Winter auf dem Bauernhof

Schweine stehen in den Bergen im Schnee
Saukalt, aber tierisch gut – Bauernhofurlaub im Winter

Die Winterzeit kann man nirgendwo sonst so natürlich, still und romantisch, aber dennoch so wohltuend und gleichzeitig erlebnisreich erfahren wie während der Ferien auf einem Bauernhof. Die Höfe liegen meist in traumhaften Alleinlagen inmitten einer grandiosen Natur, umringt von Wäldern, Wiesen und Feldern, die dann tief verschneit vor einem liegen, wenn man rundherum aus den Fenstern schaut. Der Blick schweift in unverbaute Naturlandschaften, die eine würdevolle Ruhe unter der dicken weißen Schneedecke ausstrahlen.

Meist ist gleich hinter dem Haus auch ein Rodelhang und Schlitten kann man sich vielerorts direkt ab Hof ausleihen, so dass sich die Kinder ins Winterweiß stürzen können und dabei viel Spaß haben. Mit geröteten Wangen sausen sie immer wieder den Hang hinunter und stapfen, den Schlitten hinter sich herziehend, wieder hinauf. Das ist ein wunderbares Abenteuer für die ganze Familie, die dann am späten Nachmittag kurz vor Einbruch der Dunkelheit wieder auf den Hof zurückkehrt um sich in der guten Stube am prasselnden Kaminfeuer aufzuwärmen. Sicherlich hält die Bäuerin dann auch dampfende Heißgetränke für die ausgefrorenen Feriengäste parat und nicht selten reicht sie dazu auch ein Stück selbst gebackenen Kuchen. Am nächsten Tag möchten die Eltern vielleicht mal ohne die Kinder rasante Skiabfahrten ganz in der Nähe unternehmen, sich von den Skiliften wieder hoch hinauf zum Gipfelkreuz ziehen lassen und anschließend an einer zünftigen Hüttengaudi mit feuchtfröhlichem Aprés Ski teilnehmen. Die Eltern sollten zuvor bei der Auswahl eines geeigneten Urlaubsbauernhofes darauf achten, dass dieser auch halb- oder ganztägige Kinderbetreuung anbietet, was auf vielen Höfen der Fall ist. So können sie sich ungestörtem Wintersportvergnügen hingeben und wissen ihre Kinder in liebevoller Obhut, wo sie bestens betreut und gut versorgt werden.

Burschen mit Eishockey-Schlägern auf zugefrorenem SeeDer hofeigene Badesee, der sich auf dem weiträumigen Gelände befindet ist zur Winterzeit dick zugefroren und so kann man darauf sicherlich auch Schlittschuhlaufen. Oftmals gibt es die Möglichkeit die Schlittschuhe in unterschiedlichsten Größen ebenfalls ab Hof auszuleihen, andernfalls sollte man eben die eigenen im Urlaubsgepäck nicht vergessen. Auch das ist ein ganz besonders toller Winterspaß, den es so nur auf Bauernhöfen mit eigenem Weiher gibt. Danach wird noch ein lustiger Schneemann gebaut, er bekommt Kohlestückchen als Augen, einen Stock in die Hand und eine Karotte als Nase. Manchmal bauen alle Feriengäste gemeinsam an einer tollen Eistheke, wo man sich später trifft um im Freien an einem heißen Grog und die Kinder am dampfenden selbst gemachten Früchtepunsch zu schlürfen. Oder wie wäre es mal mit dem Bau eines Iglus, der die schneidende Kälte drinnen abhält, eben ganz wie ihn auch die Eskimos im fernen Grönland haben und sogar darin wohnen. Und eine Schneeballschlacht, die ist ohnehin immer lustig.

Ausritt in winterlicher Märchenlandschaft

Braunes Pferd mit Reiterin im TiefschneeHält der Hof eigene Pferde und die Urlauber können reiten, dann dürfen sie sicherlich auch mal einen flotten Winterausritt in die zauberhaft verschneite Märchenlandschaft unternehmen. Wenn der Schnee unter den Hufen knirscht, die Eiszapfen von den Hütten hängen und die Schneewehen in der Wintersonne glitzernd von den Bäumen schneien, dann sind das sehr stimmungsvolle Bilder, die man für sich bei so einem Winterritt einfangen kann. So manch einer lässt sich aber lieber bequem und mollig warm auf Lammfellen sitzen und in Decken eingehüllt vom Pferdeschlitten durch die Lande ziehen. Oder man unternimmt einfach ausgedehnte Winterwanderungen, kehrt irgendwo gemütlich ein um sich von regionaltypischen Spezialitäten verwöhnen zu lassen. Manche Ferienhöfe bieten auch geführte Schneeschuhwanderungen an, so dass man sich damit durch den Tiefschnee stapfend fühlen kann wie ein waschechter Yeti im Himalaya.

Wenn das Wetter mal gar nicht mitspielt, es ist eisig, stürmisch oder es regnet, dann sind Indoor-Aktivitäten angesagt und auch dafür haben sich die Gastgeber von Urlaubsbauernhöfen ein geeignetes Unterhaltungsprogramm ausgedacht. Denn Langeweile kennt man auf diesen Ferienhöfen das ganze Jahr über nicht. Es stehen umfangreich eingerichtete Spielzimmer oder ganze Spielscheunen für die Kinder parat, die Eltern finden Lese- und Gemeinschaftsräume, urige Vesperstuben, Reiterstübchen oder Kellerbars vor, es gibt vielfältige Wellness- und Wohlfühlangebote auf dem Hof und man kann sicherlich drinnen Tischtennis, Dart, Billard oder Tischkicker spielen und mancherorts sogar im Haus kegeln.

Bilder ©: Cornelia Pretzsch, cult12, juhanson, fotolia.com

ARVE Fehler: id und provider shortcode Attribute müssen für die alten Shortcodes gesetzt sein. Es ist empfehlenswert auf den neuen [arve] Shortcodes zu wechseln der nur die URL braucht.

 

Kommentar Hinzufügen