Sommerfrische auf der Insel Fehmarn

Veröffentlicht in: Highlights | 0

Fehmarn ist nach Rügen die zweitgrößte Ostseeinsel Deutschlands. Eine bekannte Zwischenstation und Brutgebiet auf der „Vogelfluglinie“ in wärmere Gefilde. Die äußerst beliebte Ferienregion hat kilometerlange, feinsandige Strände.

Sandburg am Meer S. Rekate - stock.adobe.com

Durch die Fehmarnsundbrücke ist die Insel mit dem Festland verbunden und so auch gut und ohne Bootsfahrt zu erreichen. Vom Fährhafen auf Fehmarn aus fahren dann die Schiffe ab in Richtung Skandinavien, man kann also auch tolle Ausflüge vom Bauernhofurlaubsquartier aus in die nahe gelegenen Nachbarländer unternehmen. Wer sich auch in den gemütlichen Bauernhofferien etwas sportlich betätigen möchte, der sollte unbedingt das Fahrrad dazu benutzen, die Insel mit dem „Drahtesel“ zu erkunden ist hier sehr beliebt. Natürlich kann man auch ausgedehnte Strandspaziergänge oder Ausritte unternehmen, Beach-Volleyball spielen, baden gehen, golfen, surfen und segeln.

Es ist immer etwas los auf Fehmarn

Basteln, Backen und Kochen

Im warmen Sommerwind, der an den Küsten immer weht, lieben es besonders die Kinder Drachen steigen zu lassen. Diese kann man hier allerorts käuflich erwerben. Wie wäre es mal auf dem Hof einen Bastelnachmittag einzulegen und zu versuchen, so einen Drachen selbst zu basteln? Dort werden ohnehin immer wieder tolle Freizeitattraktionen für Jung und Alt geboten. Das beginnt mit der geführten Kräuter- oder Strandwanderung, dem Basteln von Strohtieren bis hin zur Herstellung gesunder und schmackhafter Hofprodukte.

Gesunde Produkte direkt vom Ferienhof

Die Bäuerinnen stellen Butter, Käse, Wurst, Joghurt, Marmelade und Brot oftmals selber her. Es ist immer wieder ein ganz besonderes Erlebnis von der gemeinsamen Ernte der Gartenfrüchte bis hin zur Verarbeitung zu den köstlichsten Fruchtaufstrichen hautnah dabei zu sein. Beim Frühstück lassen sich die Gäste eine leckere, selbst gezauberte Marmelade schmecken. Vielerorts haben die Ferienhöfe auch eigene Imkereien. Dort kann man erleben, wie der süße goldgelbe Honig hergestellt wird. Die Kinder dürfen sich die Eier direkt aus den Nestern der Hühner und auch die frische Milch aus dem Kuhstall selbst holen.

Unterwegs mit dem Bauern oder auf dem Hofgelände

Die Jungs fahren vielleicht lieber mit dem Bauern aufs Feld hinaus. Dort helfen sie tatkräftig mit ein Loch im Weidezaun zu reparieren. Nachdem alle Gerätschaften des Spielplatzes, die Heuscheune, der Kinderfuhrpark und alle sonstigen kindgerechten Attraktionen des Hofes zur Genüge durchprobiert wurden, sind die Kinder vielleicht auch mal bereit den tollen Urlaubsbauernhof für einen schönen Ausflug zu verlassen.

Aktivitäten auf Fehmarn

Aktivitäten am Strand von Fehmarn Kzenon - stock.adobe.com

Auf der Sonneninsel Fehmarn lässt sich wunderbar ein erlebnisreicher Bauernhofurlaub voller neuer Eindrücke und Erfahrungen kombinieren mit Ferien am Strand und an der Meeresküste. Bei den Mädchen ist es immer sehr beliebt an den Stränden Muscheln sammeln zu gehen, die man dann später zu wunderschönen Muschelketten verarbeitet.

Denn auf Fehmarn gibt es auch einiges zu sehen und zu erleben. Beispielsweise die Inselhauptstadt Burg, einem Teilort der Stadt Fehmarn, wo auch die meisten Einwohner Fehmarns leben. Hier befinden sich romantische alte Bürger- und Fachwerkhäuser aus dem 16. Jahrhundert, die noch an Kopfsteinpflastergassen gesäumt von knorrigen Ulmen stehen. Hier sollte man sich die St. Nikolai Kirche und das Peter-Wiepert Heimatmuseum anschauen. Das absolute Highlight ist das Meereszentrum mit seinem riesigen Haibecken und den verschiedenen anderen mit Tropenbewohnern gefüllten Aquarien. Alle Vogelliebhaber, Biologen und Vogelkundler kommen voll auf ihre Kosten im Wasservogelschutzreservat Wallnau. Dort werden auf 300 Hektar Fläche optimalste Brutbedingungen für über achtzig Vogelarten geschaffen, die dann hier auch rasten und brüten.

Zahlreiche Beobachtungsstände, ein Naturlehrpfad, Führungen durch das Reservat, ein Museum sowie ein Informationszentrum ermöglichen hautnahe Einblicke in die Welt der unterschiedlichsten Vögel. Auch den ältesten Leuchtturm „Staberhuk“ der Insel, aus dem Jahre 1903, sollte man sich unbedingt mal anschauen. Ebenso das Fischerörtchen Lemkenhafen, welches ein Seglerparadies darstellt und die einzige, bis heute mit Windsegeln betriebene Mühle Europas aus dem Jahre 1787 beheimatet. Bauernhofferien mit Sonnenurlaub am Meer auf der Insel Fehmarn, das bedeutet Familienferienspaß pur!

Insel mit Leuchtturm Thomas Reimer - stock.adobe.com