Persönlicher Tipp der Familie Oldewurtel vom Neudeicher Hof: die erlebnisreiche Seehundaufzuchtstation in Norddeich


Die niedersächsische Stadt Norden besitzt einen Stadtteil namens Norddeich, in dem rund 1.700  Einwohner leben. Norddeich liegt im Nordwesten von Ostfriesland und direkt an der Nordseeküste. Seit 1979 ist der Teilort ein staatlich anerkanntes Nordseeheilbad. Weiterhin stellt Norddeich den drittgrößten, deutschen Personenhafen dar. Alljährlich transportieren Fähren vom Norddeicher Hafen etwa 175.000 Fahrzeuge und rund 2,25 Millionen Menschen auf die vorgelagerten Nordseeinseln Norderney und Juist. In der Nordener Teilgemeinde liegt der von Familie Oldewurtel geführte Neudeicher Hof inmitten von Wiesen, Feldern und nur zwei Gehminuten vom Deich entfernt.

Das Anwesen befindet sich eingebettet zwischen einem wunderschönen Landschaftsschutzgebiet und dem UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer. Ringsum gibt es unglaublich viel zu entdecken. Auf dem Hof selbst lädt ein weitläufiger Garten mit altem Baumbestand, Grillplatz und Gartenhaus zum Verweilen und Relaxen ein. Der Spielplatz mit Trampolin ist für die Gästekinder ebenso spannend wie der Kinderfuhrpark und die vielen niedlichen Hoftiere. Auf den hofeigenen Ponys reiten die kids gerne aus und erkunden die nähere Umgebung. Weiterhin lieben sie es mit den kuscheligen Kaninchen und anschmiegsamen Kätzchen zu spielen. Sechs lichtdurchflutete, komfortabel und gemütlich eingerichtete Feriendomizile runden das angenehme Wohlfühlangebot des Hofes ab.

Hofnaher Ausflugtipp des Neudeicher Hofes: Die Seehundstation Nationalpark-Haus in Norddeich in Kombination mit Waloseum und Vogelpflegestation in Norden-Osterloog

Fütterung der Seehunde - © Seehundstation Norddeich
Fütterung der Seehunde – © Seehundstation Norddeich

Das Motto der Seehundstation lautet: „Wo kleine Seehunde groß und stark werden“, denn hier zieht ein Team von Fachkundigen und freiwilligen Helfern verwaise Seehundbabys auf. Diese jungen Seehunde heißen Heuler. Die Seehundstation päppelt die Heuler so lange auf, bis sie sich erholen und die Stärke aufbringen, alleine zu überleben. Danach werden sie zur Nordsee zurückgebracht und ausgewildert. Seit über vierzig Jahren zieht das Team des Nationalpark-Hauses hier Jungtiere auf, die aus den unterschiedlichsten Gründen dauerhaft eine Trennung vom Muttertier erfuhren.

Die Versorgung von Seehunden und Kegelrobben steht im Fokus

Außenfassade der Seehundstation - © Seehundstation Norddeich
Außenfassade der Seehundstation – © Seehundstation Norddeich

In dieser landesweit einzigartigen Betreuungsstation versorgt das Team alljährlich bis zu 150 Seehunde und Kegelrobben. Allesamt verwaiste Tiere, aufgelesen in der gesamten Region des Niedersächsischen Wattenmeeres. Große, verspiegelte Panoramaglas-Flächen ermöglichen einen detaillierten Einblick in die naturnah gestalteten Beckenanlagen. Die Besucher erleben die kleinen Seehunde auf diversen Liegeflächen und  im Wasser schwimmend. Sogar unter Wasser bestaunen die Gäste die Heuler über riesige Unterwasserglasscheiben.

Große Panoramascheiben für interessante Einblicke - © Seehundstation Norddeich
Große Panoramascheiben für interessante Einblicke – © Seehundstation Norddeich

Sehr empfehlenswert: das Waloseum mit Vogelpflege- und Quarantänestation für die Seehundbabys

ur fünf Kilometer von Norddeich entfernt befindet das angeschlossene Waloseum mit Vogelpflege- und Quarantänestation für die Seehundbabys. Diverse Ausstellungen zum Mitmachen und Anfassen laden die Besucher ein, interessantes über die tierischen Küstenbewohner zu erfahren.

Der zentrale Ausstellungspunkt ist ein 15 Meter langes Skelett eines Pottwal-Bullen, das es zu bewundern gibt. Dieser Pottwal strandete im Jahre 2003 vor der Küste Norderneys. Die obere Etage des Gebäudes ist der faszinierenden und einzigartigen Vogelwelt der Nordseeküste gewidmet. Mit einer günstigen Kombikarte ist es möglich, sowohl die Seehundstation als auch das Waloseum zu besuchen.

Die Innenräume - © Seehundstation Norddeich
Die Innenräume – © Seehundstation Norddeich

Die „bewegenden“ Hofhighlights des Neudeicher Hofes 

Vor allem das sportliche Hofangebot liegt der Gastgeberfamilie Oldewurtel für ihre Feriengäste am Herzen. Hier ist vom Deichwalken über das Stretching auf den sattgrünen Wiesen bis hin zu ausgedehnten Fahrradtouren mit den Rädern aus dem hofeigenen Fahrradverleih alles möglich. Spaziergänge am Strand entlang mit traumhafter Aussicht auf die Weiten des Nordseemeeres sind ebenso beliebt wie Deichwandertouren mit herrlichen Sonnenauf- oder untergängen.

Je nach Jahreszeit unterstreichen romantische und genussreiche Grillabende am Lagerfeuer die Erlebnisvielfalt des Neudeicher Hofes. Die Mitarbeit im Stall und beim Füttern der vielen, verschiedenen Hoftiere ist möglich.

Gastgeberfamilie Oldewurtel vom Neudeicher Hof
Gastgeberfamilie Oldewurtel vom Neudeicher Hof

Die Gastgeberfamilie verwöhnt ihre Urlauber gerne mit leckeren und hofeigenen Produkten, die zum Kauf bereitstehen. In den Sommermonaten bietet sich das Baden in den Fluten des Nordseemeeres an. Zur kühleren Jahreszeit ist das Plantschen im nahe gelegenen Wellenbad ein herrliches Vergnügen für die ganze Familie.

 

Kontaktdaten Ferienhof:

Neudeicher Hof
Johann E. Oldewurtel
Neudeicher Weg 3
26506 Norden-Norddeich
Tel.: +49 (0)4931-82284
Fax: +49 (0)4931-8664
info@neudeicher-hof.de
www.neudeicher-hof.de

 

Kontaktdaten Ausflugsziel:

Seehundstation Nationalpark-Haus
Verein zur Erforschung und Erhaltung des Seehundes e.V.

Dörper Weg 24
26506 Norden-Norddeich
Tel.: +49 (0)4931-973330
Fax: +49 (0)4931-82224

info@seehundstation-norddeich.de
www.seehundstation-norddeich.de