Leuchtturm an der Nordseeküste

Nordsee

Urlaub auf dem Bauernhof in Otterndorf

Ortsteile: Die Stadt Otterndorf besteht aus den drei Stadtteilen Osterende, Westerende und dem Hauptort Otterndorf | Verwaltung: Samtgemeinde Land Hadeln, 21762 Otterndorf

Otterndorf ist ein ruhig und ländlich gelegenes Nordseebad mit einer historischen Altstadt aus wunderschönen Fachwerkbauten und einem bestens ausgestatteten Seglerhafen. Es liegt direkt an der Elbemündung in die Nordsee sowie am Elbe-Weser-Schifffahrtsweg, wodurch täglich mit Ausflugsdampfern, Yachten, Frachtern und Ozeanriesen unzählige Schiffsbewegungen zu beobachten sind.  

Container

Nordseeküstenperle Otterndorf

Die Kleinstadt mit ihren rund 7.500 Einwohnern, die sich auf 33,54 Quadratkilometern verteilen, bietet für vielerlei Freizeitattraktionen die ideale Ausgangslage. Das größte Seeheilbad Deutschlands, die Kreisstadt Cuxhaven mit ihrem riesigen Fischereihafen liegt nur knapp 17 Kilometer entfernt. Im historischen Landstrich des Landes Hadeln gelegen, wurde Otterndorf im Jahre 1261 erstmals urkundlich erwähnt. 
In der historischen Fachwerk-Altstadt stechen das Kranichhaus mit Museum des alten Landes Hadeln, die „Bauerndom“ genannte St.-Severi-Kirche mit ihrer bedeutenden Gloger-Barockorgel sowie das gelbe Barockgiebelhaus besonders hervor. Ebenso sehenswert sind das Hadler Haus mit Stadtscheune, der Bullsche Speicher sowie das Torhaus mit Heimatmuseum. Die ehemalige Remise und heutige Stadtscheune dient als vielgenutzte Eventlocation, Museum und Galerie für wechselnde Kunstausstellungen.  
Einen Abstecher wert ist ebenfalls der einstige Schlossbau von 1773 mit Schlossteich und uraltem Baumbestand, in dem sich heute das Amtsgericht der Stadt befindet. Eine Besonderheit in Otterndorf stellen die in den historischen Hausfassaden eingemauerten so genannten „Hexenbesen“ dar. Nach altem Glauben sollten mit diesen steinernen Besen böse gesinnte Kräfte davon abgehalten werden, in die Häuser einzudringen. 

Das Wohnhaus des deutschen Dichters Johann Heinrich Voß, der in Otterndorf lebte und als Rektor der örtlichen Lateinschule wirkte, ist ebenso sehenswert. Das hübsche Fachwerkhaus wurde nach ihm benannt, in diesem Voß-Haus ist heutzutage ein Museum über das Leben und die Werke des Dichters untergebracht. Das Puppenmuseum in der Marktstraße zeigt wiederum rund 1.300 verschiedene Puppen sowie Stofftiere und Puppenstuben aus längst vergangenen Tagen bis heute.

Zwei Bronzeplastiken sollte man sich ebenfalls nicht entgehen lassen. Den Ausrufer „De Utröper“ im Stadtzentrum sowie das am Schöpfwerk des Deiches befindliche Deichbau-Denkmal. Direkt hinter dem Deich befindet sich die Freizeitanlage „See achtern Diek“ mit mehreren Seen auf denen rege Wassersport betrieben wird. Ebenso sind dort ein großer Campingplatz, ausgedehnte Liegewiesen, eine beheizte Indoor-Spielscheune sowie Tennisanlagen zu finden. Im Teilort Müggendorf befindet sich das Sommercamp der niedersächsischen Hauptstadt Hannover mit einem 700 Personen umfassenden Zeltdorf. Weitere Sehenswürdigkeiten sind der baumbestandene Süder- und Norderwall der Stadt. 

Die mystischen Sagen des Hadler Landes sind auf dem 32-Stationen umfassenden Hadler Sagenweg dargestellt. Dieser Radweg stellt ein allseits beliebtes Fahrradausflugsziel für die ganze Familie dar. Die drei Mal pro Jahr stattfindenden Nachtführungen durch Otterndorf mit ihren ungewöhnlichen Einlagen wie z.B. Gespenstersichtungen und Operngesängen sind insbesondere bei den Feriengästen äußerst beliebt.  

Vom Faschinendamm „Am großen Specken“ im Hafengelände starten regelmäßig zwei Hafenbarkassen zu ihren aussichtsreichen Rundfahrten auf der Medem. Dort steht auch der fünf Meter hohe, hölzerne Hafenkran, welcher an die Zeiten erinnert, in denen Otterndorf ein reger Güterumschlaghafen war. Eine weitere Besonderheit der Stadt stellen die 25 und 52 Meter hohen Leuchtfeuertürme mit ihren umgekehrten Kegeldächern dar, in denen seit 1917 regelmäßig Leuchtfeuer entzündet werden. Diese lodernden Feuer sind von der Meeresseite her bis zu einer Entfernung von 18 Seemeilen zu sehen.

Fazit
Das Nordseebad Otterndorf nennt sich selbst „Die grüne Stadt am Meer“ und kann mit unzähligen Freizeitattraktionen aufwarten. Die attraktive Kleinstadt an der Nordsee und in Niedersachsen ist zu einer beliebten und vielbesuchten Urlaubsdestination avanciert. 
Container

Tourist-Information Otterndorf
Wallstraße 12
21762 Otterndorf
Telefon: (+49) – 4751–919131 
Telefax: (+49) – 4751–919141

E-Mail: touristik@otterndorf.de
Homepage: www.otterndorf.de

Beliebte Ferienhöfe in Niedersachsen

Beliebte Ferienhöfe in Niedersachsen

Weitere Urlaubsorte an der Nordsee

Bauernhofurlaub

ERLEBEN

Wo willst Du übernachten?
Wann willst Du an- und wieder abreisen?
Wieviele Personen reisen an?
  • Hochwertige klassifizierte Bauernhöfe
  • Nur noch 1 Minute bis zu Deinem Traum-Bauernhof
  • Stallgeruch inklusive

Hast Du Fragen?

Wir beraten Dich gerne kostenlos!
+49 8362 9303622
service@bauernhofurlaub.de

Anfragen an alle Ferienhöfe einer bestimmten Region.

Urlaubsbörse