Urlaub auf dem Bauernhof in Schleswig-Holstein

Über Schleswig-Holstein...

Schleswig-Holstein Nordfriesland und Nördliches Schleswig-Holstein Mittleres Schleswig-Holstein Nordsee Insel Fehmarn Dithmarschen Holsteinische Schweiz Ostholstein Südliches Schleswig-Holstein Ostseeküste Ostseeküste

Hoch oben und ganz im Norden von Deutschland liegt Schleswig-Holstein genau zwischen der Nordsee und der Ostsee und wird deshalb das Land zwischen den Meeren genannt. Es gehörte noch bis ins Jahr 1864 teilweise zu Dänemark und besitzt eine Gesamtfläche von rund 16.000 km².
Schleswig-Holstein teilt sich auf in elf Regionen und in die vier kreisfreien und sehr sehenswerten Städte Flensburg, Kiel, Lübeck und Neumünster. Die fruchtbare Marsch an Elbe und Nordsee und die sich daran anschließende karge Geest bestimmen zum größten Teil das Aussehen der zumeist flachen, schleswig-holsteinischen Landschaft. Ganz im Osten des Landes befindet sich die touristisch sehr beliebte Schleswig-Holsteinische Schweiz, die einzige, sanft geschwungene Hügellandschaft Holsteins, deren höchste Erhebung der 168 Meter hohe Bungsberg darstellt. Durch die waldreichen Hügel und zahlreichen Seen gilt diese Region als attraktives Wander-, Radfahr- und Erholungsgebiet. Die meistbesuchten Urlaubsorte sind hier Plön, Eutin mit seinem Schloss und Bosau.

Alte Schleuse am Ausgang des Nord-Ostsee-Kanals

Ganz konträr aber nicht weniger interessant und beliebt ist der Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer, der mit einer Fläche von 4410 km² mit Abstand der größte deutsche Nationalpark ist und das obwohl er direkt am Meer und damit zu fast 70% permanent unter Wasser liegt. Von der UNESCO wurde das gesamte Wattenmeer als Welterbe anerkannt. Am holsteinischen Abschnitt, zu dem auch die nordfriesischen Halligen gehören, findet man besonders viele Seegräser, Brandgänse und Schweinswale vor. Insgesamt leben dort rund 700 Pflanzen- und 2.500 verschiedene Tierarten.

Besonders beliebt ist in Schleswig-Holstein natürlich der Urlaub am Meer, wahlweise an Nord- oder Ostsee. Vom Urlaubsquartier aus lassen sich in alle Himmelsrichtungen die tollsten Ausflugstouren unternehmen, man erkundet das nordische Flachland entweder mit dem Fahrrad oder ganz bequem mit dem Auto. Dabei sollte man den schönsten Leuchtturm Deutschlands besuchen, das ist der Leuchtturm Westerhever, der auf zahlreichen Postkartenmotiven dargestellt ist. Er befindet sich in einer Salzwiesenlandschaft eingebettet, man kann ihn besteigen und sogar darin heiraten.

Die Holländerstadt Friedrichstadt mit ihren unzähligen Giebelhäusern und Grachten wird oft „klein Amsterdam“ genannt. Eine vielbesuchte Stätte vor den Toren Schleswigs ist das Wikingermuseum Haithabu, welches die Besucher auf eine Zeitreise in die abenteuerliche Welt der Wikinger entführt. Ganz in der Nähe befindet sich das bekannte Schloss Gottorf mit seinen weitläufigen Parkanlagen, dem Burgsee und dem Spiegelteich, in dem gleich zwei Landesmuseen untergebracht sind.

Auch die Hansestadt Lübeck darf natürlich bei keinem Ferienaufenthalt in Schleswig-Holstein fehlen. Sie ist wegen ihren feinen Marzipanmanufakturen weltweit bekannt, weiterhin sollte man sich das Wahrzeichen Lübecks, das Holstentor und das Haus der Buddenbrooks anschauen. 

Ein Renaissanceschloss, das schon des Öfteren als wunderschöne Filmkulisse gedient hat und außerdem ein Museum beherbergt ist das Schloss Glücksburg. Im schönen Schleswig sollte man sich den St.-Petri-Dom anschauen, von dessen Westturm aus man einen atemberaubenden Ausblick über die Altstadt und den Hafen genießen kann. Ein weiteres sehenswertes Schloss steht in Husum, hier kann man vierteljährliche Wechselausstellungen besichtigen und sollte es im Frühjahr zur traumhaft schönen Krokusblüte im Schlossgarten besichtigen. Ein violettes Krokusmeer entfaltet sich dann in seiner ganzen Pracht. Außerdem wird Husum seit ihrem berühmtesten Sohn, dem Dichter Theodor Storm, der hier lebte und wirkte, die „graue Stadt am Meer“ genannt. Das Theodor-Storm-Zentrum befindet sich in der Wasserreihe 31, dort vollendete er sein bekanntes Werk, den Schimmelreiter.

In Laboe ehrt man die gefallenen Marinesoldaten mit einem monumentalen und weithin sichtbares Marine-Ehrenmal, von dessen Aussichtsplattform in 85 Meter Höhe, man einen herrlichen Panoramablick über die Kieler Außenförde bis zur Ostsee genießt. Und dort liegt auch ein begehbares, echtes U-Boot, welches man besichtigen kann.

Der Ratzeburger Dom weist eine eindrucksvolle, romanische Backsteinarchitektur auf, er wurde im Jahre 1154 erbaut und steht auf der Ratzeburger Altstadtinsel.

Im Wattenmeer vor der nordfriesischen Küste liegt die Inselgruppe der Halligen, die vor allem für Urlauber geeignet sind, die wirklich nur Ruhe und Erholung suchen. Die beliebtesten Halligen sind dabei PellwormLangenessHooge und Oland. Die Hochseeinsel Helgoland ist wiederum als zollfreies Einkaufsparadies bekannt. Ihr Wahrzeichen ist der riesige, rote Felsen, die "Lange Anna", die auch ein vielfotografiertes Fotomotiv ist.

Die Reste einer slawischen Burganlage sind heute mit dem Oldenburger Wall eines der bedeutendsten archäologischen Kulturdenkmäler Schleswig-Holsteins. Sehr sehenswert sind die Exponate des dort beheimateten Wallmuseums, wo auch alljährlich im Sommer die "Slawentage" stattfinden.

Schleswig-Holstein, das Land zwischen den Meeren ist also in jedem Fall eine spannende, abwechslungs- und erlebnisreiche Reise wert.
 


 


Tourist-Information

Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein GmbH
Wall 55
24103 Kiel
Telefon: 0431-600 58-3
Telefax: 0431-600 58-44

Weitere Urlaubsregionen in Schleswig-Holstein:

Wilstermarsch
Schleswigsche Geest

Das könnte Sie auch interessieren:
Raten, Basteln und Lernen auf der Bauernhofurlaub.de-Kinderseite
Die beliebte Urlaubsbörse
Magazin mit Themen rund um Urlaub auf dem Bauernhof
Verschenken Sie einen Bauernhofurlaub
  Service-Telefon 08362-9303622 |   Gutscheine |  Urlaubsbörse |  Partnerlogin |  Bauernhof eintragen