Persönlicher Tipp vom Meisterbauerhof – der Höglwörther See mit seinem historischen Kloster

Vom Meisterbauerhof in Ainring bis zum Stadtzentrum von Salzburg sind es nur wenige Kilometer. Und natürlich übt diese tatsächlich sehr schöne Stadt mit ihren zahlreichen Attraktionen eine große Anziehungskraft auf den neugierigen Feriengast aus. Und auch das Berchtesgadener Land ist reich an lohnenden Ausflugszielen. Kaum zu glauben, dass es ganz in der Nähe des Meisterbauerhofes einen kleinen See gibt, der es samt seiner Umgebung mit manch einer bekannteren und attraktiveren Sehenswürdigkeit aufnehmen kann.

Persönlicher Ausflugstipp: Der Höglwörther See mit seinem historischen Kloster

Höglwörthersee mit Kloster
Eine eindrucksvolle historische Sehenswürdigkeit – das Kloster Höglwörth direkt am wunderschönen See

Die Rede ist vom Höglwörther See und dem dazu gehörenden Kloster Höglwörth, nur sechs Kilometer vom Meisterbauerhof entfernt, also leicht mit dem Fahrrad oder auch zu Fuß zu erreichen. Und wenn man dann am Ufer des kleinen Sees steht, dann kann man verstehen, dass die beiden Gastgeber des Meisterbauerhofes, Marianne und Stefan Kriechbaumer, richtig ins Schwärmen geraten, wenn sie ihren Gästen davon erzählen.

Die Entstehung des Sees

Wie so viele Seen im Voralpengebiet entstand der Höglwörther See erst am Ende der letzten Eiszeit vor etwa 10.000 Jahren. Weil fast der ganze See immer noch von Wald umgeben ist, bietet eine Wanderung rund um den See immer wieder idyllische Durchblicke hinaus auf den See, so dass man immer wieder mal hier, mal dort länger verweilen möchte. Während man den für einen so kleinen See überraschend großen Fischreichtum – es gibt Hechte, Waller, Zander, Karpfen und einige andere mehr – nur erahnen kann, kann man mit ein bisschen Glück zahlreiche Enten, Blässhühner und auch einige Höckerschwäne „life“ beobachten. Im Sommer lädt in kleines Strandbad mit Badewiese zu einem erfrischenden Bad im See ein. Und im Winter kann man auf dem zugefrorenen See Eisstock schießen oder Schlittschuh laufen.

Innenhof des Klosters Höglwörth
Idyllischer Innenhof des Klosters Höglwörth

Aber das ist noch nicht alles: Auf der östlichen Seite des Sees ragt eine kleine Halbinsel in den See hinein, auf der sich die alte Klosteranlage von Höglwörth befindet. Das Kloster bestand bis in den Anfang des 19. Jahrhunderts, wurde dann aufgehoben und verkauft. Die schöne Rokokokirche dient jetzt als Pfarrkirche. Und alles ist von einem romantischen Flair umgeben. Besonders eindrucksvoll ist die Tradition des „Heiligen Grabes“, die hier noch gepflegt wird. Alle drei Jahre (zum letzten Mal zu Karfreitag 2017) wird in der Kirche das „Heilige Grab“ aufgebaut, eine Nachbildung des Grabes Christi in Jerusalem. Es wird mit farbigen Lichtern illuminiert und ist immer wieder das Ziel zahlreicher Besucher, die andächtig davor verharren bis dann nach dem Osterfest alles wieder abgebaut wird.

So fühlt man sich am Höglwörther See in eine vergangene Zeit zurückversetzt. Wer noch ein wenig in Nostalgie schwelgen will, sollte beim „Klosterwirt“ einkehren und im Klosterstüberl, im wunderschönen Klostergewölbe oder im schattigen Biergarten seinen Besuch des Höglwörther Sees ausklingen lassen.

Das Hofhighlight – Ein besonderes Kindergeburtstags-Programm mit Sara

Ganz gegenwärtig dagegen geht es auf dem Meisterbauerhof zu, allein schon wegen der vielen Kinder, die jedes Jahr hier mit ihren Familien zu Besuch sind. Und die vollauf damit beschäftigt sind, die vielen großen und kleinen Tiere bei Laune zu halten, die es auf dem Meisterbauerhof gibt. Oder ist es umgekehrt? Dass die vielen Tiere die Kinder bei Laune halten! Und dies so erfolgreich, dass die meisten Kinder, die ihre Ferien auf dem Meisterbauerhof verbringen, lieber die ganze Zeit hier sein möchten, als Ausflüge in die Ferne zu unternehmen, so wie es sich ihre Eltern vielleicht vorgenommen haben.

Tolle Geburtstagsspiele mit Sara

Am meisten Spaß aber macht es immer dann, wenn sich unter den kleinen Gästen ein Geburtstagskind findet. Denn dazu haben sich die Kriechbaumers ein besonderes Geburtstagsprogramm einfallen lassen, das sicher auf große Resonanz treffen wird. Unter professioneller Anleitung von Sara, einer ausgebildeten Kinderpflegerin, erlebt das Geburtstagskind zusammen mit den anderen Gästekindern einen unvergesslichen Spielenachmittag. Natürlich gibt es einen Geburtstagskuchen – auch für die Eltern! Und dann geht es los: Schatzsuche, Brötchen backen, Hufeisen-Zielwurf, Dosen werfen, Sackhüpfen und vieles andere mehr. Und dann auch noch ein Geburtstags-Überraschungsgeschenk, über das hier nichts verraten wird!

Die Gastgeber auf dem Meisterbauerhof – Familie Kriechbaumer

Marianne und Stefan Kriechbaumer vom Meisterbauerhof
Marianne und Stefan Kriechbaumer

Und am nächsten Tag geht die Hofarbeit weiter. Und was gibt es hier nicht alles zu tun! Marianne und Stefan Kriechbaumer müssen aufpassen, dass sie beim Aufzählen nichts vergessen: Die Hasen und die Meerschweinchen warten auf ihre täglichen Streicheleinheiten. Die Ziegen müssen gefüttert werden. Und auch die Kühe bekommen täglich ihr frisch gemähtes Gras, aber erst nach dem Melken! Und den ganzen Tag über warten die Hofkatzen darauf, dass sich jemand um sie kümmert und mit ihnen spielt. Höhepunkt aber ist, wenn die Ponys gefüttert und gestriegelt werden. Denn anschließend kann man sie führen und auf ihnen reiten. Immer sind die Kinder beim Füttern und Betreuen der Tiere dabei. Und nachdem alle Tiere versorgt sind, wartet auf die fleißigen Helfer noch eine Traktorfahrt.

Übrigens: Da man von allen Ferienwohnungen (zwei davon sind jetzt barrierefrei!) einen freien Blick zum Spielplatz hat, sind die Kinder auch dann, wenn sie sich einmal nicht um die Tiere kümmern, sondern auf dem Spielplatz herum toben wollen, immer im Blick ihrer Eltern.

 

Kontaktdaten Ferienhof:

Meisterbauerhof
Marianne und Stefan Kriechbaumer
Rabling 4
83404 Ainring
Tel.: +49 (0)8654-5186
Fax: +49 (0)8654-5186

www.meisterbauer.de

 

Kontaktdaten Ausflugsziel:

Tourist-Info Anger
Dorfplatz 4
83454 Anger
Tel.: +49 (0)8656-98 89-0
Fax: +49 (0)8656-98 89-15
info@anger.de
www.anger.de

 

Bildquellen:
© 
Meisterbauerhof
© RoHa-Fotothek Fürmann