Ein Kindertraum: Herbstferien auf dem Reiterhof

Wenn das heruntergefallene Herbstlaub auf Schritt und Tritt unter den Füßen raschelt, dann ist die schönste Zeit des Jahres für einen tollen Reiterhofurlaub gekommen. Die Sonnenauf- oder Untergänge, denen man entgegen reiten kann, sind gerade in dieser Jahreszeit unvergleichlich schön. Herbstferien auf dem Reiterhof versprechen unvergessliche Urlaubserinnerungen für Klein und Groß.

Den goldenen Herbst auf dem Pferderücken erleben

Bei einer günstigen Wetterprognose liegt es dann natürlich nahe, die Herbstferien auf einem schönen Reiterhof zu verbringen und seiner Lieblingsfreizeitbeschäftigung nachzugehen, dem ausgiebigen Reiten durch bunt gefärbte Herbstwälder mit raschelndem Laub unter den Pferdehufen.

Wunderschöner Ausritt zu Pferd - Ein Kindertraum: Herbstferien auf dem Reiterhof
Wunderschöner Ausritt zu Pferd

Das Reitkurs-Angebot ist groß

Mancher kleine oder große Pferdenarr möchte vielleicht erst gerne zum passionierten Reiter werden. Dazu bieten die Reiterhöfe eine breit gefächerte Angebotspalette an. Vom Kleinkind-Reitkurs über das Longegehen für Reitanfänger, bis hin zum Reiten in der Gruppe und dem Einzel-Reitunterricht bieten Reiterhöfe nahezu alles an.

Wer das Reiten noch nicht erlernt hat, der kann sich auf Pferd oder Pony sitzend an der Longe im Roundpen führen lassen. Für Fortgeschrittene oder erfahrene Reiter gibt es natürlich auch Springübungen, Galoppreiten, Tagesausritte und dergleichen mehr. Für alle Bedürfnisse sind meist fachkundige Reitlehrer angestellt, die jedem Reitschüler gerecht werden können.

Mädchen mit ihrem Lieblingspferd - Ein Kindertraum: Herbstferien auf dem Reiterhof
Reiten in den Herbstferien – Mädchen mit ihrem Lieblingspferd

Was man in den Herbstferien auf dem Reiterhof so alles erleben kann

Kinder ab 3 Jahren können spielerisch mit Geschicklichkeitsspielen die ersten Reiterfahrungen sammeln oder sich gemeinsam mit den Eltern einfach nur in der Pony- oder Pferdekutsche kutschieren lassen.

So eine Kutsch- oder Planwagenfahrt durch Wiesen, Felder und herbstbunte Wälder ist auch ein ganz besonders unvergessliches Erlebnis. Der ein oder andere Hof verbindet das auch mit einem gemeinsamen Grill- oder Lagerfeuerausflug.

Das passende Pferd oder Pony

Die Reiterhöfe haben meist auch ganz unterschiedliche Pferdearten und Rassen, so dass für jeden die richtige Größe und das passende Pony oder Pferd dabei ist.

Oft sind Reithallen oder Außenreitplätze am Hof vorhanden, die für einen gelenkschonenden Gang der Pferde mit Sägespänen, Sand oder Hackschnitzeln ausgestreut sind. So kann drinnen und draußen geübt und geritten werden. Auch das eigene Pferd darf man gerne mitbringen, hierfür stellen die Gastgeber großräumige Gastpferdeboxen zur Verfügung.

Gemütlichkeit & Pferdebegeisterung

Zum gemütlichen Beisammensein am Abend oder zu einem netten Plauderstündchen am Mittag laden die Reiterstuben, Reitercafés und beheizten Remisen ein, die sich ebenfalls vielerorts direkt am Hof befinden.

Des öfteren findet man sogar einen Reitershop vor, in dem sich alles erwerben lässt was das „Reiterherz“ höher schlagen lässt. Von der Reitgerte über das Zaumzeug und die Sattelpolitur bis hin zu leckeren Naschereien für das Pferd gibt es dort alles, was man für den Reitsport benötigt, einschließlich Reitbekleidung aller Art.

Pferdezucht auf diversen Reiterhöfen

Manche Reiterhöfe haben sich auch auf die Zucht bestimmter Pferderassen spezialisiert. Es findet dort auch ein Verkauf der Pferde statt.

Der eine oder andere Reiterhof bietet auch Dressurreiten an. Man geht auf Turniere oder nimmt an Rennen und sonstigen Pferdesportwettbewerben teil. Auch so etwas kann man nicht selten direkt vor Ort während der Reiterhofferien hautnah miterleben.

Wunderschön ist auch das Erlebnis der Geburt eines Fohlens, dass dann auf staksigen Beinchen voller Lebensfreude und Tatendrang auf der Weide herumtollt. Und wer diese bildschönen Tiere einfach nur aus der Nähe beobachten möchte, der hat auch dazu Gelegenheit, wenn diese friedlich auf den hofeigenen Pferdeweiden grasen.

Viele Reiterhöfe sind zudem FN-geprüfte Zucht- und Pensionsbetriebe, so dass man sicher sein kann, dass Pferd und Reiter hier bestens aufgehoben sind.

Heilpädagogik und Reiten

Neben normalem, qualifiziertem Reitunterricht haben sich heutzutage auch viele Reiterhöfe auf heilpädagogisches und therapeutisches Reiten spezialisiert, das findet meist alles nach individueller Absprache statt.

So mancher Hof hat auch die Heilkraft, die schönheitsverleihende Wirkung und das gesundheitsfördernde Stärkungsmittel der Stutenmilch erkannt und bietet diese zum Verkauf an.

Herbstferien auf dem Reiterhof für alleinreisende Kinder

Allein im Reiterurlaub - Ein Kindertraum: Herbstferien auf dem Reiterhof
Allein im Reiterurlaub – ein tolle Erfahrung für Kinder

Viele Reiterhöfe bieten Reiterferien für Kinder an, so dass auch alleinreisende Kinder hier bestens untergebracht werden können.

Die Eltern haben die Möglichkeit selbst alleine zu verreisen und wissen ihr Kind dennoch im Kreise weiterer Feriengastkinder liebevoll umsorgt. Die Kinder bekommen nicht nur ein urgemütliches Quartier und leckere, hausgemachte Speisen, sondern auch noch eine Rundum-Betreuung durch eine Fachkraft.

Sie dürfen immer gerne bei der täglichen Pferdepflege helfen, auch mal beim Stallausmisten mit anpacken, die Pferde füttern und auf die Koppeln bringen. Damit kann das Selbstvertrauen und die soziale Entwicklung des Kindes enorm gefördert werden.

 

Fazit

Auf einem Reiterhof werden kleine und große Pferdefreunde und Liebhaber des Pferdereitsports voll auf ihre Kosten kommen und sich beglückt am Ende des Reiterhofurlaubs sagen: „Das Glück dieser Erde liegt auf dem Rücken der Pferde“