Schildkröte

SchildkröteSteckbriefAbstammungKörpermerkmaleKommunikationNachwuchsErnährung
Ernährung

In freier Natur legen Griechische Landschildkröten auf ihrer Futtersuche täglich bis zu 400 Meter zurück, im Durchschnitt sind es allerdings nur 80 Meter. Sie nutzen dabei große Reviere von über 2 Hektar Fläche. Sie fressen Blätter, Früchte, Pflanzenstängel, kleine wirbellose Tiere wie Schnecken, aber auch Aas, kleine Steinchen zur Verdauung und sie schlecken aus zerborstenen Vogeleiern gerne das Eidotter und Eiweiß heraus. Aromatische Duftpflanzen wie beispielsweise Thymian, Rosmarin und Lavendel werden dagegen verschmäht.

In Haltung sollte man ihnen täglich eine Vielzahl von Kräutern, Gräser, Löwenzahn und Gänseblümchen füttern. Sie mögen auch die Aloe Pflanze und knabbern gerne an frischen Salatblättern sowie an Sepiaschalen. Man sollte ihnen ganzjährig Heu zur Verfügung stellen, was man im Sommer schon für die kalte Jahreszeit trocknen kann. Sie trinken Wasser.

Seite 6

zur Übersicht  "alle Tiere"