichtet Stefan Boos, der sich "trotz Online-Beanspruchung von der Tätigkeit her und auch vom Herzen volle Pulle als Landwirt" fühlt. Damit der Internet-Pionier den "Spagat" zur Landwirtschaft bewältigen kann, kümmert sich Ehefrau Stefanie Boos um das Marketing und die betriebswirtschaftlichen Abläufe bei "Internet Service Stefan Boos". "Natürlich gehört eine vernünftige Zeitplanung dazu. Aber dass ich im Sommer mal drei Tage bei der Heuernte bin, ist jederzeit möglich. Unsere Familie verteilt alle Aufgaben auf mehrere Schultern. Landwirtschaft, Feriengäste und Internet-Firma laufen prima parallel."

Nachdem zahlreiche Medien über das Allgäuer Internet-Startup berichtet hatten, fiel 2001/2002 der Entschluss, Bauernhofurlaub.de auf ganz Deutschland auszuweiten: "Wir haben gesehen, da geht noch mehr", erinnert sich Boos. Viele kleine Bausteine seien in einem kontinuierlichen Prozess zu integrieren gewesen. "Doch von Anfang an hatten wir Erfolg. Wir waren mit unseren Begriffen bei den wichtigsten Suchmaschinen immer vorne gelistet, wodurch viele Ferienhöfe schnell gesehen haben, dass wir mit unserem Portal relevant sind – und damit alle, die bei uns werben."

Guter Ruf spricht sich herum
Inzwischen kämen viele Ferienhöfe von selbst auf die Riedener zu, um deren Online-Marketingangebot zu nutzen. "Dass unser Portal ein Selbstläufer ist, wäre zu hoch gegriffen", sagt Boos, aber: "‘Wenn Du Gäste willst, gehe zu Bauernhofurlaub.de‘ – nach diesem Motto tauschen sich Ferienhöfe untereinander aus." Dies sei vor allem in Regionen wie im Allgäu, im Chiemgau oder an der Nordsee zu beobachten, wo Landwirte den Tourismus als Wirtschaftsfaktor endgültig entdeckt oder sich zu Anbietergemeinschaften zusammengeschlossen haben. "Leider ist das noch nicht in allen Gegenden der Fall", bedauert Boos und unterstreicht zugleich, dass Ferienhöfe in Regionen, die touristisch als eher unattraktiv wahrgenommen werden, mit Bauernhofurlaub.de auch individuell die Möglichkeit haben, auf sich aufmerksam zu machen.
(4145 Zeichen)

Download als PDF

Zum Seitenanfang

2. Das Angebotsspektrum der Ferienhöfe

Rieden am Forggensee (oh)
Urlaub auf dem Bauernhof – darf es was Spezielles sein?
"Welcher Bauernhof in Sachsen bietet Hochzeitfeiern an, damit Maria F. dort heiraten kann? Wer kann helfen?" Dieser Eintrag ist auf der Facebook-Seite des Internetportals Bauernhofurlaub.de zu finden, das im Jahr 1998 in Rieden am Forggensee im Ostallgäu gestartet ist. Heute vernetzt es bundesweit rund 1700 Ferienhöfen mit potenziellen Urlaubern. Das Angebotsspektrum ist immens. Und die Hochzeitsanfrage nur ein Beispiel für Urlaubsbedürfnisse auf dem Lande.

"Natürlich denkt jeder beim Thema Bauernhof zuerst an Kühe, Schweine oder Hühner, und viele Urlauber träumen davon, eine Zeit lang Bauer zu sein", ist die Erfahrung von Stefan Boos, selbst "aus vollem Herzen" Ferienhofbauer und Betreiber des Portals Bauernhofurlaub.de. "Doch auf den spezialisierten Ferienhöfen gibt es viele weitere spannende Angebote", unterstreicht der Landwirt aus dem Allgäu. Nur als Stichpunkte nennt er "Reiten, Weinlese oder Obsternte." Eine naheliegende Vielfalt bei den unterschiedlichen Regionen, in denen Urlaub auf dem Bauernhof angeboten wird.

Nur Höfe mit aktiver Landwirtschaft
Wichtigstes Alleinstellungsmerkmal von Bauernhofurlaub.de: Nur Höfe mit aktiver Landwirtschaft im Voll- oder Nebenerwerb dürfen auf der Plattform werben. Ein Qualitätssiegel für die Urlauber wie für die werbenden Höfe. Als Hof-Arten gelistet sind "Bauernhöfe mit Tierhaltung, Reiterhöfe, Bio-Bauernhöfe, Obstbauern, Weingüter und Winzer". Das Portal stellt ihre Alleinstellungsmerkmale in knappen Angebots-Übersichten heraus, oder beschreibt sie in ausführlichen Hof-Reportagen.

Von Strandnähe bis zu den Alpen
Von der Nordsee bis ins Chiemgau, von der Mecklenburgischen Seenplatte bis in den Hochschwarzwald sind die Partner-Ferienhöfe zu finden. Sei es der Hof Hardthöhe in Oberwesel, der im Unesco-Welterbe Mittelrheintal zehn Ferienhäuser in Holzblockbauweise samt Beauty- und Wellness-Angeboten vermietet. Vom Ferienbauernhof & Landhaus Kilger im Bayerischen Wald sind die Wintersportangebote in Bodenmais in wenigen Minuten zu erreichen. Oder der einsam an der Nordsee gelegene Ferienhof Wulff, der mit Wattwanderungen, Strandnähe und Wintereinsamkeit lockt. Auf dem Familienbauernhof Wenzl im Bayerischen Wald am Arber, wo die Appartements und Ferienwohnungen mit Eiche- und Buche-Möbeln vom Schreiner in Handarbeit ausgestatteten wurden, warten Kühe, Kälber, Pferde und Reithalle auf die Gäste. Vier Beispiele, die das Angebotsspektrum der Ferienhöfe erahnen lassen, unter denen interessierte Besucher des Portals wählen können.

Jedem einzelnen Hof bietet Bauernhofurlaub.de ausreichend Raum, seine Geschichten, Vorzüge, Alleinstellungsmerkmale und Angebote darzustellen – mit Text und vielen Fotos: Derzeit nutzen rund 1100 Bauernhöfe mit Nutztierhaltung, 330 Reiterhöfe, knapp 300 Bio-Bauernhöfe und 90 Obstbauern wie das Drei-Mädelhaus in Gornhofen am Bodensee, das "Netzwerk-Kapital" von Bauernhofurlaub.de. Dazu acht Weingüter und Winzer wie der Urlaubsbauernhof Schammann und der Ferienhof Ott bei Rothenburg ob der Tauber, der "Winzerhof Loblocher Schlössel" bei Neustadt an der Weinstraße, das Ferienweingut Becker an der Mosel oder der Ferienhof Laurentius an der Kocher in Baden-Württemberg. Selbst an der Holsteinischen Ostseeküste gibt es einen Obsthof mit Weinkelterei – den Ferienhof Melzer in Blekendorf nördlich von Malente.

Ob die eingangs erwähnte "Maria F." ihre Hochzeit auf einem Bauernhof in Sachsen feiern kann, ist anzunehmen. Mit rund 10.000 "Gefällt mir"-Klicks auf Facebook hat Bauernhofurlaub.de ein riesiges paralleles Netzwerk kreiert, das das Online-Marketing des Portals weiter streut.
(3721 Zeichen)

Download als PDF

Zum Seitenanfang

3. So funktioniert Bauernhofurlaub.de

Rieden am Forggensee (oh)
Ein wunderschöner Ferienbauernhof, von der Landwirtsfamilie mit viel Herzblut eingerichtet und erhalten, modern ausgestattet, vielleicht sogar zertifiziert? Aber abseits namhafter Urlaubsregionen! Auch solche Ferienhöfe können inzwischen leicht auf sich aufmerksam machen – mit dem Internet-Portal Bauernhofurlaub.de. Aktuell vernetzt die Plattform rund 1.700 Partner-Ferienhöfe in ganz Deutschland mit ihren potenziellen Gästen.


Herzstück für die Ferienhöfe ist der geschützte Partner-Login, dessen Nutzung jährlich 210 Euro (zzgl. 19 % MwSt.) kostet. Für die Einrichtung des Eintrags wird einmalig ein Betrag von EUR 99,- zzgl. 19% MwSt. berechnet. Hier legen gastgebende Landwirte ihre Einträge als Neukunden an, unterstützt von den Portal-Betreibern: Sie können Angebote und Besonderheiten beschreiben, Informationen über Unterkünfte und Preise hinterlegen, einen Belegungskalender pflegen, auf die eigene Homepage verlinken und auf Facebook oder Youtube weiterleiten. In einer großen Bildergalerie mit bis zu 20 Fotos präsentiert sich der Hof emotional mit Impressionen, Schönheiten und Stimmungen. Den Buchungskalender stellt Bauernhofurlaub.de allen Partnerhöfen auch zur Einbindung in die eigene Website zur Verfügung.

Über eine ausgefeilte, einfach zu bedienende Suchfunktion können Gäste die Ferienhöfe filtern und sich nur solche Höfe anzeigen lassen, die ihren Urlaubswünschen entsprechen. So lässt sich nach freien Zeiträumen, Regionen, Preisen sowie zahlreichen Merkmalen wie Hofart, Ausstattungen der Wohneinheiten oder Tierarten filtern. Auf der Detailseite des Ferienhofes können interessierte Gäste den Landwirtsfamilien direkt eine Anfrage senden. Für die Ferienhöfe bedeutet das im Umkehrschluss, dass die Qualität der Anfragen sehr hoch ist: Stimmen Urlauberwünsche und das Angebot der Ferienhöfe überein, komme es wahrscheinlicher zu einer Buchung, die Menge der Gäste-Anfragen allein sei nicht entscheidend, weiß Stefan Boos.

Neben den direkten Anfragen an einen Ferienhof über die Suchfunktion und Detailseiten der einzelnen Ferienhöfe können Interessierte ihren Urlaubswunsch auch in eine Urlaubsbörse einstellen. Ferienhöfe können im Partner-Login auf diese Anfragen antworten und etwa ein Angebot abgeben. Für die Urlauber ist die Anfrage kostenfrei.

Ein Blog zum Austausch wichtiger Informationen rund um den Urlaub auf dem Bauernhof und Entwicklungen im Internet, redaktionell bearbeitete Sachthemen und eine Vielzahl weiterer Service-Funktionen und Suchkriterien runden das umfangreiche Angebot des Internet-Portals aus dem Allgäu ab.

Mehr als ein Dutzend Vorteile bietet Bauernhofurlaub.de für die Ferienhöfe, wie Betreiber Stefan Boos unterstreicht. Wichtigstes Alleinstellungsmerkmal: Nur Bauernhöfe mit aktiver Landwirtschaft können auf Bauernhofurlaub.de werben. Ein Qualitätssiegel für Feriengäste und werbende Höfe. Die Vernetzung von Landwirten und Urlaubern wird provisionsfrei und verbandsunabhängig abgewickelt.
(2924 Zeichen)

Download als PDF

Zum Seitenanfang

4. Wie Ferienhöfe zu ihren Gästen kommen

Rieden am Forggensee (oh)
Ein wunderschöner Ferienbauernhof, von der Landwirtsfamilie mit viel Herzblut und Liebe zum Detail eingerichtet, modern ausgestattet und vielleicht sogar zertifiziert? Aber ein wenig abseits der namhaften Urlaubsregionen? Und mit Lücken im Belegungs-Kalender? Abhilfe schafft hier die Urlaubsbörse auf Bauernhofurlaub.de. Das Internet-Portal wurde 1998 von den Allgäuer Brüdern Stefan und Florian Boos in Rieden am Forggensee gegründet und vernetzt inzwischen bundesweit rund 1.700 Ferienhöfe mit potenziellen Gästen.


Bei der Vermittlung zwischen interessierten Gästen und den Ferienhöfen setzt Bauernhofurlaub.de auf eine ausgefeilte, einfach zu bedienende Suchfunktion. Mit ihr können Gäste die Ferienhöfe filtern und sich nur solche Höfe anzeigen lassen, die ihren Urlaubswünschen entsprechen. So lässt sich nicht nur nach Zeiträumen, Regionen und Hofarten filtern, sondern auch nach vielen zusätzlichen Merkmalen etwa bei der Ausstattung oder den Tierarten. Ist ein Ferienhof in die engere Auswahl gekommen, lässt sich auf der Detailseite des Ferienhofes den Landwirtsfamilien dann direkt eine Anfrage senden. Für die Ferienhöfe bedeutet das im Umkehrschluss, dass die Qualität der Anfragen sehr hoch ist. Denn über die Vorauswahl aus der vielseitigen Suchfunktion stimmen Urlauberwünsche und das Angebot der Ferienhöfe schon sehr stark überein. Dadurch komme es wahrscheinlicher zu einer Buchung, die Menge der Anfragen allein sei nicht entscheidend, weiß Stefan Boos.

Die Kriterien, nach denen die Ferienhöfe gefiltert werden können, verwenden Urlauber am häufigsten oder sind für sie am wichtigsten. Die erste Auswahl erfolgt über die Region und den Aufenthaltszeitraum. Danach kann sehr individuell der passende Ferienhof herausgefiltert werden. Unter der Rubrik Hofausstattung und -angebot findet sich von der Mitarbeit auf dem Hof, über Ponyreiten und Spielplatz am Hof bis zu Streicheltieren eine Fülle an Auswahlmöglichkeiten. Bei den "Themen" reicht die Bandbreite von Berg- oder Seenähe bis zur Hofsauna oder Gesundheitsangeboten. Auch nach Tierarten kann gefiltert werden, etwa nach Ziegen, Kühen, Ponys oder Schafen. Die Liste der angezeigten Ferienhöfe wird in Echtzeit aktualisiert, sobald ein Merkmal ausgewählt oder abgewählt wurde.

Neben der Suchfunktion und der direkten Anfrage über die Detailseiten der Ferienhöfe können Interessierte ihren Urlaubswunsch auch in eine Urlaubsbörse eintragen. Ferienhöfe haben die Möglichkeit, auf die Anfragen über den Partner-Login zu antworten und ein Angebot abzugeben. Für interessierte Urlauber ist die Anfrage kostenfrei.
(2655 Zeichen)

Download als PDF

Zum Seitenanfang

5. Beispielhof: Familien- und Reiterhof Wenzl

Rieden am Forggensee/Zwiesel (oh)
Ein langjähriger Partner des Ferien-Portals Bauernhofurlaub.de ist der Familienbauernhof und Reiterhof Wenzl in Zwiesel im Bayerischen Wald. Maria und Josef Wenzl halten hier im Arberland ihre Nutztiere wie Kühe und Kälber, sie betreiben Forstwirtschaft und vermieten in zwei Ferienhäusern in Holzbauweise sieben Ferienwohnungen und Appartements in gehobener Ausstattung mit 28 Betten für Gruppen bis zu 30 Personen, wahlweise mit Frühstück oder Halbpension.


Angebote auf dem Land professionell aufgezogen
Mit ihren Angeboten setze die Familie Wenzl "Maßstäbe für Familienurlaub auf dem Bauernhof und Reiterferien im Bayerischen Wald, weil sie ihre Angebote professionell aufzieht", sagt Stefan Boos, Betreiber von Bauernhofurlaub.de. Das gelte für die Ausstattung des Hofes drinnen und draußen genauso wie für Aktiv-Angebote in der Umgebung, auf die Maria und Josef Wenzl ihre Gäste aufmerksam machen.

Kostenlos reiten und Bauernbrot backen
Auf dem Reiterhof mit Reithalle können Kinder täglich kostenlos im Sattel sitzen und auch Unterricht nehmen – an der Longe und in Gruppenstunden, auf Ponys, Haflingern und Reitpferden. Wer Erfahrung mitbringt, kann auch selbstständig reiten. Außerdem gibt es eine große Spielscheune mit Kletterwand, Trampolin, Riesenrutsche und Hängebrücke, dazu Spielzimmer, Spielplatz, einen Kinderfuhrpark, Tischtennis, Kicker und viele Tiere zum Streicheln und Füttern: Pferde, Kühe, Kälbchen, Katzen, Hasen, Ziegen und Ponys. Wöchentlich wird im Steinbackofen Bauernbrot gebacken, auch dabei können die Kinder zusehen oder mithelfen.

Erwachsene finden Geselligkeit am Grillplatz und im Aufenthaltsraum. Oder Ruhe auf der großen Liegewiese am Hof, in der Sauna oder im Solarium. Die Wenzls übernehmen währenddessen die Kinderbetreuung. Auch Wander-, Schneeschuhwander- oder Wintersportgebiete und Bademöglichkeiten liegen in nächster Nähe zum Hof. Bodenmais und der Große Arber sind nur 15 Autominuten entfernt. Im Sommer verleihen die Wenzls kostenlos Fahrräder, im Winter Alpin- und Langlauf-Ski.

Landwirte auf einer Wellenlänge
Ihre vielfältigen Angebote wissen Maria und Josef Wenzl auf Bauernhofurlaub.de im Internet bestens vermarktet, da Geschäftsführer Stefan Boos mit den Landwirten im Bayerischen Wald auf einer Wellenlänge "funkt". Boos ist selbst gelernter Landwirt. Aus seiner persönlichen Lebenswelt des elterlichen Ferienhofs im Ostallgäu hat er seine erfolgreiche Karriere im World-Wide-Web gestartet. Sein Familienunternehmen "Internet Service Stefan Boos" in Rieden am Forggensee beschäftigt heute zehn Mitarbeiter.

Mit umfassendem technischem Knowhow und täglicher Kundennähe zu Ferienhöfen wie dem der Familie Wenzl gelang Bauernhofurlaub.de inzwischen der Sprung unter die Top-Drei in den relevanten Suchmaschinen-Rankings. Nicht zuletzt, weil Florian Boos, der sechs Jahre jüngere Bruder des Geschäftsführers, als Diplom-Informatiker das Portal ständig optimiert und weiter entwickelt.
(3019 Zeichen)

Download als PDF

Zum Seitenanfang

6. Beispielhof: Wellness-Ferienhof Hardthöhe in Oberwesel

Rieden am Forggensee/Oberwesel (oh)
Ein langjähriger Partner des Portals Bauernhofurlaub.de ist der Hof Hardthöhe in Oberwesel. Er liegt im Unseco-Welterbe "Oberes Mittelrheintal" zwischen Bingen und Koblenz. Der Ferienhof ist ein "Vorreiter bei Urlaub auf dem Bauernhof, weil die Landwirtsfamilie ihre Angebote professionell aufzieht", sagt Stefan Boos, Geschäftsführer von Bauernhofurlaub.de.


Urlaubsgäste haben auf Hof Hardthöhe die Wahl zwischen zehn geräumigen, urigen Holzblockhütten und vier neu gebauten, komfortablen Ferienwohnungen, wahlweise mit Selbstverpflegung oder reichhaltigem Frühstücksbüffet. Auch kommen sie in den Genuss eines umfangreichen Programmangebots.

Hot Stone oder Kräuterstempel-Massage
Hof Hardthöhe hat eine eigene Wellness-Oase mit Panorama-Sauna-Bereich, Ruheraum und Wintergarten eingerichtet. Hier werden Behandlungen mit Naturprodukten durch eine geschulte Naturkosmetikerin angeboten, Maniküre und Pediküre, dazu verschiedene Massagen, etwa Kräuterstempel-Massagen, Lymphdrainagen, Reflexzonenbehandlungen und Hot-Stone-Auflagen mit heißen Basaltsteinen.

Wie auf dem Hof Hardthöhe bieten viele Ferienhöfe inzwischen ein vielfältiges Wohlfühlprogramm an, weiß Stefan Boos. Eltern mit Kindern können auf den Ferienhöfen die Wellness-Bereiche oft ganz für sich buchen oder wie auf dem Hof Hardthöhe "Rückenmassagen für Mami und Papi", während die Kleinen ihren Spaß haben beim betreuten Kinderprogramm. Wer solche Angebote anbietet, habe als Ferienhof gute Perspektiven.

Jazz-Brunch und Hochzeitsgesellschaften
Der Hof Hardthöhe bietet noch mehr: Das eigene Hofcafé stemmt ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm vom Jazz-Brunch über Musik-Matinéen bis zu Ostermenü und Muttertags-Büffet. Oder einen Veranstaltungs-Service mit Vollverpflegung für Familienfeste, Hochzeitsgesellschaften und Firmen-Events. Da zum Hof auch ein Weingut und ein Kräutergarten gehören und eigene Lebensmittel wie Eier, Marmelade, Wurst und Schinken hergestellt werden, bieten Küche und Keller das ganze Jahr über kulinarische Abwechslung.

Parallel dazu sind die Urlauber ganz nah dran an der Landwirtschaft mit Ackerbau und Nutztierhaltung. Über 20 Tierarten sind auf Hof Hardthöhe zu Hause: eine Mutterkuhherde mit fast 100 Tieren, Mastschweine, Hühner, Ponys und Ziegen, dazu Streicheltiere und sogar ein Wildschwein. Es gibt Reitunterricht, Kutschen-, Bollerwagen- und Traktor-Fahrten, Nordic Walking und Pilates. Ein spezielles Pauschalarrangement für Familien mit kleineren Kindern sind die "Happy Kids Weeks" mit Bastelnachmittagen, wo Treibholz und Muscheln aus dem Rhein verarbeitet werden, der Abenteuerspielplatz intensiv genutzt wird und Wanderungen in die Nacht hinaus führen. Das alles ist umrahmt vom spektakulären Rundblick über bewaldete Bergrücken und Weinberge, die Oberweseler Schönburg und das Rheintal. Als Ausflugsziele liegen mittelalterliche Burgen, Stadtbefestigungen, Türme und Kirchen in unmittelbarer Umgebung. Und der berühmte Loreley-Felsen.

Landwirte auf einer Wellenlänge
Ihre vielfältigen Angebote weiß Rita Lanius-Heck vom Hof Hardthöhe im Internet auf Bauernhofurlaub.de bestens vermarktet, da Geschäftsführer Stefan Boos mit der Landwirtin am "Oberen Mittelrheintal" auf einer Wellenlänge "funkt". Boos ist selbst gelernter Landwirt. Aus seiner persönlichen Lebenswelt des elterlichen Ferienhofs im Ostallgäu hat er seine erfolgreiche Karriere im World-Wide-Web gestartet. Sein Familienunternehmen "Internet Service Stefan Boos" in Rieden am Forggensee beschäftigt heute zehn Mitarbeiter.

Mit umfassendem technischem Knowhow und täglicher Kundennähe zu Ferienhöfen wie dem Hof Hardthöhe gelang Bauernhofurlaub.de inzwischen der Sprung unter die Top-Drei in den relevanten Suchmaschinen-Rankings. Nicht zuletzt, weil Florian Boos, der sechs Jahre jüngere Bruder des Geschäftsführers, als Diplom-Informatiker das Portal ständig optimiert und weiter entwickelt.
(3991 Zeichen)

Download als PDF

Zum Seitenanfang

7. Beispielhof Wulff: Kinder- und Aktivurlaub an der Nordsee

Rieden am Forggensee/Reußenköge (oh)
Ein langjähriger Partner des Ferien-Portals Bauernhofurlaub.de ist der zertifizierte und mit 4 Sternen ausgezeichnete Kinder- und Ferienbauernhof Wulff in Reußenköge an der Nordsee mit neun luxuriös ausgestatteten Ferienwohnungen und einem Appartement. Als Mitgliedsbetrieb von "Wunnerland", "Kinderplus" sowie der "Arbeitsgemeinschaft und Qualitätsurlaub auf dem Bauernhof in Schleswig-Holstein" verbinden Ines und Henning Wulff ihre zahlreichen Urlaubsangebote mit aktiver Landwirtschaft in Ackerbau und Nutztierhaltung. "Weil die Familie Wulff ihre Angebote professionell aufzieht, setzt sie in Norddeutschland Maßstäbe bei Familien- und Aktivurlaub auf dem Bauernhof", sagt Stefan Boos, Geschäftsführer von Bauernhofurlaub.de.


Inmitten der intakten Natur Nordfrieslands und herrlicher Alleinlage, in gesunder, jodhaltiger Meeresluft und nur 500 Meter vom Nordseedeich entfernt, eignet sich der Ferienhof Wulff von Frühjahr bis Herbst vor allem für Wander- und Rad-Urlaube. In Hof-Nähe gibt es einen Fahrradverleih, der auch Fahrräder ab Hof zur Verfügung stellt. Geboten sind hier viele weitere Möglichkeiten für sportliche Aktivitäten wie Reiten, Inlineskaten, Nordic Walking, Wanderungen und Wattausflüge zur Hallig Nordstrandischmoor, Bootstouren zu den Seehundbänken, Baden und Angeln am Meer im Sommer und Deich-Rodeln im Winter, dazu Kultur und Brauchtum wie beim alljährlichen Trachtensommer auf der Hallig Hooge.

Wohlgefühl für Jung und Alt
Fürs Wohlgefühl der Erwachsenen sorgen Sonnenliegen und Liegewiese im Garten, lauschige Sitzecken im Garten, drinnen eine Leseecke und Internetnutzung über W-LAN, der Aufenthaltsraum fürs gesellige Beisammensein, Brötchenservice und hofeigene Produkte zum Probieren. Im nur wenige Kilometer entfernten Bredstedt ist ein Wellness-Studio Partner der Wulffs, das Massagen, Fangopackungen und Reflexzonentherapien anbietet.

Für Kinder gibt es direkt am Ferienhof einen Spielplatz mit Riesentrampolin und Kinderfuhrpark, für Schlechtwettertage ist die Spielscheune umfangreich ausgestattet, etwa mit Tischtennisplatte und Kicker. Dazu kommt der Tierpark von Ines Wulff: "Bei uns wohnen nicht nur Schweinchen, Federvieh und Mäuschen, hier tummelt sich noch viel mehr Getier: Mit wedelndem Schwanz heißt Hund Aska unsere Gäste willkommen, wollige Kaninchen freuen sich auf Streicheleinheiten und Löwenzahn, die Ponys Nelly, Paule und Lucy tollen über die Wiesen, schnatternde Gänse watscheln über den Rasen und von fern grüßt Esel Lotta mit lautem I-A."

Landwirte auf einer Wellenlänge

Ihre vielfältigen Angebote wissen Ines und Hennig Wulff auf Bauernhofurlaub.de im Internet bestens vermarktet, da Geschäftsführer Stefan Boos mit den norddeutschen Landwirten auf einer Wellenlänge "funkt". Boos ist selbst gelernter Landwirt. Aus seiner persönlichen Lebenswelt des elterlichen Ferienhofs im Ostallgäu hat er seine erfolgreiche Karriere im World-Wide-Web gestartet. Sein Familienunternehmen "Internet Service Stefan Boos" in Rieden am Forggensee beschäftigt heute zehn Mitarbeiter.

Mit umfassendem technischem Knowhow und täglicher Kundennähe zu Ferienhöfen wie dem der Familie Wulff gelang Bauernhofurlaub.de inzwischen der Sprung unter die Top-Drei in den relevanten Suchmaschinen-Rankings. Nicht zuletzt, weil Florian Boos, der sechs Jahre jüngere Bruder des Geschäftsführers, als Diplom-Informatiker das Portal ständig optimiert und weiter entwickelt.
(3502 Zeichen)

Download als PDF

Zum Seitenanfang

8. Beispielhof Ferienhof und Landhaus Kilger

Rieden am Forggensee/Kaikenried (oh)
Ein langjähriger Partner des Ferienportals Bauernhofurlaub.de ist die Landwirtsfamilie Kilger. Sie bewirtschaftet im Herzen des Naturparks Bayerischer Wald einen Ferienbauernhof am Ortsrand von Kaikenried in der Nähe von Bodenmais. Im Gästehaus haben Urlauber die Wahl zwischen mehreren Ferienwohnungen, auch für Nichtraucher und Allergiker oder mit Kleinkindausstattung. Dazu wurde jüngst in den Neubau eines exklusiven Landhauses investiert, das in seiner hochwertigen und komfortablen Ausstattung vor allem für den Urlaub von Großfamilien, befreundeten Familien und Paaren oder Gruppen ausgelegt ist.

Angebote auf dem Land professionell aufgezogen

Mit ihrem 4- bzw. 5-Sterne-Gästehaus, dem neuen Landhaus und speziellen "Hits für Kids" seien die Kilgers "ein Vorreiter bei Familienurlaub auf dem Bauernhof, weil die Landwirtsfamilie ihre Angebote professionell aufzieht", sagt Stefan Boos, Geschäftsführer von Bauernhofurlaub.de. Die reichen vom halbtägigen Angebot der Kinderbetreuung bis zu vielfältigen Spielmöglichkeiten im und am Ferienhof.

Die Ferienwohnungen der Kilgers sind zwischen 55 und 160 Quadratmeter groß. Im neuen Landhaus misst die Wohnfläche gar 180 Quadratmeter auf zwei Etagen. Vier Schlafräume, zwei Bäder mit Badewanne, Wohnbereich mit Kaminofen und Fußbodenheizung und eine vollausgestattete Küche sind mit hochwertigen Materialien wie Granit- oder Holzböden, Ledersofas und Glastisch gestaltet. Der neue Wellness-Bereich im Landhaus umfasst eine Sauna und den "Badetempel" mit Erlebnis-Dusche, Kneipp-Becken, Whirlpool, Ruheraum und einen "Raum der Sinne" samt Wohlfühlmassagen, die angeboten werden.

Wellness für Familien – eine riesige Chance
Wie bei den Kilgers bieten viele Ferienhöfe inzwischen ein vielfältiges Wohlfühlprogramm an, weiß Stefan Boos. Auf den Ferienhöfen könnten Eltern die Wellness-Bereiche nutzen, während ihre Kleinen in den angebotenen Kinderprogrammen gut aufgehoben sind. "Wer solch eine Vielfalt anbietet, hat als Ferienhof gute Perspektiven", sagt Stefan Boos über die Angebote auf dem Wellness- und Gesundheitshof Kilger.

Nur als Beispiel: Wollen Erwachsene einmal allein etwas unternehmen möchten, bieten die Kilgers eine halbtägige Kinderbetreuung an. Dazu gibt es eine Abenteuerspielscheune mit Rutsche und Schaukel, Tischtennis, Tischkicker, einen Spielplatz mit Sandkasten, Spielhaus, Rutsche, Wippe, Schaukel und Trampolin, ein Baumhaus, viele Kinderfahrzeuge und eine große Fußballwiese. Einmal pro Woche wird am Lagerfeuerplatz mit Tipi Stockbrot gebacken oder man bricht auf zur Fackelwanderung. Den Erwachsenen stehen zum Entspannen eine Liegewiese und für gesellige Stunden ein Gemeinschaftsraum und der Grillplatz zur Verfügung.

Kaikenried ist ein idealer Ausgangspunkt, um den Naturpark Bayerischer Wald zu entdecken. Eine Auswahl der zahlreichen Ausflugsmöglichkeiten sind Sommerrodelbahn und Silberbergwerk, die Westernstadt "Pullmann City", ein Tier- und der Nationalpark, es gibt Glasblasen für Kinder, Freizeit- und Märchenparks, Berge und Seen, Bergbahnen, ein gut ausgebautes Netz an Wander- und Radwegen sowie Langlaufloipen, Schifffahrten auf der Donau, Kanufahrten und Spazierwege am nahe gelegenen Fluss Schwarzer Regen.

Landwirte auf einer Wellenlänge
Ihre vielfältigen Angebote weiß Elisabeth Kilger im Internet auf Bauernhofurlaub.de bestens vermarktet, da Geschäftsführer Stefan Boos mit der Bäuerin im Bayerischen Wald auf einer Wellenlänge "funkt". Boos ist selbst gelernter Landwirt. Aus seiner persönlichen Lebenswelt des elterlichen Ferienhofs im Ostallgäu hat er seine erfolgreiche Karriere im World-Wide-Web gestartet. Sein Familienunternehmen "Internet Service Stefan Boos" in Rieden am Forggensee beschäftigt heute zehn Mitarbeiter.

Mit umfassendem technischem Knowhow und täglicher Kundennähe zu Ferienhöfen wie dem der Familie Kilger gelang Bauernhofurlaub.de inzwischen der Sprung unter die Top-Drei in den relevanten Suchmaschinen-Rankings. Nicht zuletzt, weil Florian Boos, der sechs Jahre jüngere Bruder des Geschäftsführers, als Diplom-Informatiker das Portal ständig optimiert und weiter entwickelt.
(4191 Zeichen)

Download als PDF

Zum Seitenanfang

9. Urlaub auf dem Bauernhof: ein Wirtschaftsfaktor in Deutschland

Rieden am Forggensee (oh)
Bedingt durch den Strukturwandel und die Ertragssituation in der Landwirtschaft hat sich der Tourismus zu einem wichtigen Nebenerwerb für Bauernhöfe entwickelt. Laut Deutschem Bauernverband bieten heute rund 25.000 Betriebe Ferien auf dem Bauernhof an, die Hälfte davon allein in Bayern. Rund 1.700 von ihnen nutzen zur Online-Vermarktung ihrer Angebote das Internet-Portal Bauernhofurlaub.de, das Stefan Boos, selbst Landwirt, 1998 in Rieden am Forggensee im Allgäu gegründet hat.


Wichtigstes Alleinstellungsmerkmal von Bauernhofurlaub.de ist, dass nur Bauernhöfe mit aktiver Landwirtschaft auf dem Portal werben – eine Qualitätsgarantie für Feriengäste und Nutzer des Portals ebenso wie für die werbenden Höfe. Zunächst als regionales Verzeichnis Allgäuer Ferienhöfe gestartet, sind auf Bauernhofurlaub.de inzwischen Höfe mit unterschiedlichsten Urlaubs-Angeboten in allen Regionen Deutschlands zu finden: Bauernhöfe mit Tierhaltung, Reiterhöfe, Bio-Bauernhöfe, Weingüter oder Winzer und Obsthöfe.

Früher war Urlaub auf dem Bauernhof in Deutschland für viele eine Selbstverständlichkeit. Noch in den 1950er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts hatte fast jeder Verwandte, die in der Landwirtschaft arbeiteten, und war bei ihnen zu Besuch in den Ferien. Günstiger Urlaub, den man sich leisten konnte. Doch der Anteil der Bauern innerhalb der Gesamtbevölkerung ist dramatisch zurückgegangen. Heute gibt es in der Bundesrepublik nur noch knapp 300.000 Betriebe, lediglich zwei Prozent der Bevölkerung arbeiten noch aktiv in der Landwirtschaft.

Über die Jahre ist die Qualität der Bauernhof-Unterkünfte stetig und stark gestiegen. Die Gästekammer unterm Dach hat längst ausgedient, die Ferienhöfe investieren und warten mit einer breit gefächerten Palette auf: komfortable Zimmer, Appartements und Ferienwohnungen, Sauna und "Badewelten", Aktivurlaub, Reiterferien, Wellness und Beauty und anderes mehr.

Ein weiterer Trend: Immer mehr Reisen und Ferienunterkünfte werden über das Internet gebucht, häufig über verschiedene Urlaubsportale. Ein auf Ferienhöfe spezialisiertes Portal ist Bauernhofurlaub.de. Betreiber Stefan Boos, selbst Ferienhof-Landwirt, hat das Portal zu einer der führenden Branchenplattformen aufgebaut und im Internet den Sprung unter die Top-Drei in den relevanten Suchmaschinen-Rankings geschafft.

Inzwischen nutzen rund 1.700 Ferienhöfe das Portal. Neben dem professionellen, Online-Marketingangebot für die Bauernhöfe, liegt ein Teil des Erfolgs auch im Lebensumfeld der Betreiber und Mitarbeiter begründet. Sie alle verfügen über einen persönlichen Hintergrund in der Landwirtschaft oder als Ferienhofbesitzer. Dies werde von Ferienhöfen, die auf Bauernhofurlaub.de werben, sehr geschätzt. Denn aufgrund der eigenen Erfahrungen als Landwirte und Vermieter kennen die Betreiber die Bedürfnisse der Ferienhöfe und Urlaubsgäste ganz genau.
(2957 Zeichen)

Download als PDF

Zum Seitenanfang

V.i.S.d.P.:
www.bauernhofurlaub.de c/o
Boos Onlinemarketing GmbH & Co. KG
Stefan Boos
Im Tal 12
87669 Rieden im Allgäu
Tel.: (+49) 08362 - 9 30 36 22
Fax: (+49) 08362 - 9 30 36 23
service@bauernhofurlaub.de
www.bauernhofurlaub.de

www.bauernhofurlaub.de/magazin
www.bauernhofurlaub.de/partner-blog

www.bauernhofurlaub.de/kinderseite

 

 

 

 

Facebook-Account von Bauernhofurlaub.de
Twitter-Account von Bauernhofurlaub.de
Google+-Account von Bauernhofurlaub.de

Das könnte Sie auch interessieren:
Magazin mit Themen rund um Urlaub auf dem Bauernhof
Ferienhof Schmidt
Ferien und Islandpferdehof Jungwirth
Frankhof
  Service-Telefon +49 8362 9303622  |  Erlebnis-Shop |  Urlaubsbörse |  Partnerlogin |  Bauernhof eintragen