Persönlicher Tipp des Hussnhofs: Ereignisreiche Familientour zum Blomberg bei Bad Tölz!

Der Hussnhof liegt einige Kilometer östlich von Bad Tölz in idyllischer Alleinlage am Rande des Ortes Sachsenkam im Naturschutzgebiet „Ellbach- und Kirchseemoor“. Von hier aus ist es nicht weit zum persönlichen Tipp des Hofs und zahlreichen weiteren Ausflugszielen in der näheren Umgebung. So ist es selbst nach München fast nur ein Katzensprung.

Der persönliche Ausflugs-Tipp der Familie Danner: Ereignisreiche Familientour zum Blomberg bei Bad Tölz!

Aus der großen Zahl der sich hier bietenden Möglichkeiten hat die Familie Danner ein Ausflugsziel ausgewählt, das ganz in der Nähe des Hussnhofes liegt, nämlich den Blomberg im Tölzer Land. Er ist leicht zu erreichen und sowohl für alt und jung, also für die ganze Familie, gleichermaßen attraktiv.

Zuerst geht es nach Bad Tölz, dann weiter auf der B 472 Richtung Bad Heilbrunn und schon nach wenigen Kilometern ist man am Ziel, nämlich der Talstation der Doppelsesselbahn auf den 1248 Meter hohen Blomberg.

Wer aber vom Tal bis zum Gipfel wandern will, für den sind es noch 500 Höhenmeter, die überwunden werden müssen – für manche eine Herausforderung, der sich mancher lieber in der Weise stellt, dass er einfach ein Ticket für die Bergbahn löst.
Unternimmt man diesen Ausflug im Tölzer Land zusammen mit seinen Kindern, dann wird man, oben angekommen, allerdings kaum Zeit für einen Rundblick über das Voralpenland finden, sondern wird sofort weiter zum nahen Kletterwald gelotst, der ersten Attraktion dieses Ausflugs.

Dieser Kletterwald gehört zu den höchsten Anlagen dieser Art in Deutschland. Der Seilgarten ist in den natürlichen Bergwald integriert und stellt für Kinder schon eine Mutprobe dar, deren Bestehen aber auch zu einem gelungenen Urlaub zählt und lange in guter Erinnerung bleiben wird. Damit nichts passiert, brauchen Kinder bis 13 Jahre einen erwachsenen Begleiter, bei kleineren Kindern könnten zwei Erwachsene erforderlich sein. Der Kletterwald ist auch für Kindergeburtstage geeignet und bietet zudem den Vorteil, dass nach dem erfolgreichen Absolvieren der verschiedenen Parcours im Blomberghaus, das gleich daneben liegt, weitergefeiert werden kann.

Blombergbahn/Blomberg Blitz
© Bhavana Franke – Blombergbahn/Blomberg Blitz

Dann geht es weiter zur Sommerrodelbahn, der zweiten Attraktion. Dazu muss man sich allerdings hinunter zur Mittelstation der Sesselbahn begeben, am besten zu Fuß. Und dann geht es los: Auf knapp 1300 Metern Länge saust man durch den Wald und durch grüne Almwiesen zu Tal, passiert zahlreiche Schikanen und Steilkurven und landet schließlich im Tal direkt neben dem Parkplatz, auf dem das Auto steht.

Aber noch ist es zu früh, um schon auf den Hussnhof zurückzukehren. Erst noch auf ein leckeres Bauernhofeis zum Beindlhof in Wackersberg. Schon beim ersten Kontakt auf der Zunge spürt man den außergewöhnlich guten Geschmack dieses Eises. Ein Super-Tipp für alle Schleckermäulchen!

Nun sind wir schon fast wieder zuhause. Aber zuvor vielleicht noch ins nahe Klosterbräustüberl Reutberg zu einem Bierkutscherschnitzel oder einer halben Bauernente vom Grill? Oder doch gleich zurück zum Hussnhof, wo wir uns um die Feuerschale setzen, dort ein paar knackige Würstel grillen und die Ereignisse des Tages noch einmal an uns vorüberziehen lassen.

Zusammen mit zwei Alpakas zum Kirchsee wandern

Eine wunderbare Erfahrung für Kinder und Erwachsene: Alpakas hautnah erleben - © Günter Standl - HUSSNHOF
Eine wunderbare Erfahrung für Kinder und Erwachsene: Alpakas hautnah erleben – © Günter Standl – HUSSNHOF

Auf dem Hussnhof warten Kühe, Kälber, Katzen und natürlich der Hund des Hofes darauf, von den Gästekindern entdeckt zu werden. Katzen kann man streicheln, Kühe kann man füttern und mit Hunden kann man spielen. Aber was macht man mit den beiden Alpakas, diesen seltsamen Tieren, die es auf dem Hussnhof auch noch gibt? Vielleicht hat man von der Schule noch in Erinnerung, dass Alpakas zu den Kamelen gehören. Aber das ist auch alles, was man weiß.

Familie Danner erklärt uns, dass Alpakas aus den südamerikanischen Anden stammen, dass sie einen ruhigen und friedlichen Charakter hätten und sie deshalb auch von Kindern leicht geführt werden könnten. Und die beste Möglichkeit, sich mit ihnen anzufreunden, sei es, so Familie Danner weiter, mit ihnen eine Wanderung durch das direkt an den Hof grenzende Naturschutzgebiet zu unternehmen.

Das Naturschutzgebiet Ellbach- und Kirchseemoor

Dieses Naturschutzgebiet wurde bereits 1940 eingerichtet und ist seit 1998 ein sogenanntes FFH-Gebiet, in dem die Tier- und Pflanzenwelt besonders stark geschützt wird. Deshalb findet man hier auf einem relativ kleinen Raum eine hohe Vielfalt an Moortypen bzw. Moorbiotopen, wie sie früher im Alpenvorland weit verbreitet waren, und deshalb auch eine entsprechend vielfältige Tierwelt. An den interessantesten Stellen findet man große Schautafeln, die den Wanderer mit wissenswerten Informationen versorgen.

In der Mitte des Naturschutzgebietes liegt der Kirchsee, benannt nach der nahe gelegenen Klosterkirche von Reutberg, aber natürlich viel älter. Früher, also nach der Eiszeit, erstreckte er sich über das ganze Naturschutzgebiet, ist dann aber nach und nach verlandet. Jetzt ist er immerhin noch 42 ha groß. Weil er nur über wenige kleine Zuflüsse verfügt, heizt er sich im Sommer schnell auf und ist deshalb ein beliebter Badesee, allerdings wegen der strengen Naturschutzauflagen nur an zwei Stellen im Norden für Besucher zugänglich. Man sollte sich dort die Zeit für ein erfrischendes Bad nehmen.

Die ganze Zeit über sind die Tiere während der Wanderung friedlich vor sich hingelaufen und haben oft neugierig nach rechts und links geschaut. Jetzt aber ist es Zeit, sie zu füttern. Das geschieht unter sachkundiger Anleitung der Begleiter. Und dann geht es zusammen mit den zufriedenen Alpakas langsam zurück nach Hause zum Hussnhof, wo die Gastgeberfamilie Danner uns herzlich empfängt.

Die Familie Danner erwartet ihre Gäste auf dem Hussnhof
Die Familie Danner erwartet ihre Gäste auf dem Hussnhof – © Günter Standl – HUSSNHOF

 

Kontaktdaten Ferienhof:

Hussnhof
Franz Danner
Kirchbichler Str. 12
83679 Sachsenkam
Telefon: 08021-5079661
Telefax: 08021-505833
E-Mail: info@hussnhof.de
Webseite: www.hussnhof.de

Kontaktdaten Ausflugsziel:

Blombergbahn Bad Tölz
SEBA Seilbahnbau Gmbh & Co. KG
Am Blomberg 2
83646 Bad Tölz – Wackersberg
Telefon: +49 (0) 80 41-37 26
Telefax: +49 (0) 80 41-74 2 24
E-Mail: info@blombergbahn.de
Webseite: www.blombergbahn.com