Der richtige Koffer für den Bauernhofurlaub

Die gängigsten Koffertypen im Vergleich – was eignet sich für den Urlaub auf dem Bauernhof am besten?

Bauernhofurlaube erfreuen sich immer größerer Beliebtheit
Abbildung 1: Bauernhofurlaube erfreuen sich immer größerer Beliebtheit

 

Wer in den Urlaub fährt nimmt das nötigste an Kleidung und persönlichen Wertgegenständen mit auf die Reise. Je nach Ziel und Wohnort sind natürlich andere Koffer sinnvoll. Der größte Teil der Deutschen fährt immer noch mit dem eigenen PKW in den Urlaub. Über 60 Prozent nutzt das Auto, gefolgt von Bahnfahrten und Flugzeugreisen.

Statistik Verkehrsmittel

Quelle: Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie

Doch welche Form der Koffer eignet sich für die Reise am besten und welche Formate sind nur für besondere Anlässe sinnvoll? Wer ein rustikales Ambiente wie auf einem Bauernhof schätzt, der hat andere Ansprüche an Größe, Haltbarkeit und Format. Je nach Ausgangslage bleibt es weiterhin eine Kunst, den Koffer gut und richtig zu packen. Zum einen gibt es den gängigen Reisekoffer, die Reisetaschen und die Reiserucksäcke. Die Materialien sind sehr unterschiedlich von Hartschale, Aluminium, Leder bis hin zu Stoff oder Nylon. Je leichter der Koffer ist, desto besser eignet er sich für die angenehme Reise.

 

Koffer mit Rollen
Abbildung 2: Mit Rollen lassen sich selbst schwere Koffer leicht transportieren, wenn der Untergrund nicht uneben ist

1. Der Reisekoffer – ein Klassiker

Der Reisekoffer gehört zu den beliebtesten Reiseutensilien überhaupt. Durch seine rechteckige Form und der gefestigten Struktur lassen sich Kleidung und Accessoires bequem stapeln und gut sortiert ablegen. Früher verwendeten die Hersteller meist Leder oder andere Fasern wie Nylon oder Perlon, heutzutage sind die Hartschalenkoffer am häufigsten aufzufinden. Diese bestehen aus Aluminium oder Kunststoff und besitzen ein sehr geringes Gewicht. Viele von ihnen haben zusätzlich zu den gängigen Haltegriffen Rollen angebracht und fallen somit unter die Trolleys, die Rollkoffer. Der Vorteil der Koffer liegt klar auf der Hand, denn er ist in vielen Farben und Formen erhältlich und von klein bis groß in unterschiedlichen Formaten vorhanden. Wer auf dem Bauernhof übernachtet und seinen Schlafplatz nicht so häufig wechselt, ist mit einem Reisekoffer gut bedient. Die robuste Hülle schützt gegen Heu und Stroh und der Reisende kann alles mitbringen, was vor Ort benötigt ist.

Bauernhöfe mit Heuübernachtungen gibt es auf folgender Seite.
Der Nachteil könnte allerdings in zerknitterter Kleidung und ausgelaufener Kosmetik liegen, wenn beim Packen zu viel Druck ausgeübt wurde. Doch das ist bei einer guten Planung gar nicht mehr nötig. Diese Tipps helfen dabei, den Koffer gut zu befüllen, in dem zum Beispiel die schweren Gegenstände nach unten in den Koffer zu legen sind und Flüssigkeiten wie Bodylotions oder Sonnencreme in separate Beutel kommen.
Ein weiterer Nachteil liegt in der Kompaktheit des Koffers. Wenn es sich um einen großen Koffer handelt, ist dieser meist schwer beladen und nimmt im Zug und im Auto oft sehr viel Platz weg ohne alternative Lagerungsmöglichkeiten. Wer bei seiner Reise nicht nur an einem Ort bleiben möchte, kann selbst mit den beweglichen Rollkoffern ohne Auto keine langen Strecken zurücklegen. Vor allem Unebenheiten im Boden oder lange Strecken auf Sandwegen oder Rasen sind mit Rollkoffern eher schwierig zu gestalten. Eine spontane Planung ist meist nicht möglich. Wer in der Umgebung eines Bauernhofs campen oder wandern möchte, sollte an eine zusätzliche Alternative denken.

Reisetasche
Abbildung 3: Reisetaschen aus Leder gehören zu den schweren Modellen

2. Die Reisetasche

Eine Reisetasche ist ein flexibler Allrounder für den Kurzurlaub auf den Bauernhof. Im Gegensatz zu Koffern bestehen die meisten Reisetaschen aus sehr leichten Materialien wie Stoff, Nylon oder Leder und ermöglichen durch Tragegurte einen hohen, flexiblen Tragekomfort. Darin liegt ein weiterer Vorteil der Tasche, da sie aufgrund ihres Materials dehnbar ist und sie zusätzliche Gegenstände aufnehmen kann, ohne sie zu quetschen. Die Verstauung der Tasche ist dank ihres leichten Gewichtes und ihrer flexiblen Herstellungsart ebenfalls sehr einfach, denn sie nimmt wenig Platz weg. Ähnlich wie der Koffer gibt es Reisetaschen in allen Farben und Formen und wer eine längere Reise mit mehr Gewicht einplant, kann ebenfalls auf Taschen mit Rollen zurückgreifen. Der Vorteil der Tasche liegt in ihrer flexiblen Aufbewahrung und Handhabung. Wenn es einmal schnell gehen muss, kann sich der Reisende die Tasche über die Schulter werfen und zu Fuß rasch vorankommen. Bei Bauernhöfen mit einer großen Laufweite sind diese Taschen ideal, da sie handlich sind und trotzdem genügend Platz bieten. Gibt es ein Freibad in der Nähe oder andere Sportaktivitäten, nutzt die Tasche auch als Sporttasche.

Der Nachteil liegt in ihrem weichen Material, das den Inhalt bei robuster Handhabung nicht besonders gut schützen kann. Darüber hinaus ist er schwer abzusichern und hält nicht allen Witterungsbedingungen stand. Außerdem ist ein zu hohes Gewicht schlecht für den Rücken, da die Haltung durch das Umhängen die Muskulatur nur einseitig belastet. Gesundheitsexperten empfehlen, dass eine Tasche nicht mehr wiegen sollte, als fünf Prozent des eigenen Körpergewichtes. Doch für einen kurzen Trip und flexible Reisende, die mehrere Bauernhöfe oder die umliegende Gegend erkunden wollen, ist die Reisetasche optimal.

 

Rucksack
Abbildung 4: Mit dem Rucksack lässt sich die Umgebung des Hofes sehr gut erkunden.

3. Der Rucksack

Rucksäcke erfreuen sich unter Abenteurern und Wanderfreunden größter Beliebtheit. Viele der Rucksäcke können bis zu 80 Liter fassen und sind mit zahlreichen Taschen und Fächern versehen, die für eine zusätzliche Ordnung sorgen. Dieses Gepäckstück ist vor allem für flexible Reisende gedacht, die sich zu Fuß oder mit dem Fahrrad fortbewegen und längere Strecken ohne Verkehrsmittel zurücklegen wollen. Besonders Personen mit kleinem Geldbeutel nutzen die Rucksäcke, um von Ort zu Ort zu ziehen und spontane Übernachtungen zu organisieren oder gegebenenfalls ein eigenes Zelt zu nutzen. Viele Bauernhöfe liegen in tollen Wandergegenden, die sich für ausgedehnte Ausflüge anbieten. Einige bieten sogar geführte Wanderungen an, mit denen die Familie die gesamte Umgebung erkunden kann. Diese Übersicht erklärt die unterschiedlichen Wandertouren.
Ein Vorteil gegenüber der Reisetasche liegt in der guten Struktur für den Rücken, da das Gewicht auf beiden Schultern gleichmäßig verteilt ist. Trotzdem gibt es auch hier die Einschränkung, dass zu viel Gewicht dem Rücken schaden kann. In der Regel sollte der Rucksack insgesamt nicht mehr wiegen als ¼ des eigenen Körpergewichtes. Darüber hinaus sollte der größte Teil der Last auf die Hüfte abgeleitet sein. Der Nachteil der Reiserucksäcke liegt in ihrer Sperrigkeit und in ihrem geringen Volumen. Wer mit dem Backpack reist, der verzichtet meist auf Komfort und muss dementsprechend keine ordentlich zusammen gefaltete Kleidung jederzeit griffbereit haben. Da es viele Bauernhöfe mit Campingangebot gibt, sind Rucksäcke ideal, um die Kleidung zu verstauen und für spontane Trips flexibel zu bleiben.  Wichtige Tipps zur Auswahl und Beladung der Rucksäcke liefert outdoor-tips.de.

4. Fazit

Wer auf dem Bauernhof Urlaub macht, sollte je nach Art des Hofes sein Reisegepäck auswählen. Für Menschen, die mit dem Auto anreisen und längere Zeit bleiben wollen, ist der Reisekoffer die günstige und praktische Ausstattung. Wer den Koffer gut bepackt, hat bei der Ankunft keine Probleme mit zerknitterter Kleidung oder Unordnung. Da ein Bauernhof für viele ein Erlebnis sein soll, in dem die ganze Familie den Hof und die Natur kennenlernt, sind flexible Reisetaschen oder Rucksäcke eine gute Alternative, besonders wenn Angebote um den Hof herum genutzt sein sollen. Ob Reiterhof, Obstbauernhof oder Höfe mit Tierhaltung – wer ganz nah an der Landwirtschaft leben will, kann Koffer und Rucksack kombinieren, um einen Teil der Kleidung fest vor Ort zu lagern und für spontane Trips das nötigste einpacken kann. Wichtig ist es, für den richtigen Zweck das passende Gepäckstück für sich herauszufinden und das Gewicht optimal zu verteilen.

Bildquellen:

Abbildung 1: Pixabay.com © PublicDomainPictures (CC0 1.0)
Abbildung 2: Pixabay.com © Hans (CC0 1.0)
Abbildung 3: quelle.de
Abbildung 4: © Maygutyak – Fotolia.com