Herbsturlaub auf einem Bauernhof

Die Urlaubsbauernhöfe bieten zu jeder Jahreszeit Pauschalen für Familien mit kleinen Kindern an, so auch für den Herbsturlaub auf einem Bauernhof. Familien mit Kleinkindern sind noch nicht auf die Ferienzeiten angewiesen. In der Nebensaison ist es auf den Ferienhöfen ruhig und gemütlich, außerdem können die Urlauber mit Pauschalangeboten in dieser Zeit noch jede Menge Geld sparen.

Wandern mit der Familie im Herbsturlaub auf dem Bauernhof
Wandern im Bauernhofurlaub

Im Herbsturlaub das Leben auf einem Bauernhof kennen lernen

Stadtkinder sind immer ganz begeistert vom Bauernhofleben, vom Traktorfahren und den vielen verschiedenen Tieren. Vielleicht wird gerade in dieser Zeit ein Jungtier geboren. Dann können die Kinder hautnah dabei sein, wenn ein Kälbchen, ein Fohlen oder Lämmchen zur Welt kommt. Einmal selbst Bauer spielen, die Tiere füttern und deren Ställe ausmisten oder die Kühe melken. Die Tiere auf die Weide treiben, die Pferde striegeln und ausreiten, die Eier direkt aus den Nestern im Hühnerstall holen und vieles mehr. Das ist der Traum vieler Kinder. Kleinkinder kennen einen Bauernhof bislang vermutlich nur aus dem Bilderbuch und dürfen hier erste Erfahrungen mit den zahlreichen Hoftieren machen. Zum Beispiel die Kätzchen, Zicklein oder den lammfrommen Hofhund streicheln. Das erste Mal setzt sie der Papa vielleicht auch auf ein niedliches Pony und führt sie an der Longe im Rundstall im Kreis herum. Das Hüpfen auf dem Riesentrampolin oder das Toben in der Strohscheune sind weitere Highlights, die Kinderherzen höher schlagen lassen.

Frische Hofprodukte genießen

Es gibt Schlemmerpakete für Genießer mit hausgemachter, traditioneller Bauernkost. Das fängt schon beim Frühstücksbuffet mit hofeigenen Produkten, frischer Kuhmilch und selbst gebackenem Bauernbrot an. Dann geht es weiter zu einem reichhaltigen Mittagsmahl. Nach dem Kaffee mit selbst gemachtem Kuchen wartet die deftige Bauernvesper am Abend. Viele Höfe bieten auch typische Herbstgerichte wie Gans mit Rotkohl und Kartoffelklößen an oder es gibt Wildbret wahlweise vom Hirsch, Wildschwein oder Reh.

Viele Freizeitmöglichkeiten im Herbsturlaub auf einem Bauernhof

Die Ferienbauernhöfe lassen sich gerade im Herbst so einiges für Familien mit Kleinkindern einfallen. Da gibt es besonders günstige Pauschalen, wenn man dafür beispielsweise bei der Einbringung der Ernte oder des Heus tatkräftig mithelfen möchte. Viele Hofbetreiber ermöglichen ein günstiges Gesamtpaket, wenn man das Schlafen im Heu in der letzten Herbstwärme noch einmal vor dem Winter ausprobieren möchte. Zahlreiche Bauernhöfe haben um diese Jahreszeit das Basteln von Drachen im Angebot, die man dann gemeinsam steigen lässt. Es werden Bauernhofolympiaden veranstaltet, bei denen man am Ende ein tolles Diplom erhält, man kann mit der Pferdekutsche  quer durch Wiesen und herbstbunte Wälder fahren, an geführten Ausritten teilnehmen, am Lagerfeuer bei Stockbrot und Grillgut zusammen sitzen und den Abend mit einer spannenden Fackelwanderung beschließen.

Kreative Angebote auf den Ferienhöfen

Überhaupt wird viel gebastelt in der herbstlichen Urlaubszeit, da können auch schon die Kleinsten tapfer mithalten. Es werden Gartenobjekte, Weidenkugeln oder Rankgitter geflochten, Blumensäulen oder Windlichter hergestellt. Man kann filzen, Steine bemalen, etwas aus den kunterbunten Herbstblättern basteln oder kleine Männchen aus Kastanien, getrockneten Beeren und Pflaumen. Hier sind der Phantasie keinerlei Grenzen gesetzt.

Wandern im Herbsturlaub

Die Höfe liegen meist in traumhaften Alleinlagen direkt an weit verzweigten Wander- und Radwegenetzen. Das ist ideal für den Herbsturlaub auf einem Bauernhof. So können die Urlauber entweder die Wanderstiefel schnüren und auf Schusters Rappen mitsamt Buggy oder Kinderwagen losziehen oder sie schwingen sich auf den Drahtesel mit Kindersitz und fahren querfeldein. Unterwegs stärken sich die Feriengäste dann bei einer gemütlichen Rast und das schmackhafte Picknick kann beginnen. Für den nächsten Bastelnachmittag werden schon wieder fleißig Kastanien und bunte Herbstblätter gesammelt. Oft kommt man am Wegesrand auch an Damwildgehegen vorbei und kann das Wild mit Mais und anderen Körnern füttern. Hierbei genießen die Urlauber in aller Ruhe den Duft des herbstlichen Waldes. Sie erfreuen sich mit den Kindern gemeinsam an der Farbenpracht.

Aktivitäten in der Umgebung

An einem andern Tag im Herbsturlaub auf einem Bauernhof kann man mit den Kindern vielleicht einmal Boot fahren gehen. Oftmals gibt es in der Nähe ein Freilandmuseum, was für Kinder besonders spannend ist. Für einen Besuch in einem Wild-, Märchen- oder Freizeitpark sind die Kleinen ebenfalls zu begeistern. Die wunderschöne Uferpromenade eines Sees lädt bei schönem Wetter zu einem Spaziergang ein. Mit Kabinenbahnen auf aussichtsreiche Berggipfel zu fahren ist ebenso spannend, wie der Besuch in einer Höhle oder einem Bergwerk tief unter der Erde.

Nach solchen Abenteuern und Erlebnissen wieder auf dem Hof zurück, genießt die ganze Familie die gemütliche Betriebsamkeit, die gesunde, klare Landluft und die natürliche Umgebung ihres Ferienquartiers. Die Feriengäste ernten mit der Bäuerin Obst, Gemüse und Kräuter, anschließend werden diese Gartenfrüchte gemeinsam verarbeitet. Da werden unter anderem köstliche Fruchtaufstriche gezaubert, die man gleich zum Frühstück probieren kann.

Fazit

Ein Herbsturlaub auf einem Bauernhof mit der ganzen Familie ist und bleibt ein unvergessliches Erlebnis!

Finde den passenden Ferienhof!