Traktor beim Laden von Stroh

Europa

Urlaub auf dem Bauernhof in Deutschland

In Deutschland gibt es von den Meeren bis zu den Alpen eine Vielzahl von Bauernhöfen, die sich auf einen Betriebszweig spezialisieren. Die Rede ist vom Grünlandbetrieb mit Ackerbau und Viehzucht, vom Obst- und Gemüsebauern, bis hin zum Weingut und Reiterhof. Das Halten von Milchvieh, Schweinen und Geflügel aller Art überwiegt. Biohöfe sind stark im Kommen, da biologisch angebaute Lebensmittel im Trend liegen.

Bauernhöfe

Ausgewählte

Bauernhöfe

Die Bundesländer

Die Bundesländer

Container

Das Reiseland Deutschland

Im Herzen Europas gelegen, erstreckt sich Deutschland auf einer Fläche von knapp 357.122 km², es beheimatet rund 80,6 Millionen Menschen und 16 deutsche Bundesländer. Der höchste deutsche Berg ist die 2962 Meter hohe Zugspitze, die sich Deutschland und Österreich gemeinschaftlich teilen. Mit der Nord- und Ostsee besitzt Deutschland auch Regionen, die an der Meeresküste liegen und es wird von großen Flüssen wie beispielsweise Donau, Rhein und Elbe durchzogen. Neun Nachbarländer grenzen an das beliebte Reiseland Deutschland an, das wegen seiner landschaftlichen Vielfalt und Schönheit aber auch wegen seines Reichtums an Geschichte, Tradition, Brauchtum, historischen Bauten sowie herrlichen Kunst- und Kulturgütern vielbesucht ist.

Das Urlaubsparadies Deutschland im Winter

<p>Kinder haben viel Spaß beim Rodeln</p>

Kinder haben viel Spaß beim Rodeln

Der winterliche Norden

Klirrend kalt und windig - im Norden Deutschlands ist der Winter ein echtes Naturspektakel. Das Wetter zaubert im Winter faszinierende Lichtstimmungen mit Sonne, Wolken und Nebel. Die Eiseskälte lässt das Watt der Küste Niedersachsens, Schleswig-Holsteins und Mecklenburg-Vorpommerns zufrieren. Die Strände an Ost- und Nordsee sind nun verlassen und ruhig. In den Wintermonaten türmen sich hier Eisskulpturen aus gefrorenem Meerwasser, die durch den Wind ganz besondere Umrisse annehmen. Wer nicht gerade über die eisigen Sandstrände läuft, kann in winterlicher Stimmung die malerischen Küstenstädte wie Emden, Norden, Bremerhaven, Husum oder Wilhelmshaven erkunden. 
Winterzeit heißt auch Babyzeit der Kegelrobben auf der Insel Helgoland. Nahezu 400 Robbenbabys können hier auf der "Düne" Helgolands in aller Ruhe beobachtet werden. In manch einem Winter liegt in den Dünen der Ost- und Nordsee sogar etwas Schnee. Auch das mit Eiskristallen überzogene Dünengras sorgt für eine bezaubernde Winterkulisse. In Niedersachsen kann im Winter sogar Schlittengefahren werden. Der norddeutsche Winter reicht von kulturellen Erlebnissen bis hin zu spektakulären Naturschauspielen und bietet somit für Jedermann unvergessliche Erlebnisse.

Mitteldeutschland im Winter

Das abwechslungsreiche mittlere Deutschland bietet ein vielseitiges Winterangebot für jeden Geschmack. Zahlreiche, wunderschöne und idyllische Winterwanderwege findet man im Nationalpark Harz und im Nationalpark Eifel. Die beeindruckende Natur mit schneebedeckten Baumspitzen lassen die Herzen der Winterliebhaber höher schlagen. Am Wurmberg, dem höchsten Berg Niedersachsens findet man noch dazu verschiedene Skipisten, Langlauf-Loipen und Rodelbahnen. Zusätzlich geben der Fichtelberg in Sachsen und der Brocken in Sachsen-Anhalt bei ausreichend Schnee ein echtes Skiparadies ab. Das Erzgebirge in Sachsen ergänzt das Wintersportangebot Mitteldeutschlands mit zahlreichen, unterschiedlich schweren Wanderrouten. 
Und auch ohne Schnee ist das mittlere Deutschland im Winter eine Reise wert. Die unzähligen Wanderwege durch wunderschöne Wälder können sowohl mit als auch ohne Schnee bestaunt werden. Nach einer erlebnisreichen Wanderung in Eiseskälte hat man sich die Einkehr in einer der vielen urigen Hütten durchaus verdient. Noch dazu können idyllische Kutschfahrten durch die endlose Natur unternommen werden. Neben der wunderschönen Natur sind auch einige Städte wie Hannover, Frankfurt, Köln, Magdeburg, Potsdam und Dresden in winterlicher Atmosphäre eine Besichtigung wert.

Der verschneite Süden

Der Süden Deutschlands entzückt im Winter mit seiner schneebedeckten Landschaft. Winterspaziergänge, Rodeln, Schneeschuhwandern, Langlaufen, Ski- und Snowboardfahren sowie Schlittschuhlaufen - in Bayern und Baden-Württemberg ist das Wintersportangebot nahezu unbegrenzt. An der Grenze zu Österreich können Skibegeisterte die Deutschen Alpen für sich entdecken. Zahlreiche Bergbahnen und Skigebiete wie Tegelberg, Oberjoch, Brauneck/Lenggries, Garmisch Classic, Jenner-Schönau am Königssee und natürlich die Zugspitze locken Ski- und Snowboardfahrer aus aller Welt in den Süden Deutschlands. Zudem punktet die Region mit ihren vielen Schluchten wie zum Beispiel der Partnachklamm, der Höllentalklamm und der Pöllatschlucht, die sich im Winter zu echten, gefrorenen Naturkunstwerken verwandeln. Auch das verschneite Schloss Neuschwanstein und Schloss Hohenschwangau im Allgäu sind beliebte Fotomotive. Die unzähligen Langlauf-Loipen mit majestätischen Blick auf die Alpen begeistern dazu jährlich Urlauber sowie Einheimische gleichermaßen. Die vielen Bergseen wie zum Beispiel der Eibsee, Schwansee oder Weißensee laden bei ausreichend gefrorenem Wasser zum Schlittschuhlaufen in purer Natur ein. Auch der Schwarzwald in Baden-Württemberg begeistert mit unzähligen Skigebieten wie Feldberg, Belchen, Bernau und Seibelseckle. Langlauf-Loipen, Rodellifte und Tiefschnee-Trails sind aus dem Winterangebot nicht wegzudenken. Ein beliebtes Ausflugsziel im Winter ist auch der Bodensee, an dem man einen verschneiten Winterspaziergang in phänomenaler Kulisse erleben kann. Städte wie zum Beispiel München, Würzburg, Stuttgart, Karlsruhe und Lindau eignen sich zudem hervorragend für einen Besuch auf einem Weihnachtsmarkt.

Die deutschen Perlen von Nord nach Süd

Schleswig-Holstein

Hoch oben im Norden Deutschlands liegt Schleswig-Holstein, das Land zwischen den Meeren, gemeint sind Nord- und Ostsee. An der Westküste liegt das Wattenmeer, weiter nördlich erstrecken sich vor dem Küstenstreifen die Nordfriesischen Insel und Halligen. Die Kieler und die Travemünder Woche ziehen mit ihren begehrten Segelwettbewerben internationales Publikum an. Vielbesucht in der hübschen nordischen Metropole Schleswig sind das Schloss Gottorf und das Wikingerdorf Haithabu.  

Mecklenburg-Vorpommern

Im Nordosten Deutschlands liegt Mecklenburg-Vorpommern mit seiner wunderschönen Mecklenburger Seenplatte und den beiden Inselparadiesen Rügen mit seinen berühmten Kreidefelsen und Usedom. Von landschaftlicher Schönheit ist insbesondere die Mecklenburgische Schweiz geprägt. Gleich 14 Nationalparks befinden sich im Land, das zumeist von sanften Hügelketten geprägt ist. Besuchen sollte man die sehenswerte Landeshauptstadt Schwerin aber auch die Universitätsstadt Rostock.

<p>Schweriner Schloss in Mecklenburg-Vorpommern</p>

Schweriner Schloss in Mecklenburg-Vorpommern

Brandenburg

Das Land der 1000 Seen wird das im Nordosten Deutschlands gelegene Brandenburg auch gerne genannt. Oft besucht werden in Brandenburg neben den unzähligen Seen und ihren umliegenden Erholungsgebieten die geschichtsträchtige Stadt Potsdam mit ihrem Wahrzeichen, dem UNESCO-Weltkulturerbe Schloss Sanssouci sowie das traditionsreiche UFA-Filmstudio in Babelsberg.

Im Nordwesten Deutschlands liegt das flächenmäßig zweitgrößte deutsche Bundesland Niedersachsen mit seiner Landeshauptstadt Hannover. Neben Hannover sind die Metropolen Braunschweig, Hildesheim, Celle, Wolfsburg, Stadthagen, Göttingen und Salzgitter sehenswert. Berühmt ist auch der größte See Niedersachsens, das 29,1 km² große Steinhuder Meer. Weltbekannt sind auch die Salzstadt Lüneburg und die naheliegende Lüneburger Heide, bei der sich vor allem zur Heideblüte ein Besuch lohnt.

Sachsen-Anhalt

Magdeburg ist die Landeshauptstadt des Bundeslandes Sachsen-Anhalt. Weitere namhafte Großstädte sind Dessau-Roßlau und Halle an der Saale. Das Land besitzt gleich fünf sehenswerte UNESCO-Welterbestätten wie die Quedlinburger Altstadt, das Gartenreich Dessau-Wörlitz, das so genannte „Bauhaus“ und die beiden Luthergedenkstätten Wittenberg und Eisleben. Weiterhin sehenswert sind zahlreiche Schlösser und Burgen sowie beeindruckende Kirchenbauten.

Nordrhein-Westfalen

Ganz im Westen Deutschlands befindet sich mit der Hauptstadt Düsseldorf das Bundesland Nordrhein-Westfalen. In Düsseldorf sollte man die berühmte Einkaufsmeile Königsallee besuchen, die allerorts liebevoll „die Kö“ genannt wird aber auch den beliebten Düsseldorfer oder Kölner Karneval. Die größte Touristenattraktion in der Stadt Köln ist jedoch der Kölner Dom. Sehenswert ist auch die fahrradfreundliche Universitätsstadt Münster mit ihrem Wahrzeichen, dem Fürstbischöflichen Schloss.

Sachsen

Im Osten Deutschlands liegt der Freistaat Sachsen. Seine Landeshauptstadt Dresden wird nicht umsonst „Das Elbflorenz“ genannt und ist wegen seiner historischen Bauten wie dem Zwinger, der Frauenkirche und der Semperoper weltbekannt. Weitere Metropolen in Sachsen sind Leipzig, Chemnitz und Zwickau. Besuchenswert sind das Erzgebirge, die Oberlausitz, das Vogtland und die Sächsische Schweiz.

Thüringen

Erfurt mit seinem Dom und der Severikirche, der Krämerbrücke und seinem mittelalterlichen Stadtkern ist die Hauptstadt des Freistaates Thüringen. Neben Erfurt sollte man sich die beiden weiteren Oberzentren Gera und Jena anschauen. Zum UNESCO-Welterbe gehören die Stadt Weimar mit der Kunstschule „Bauhaus“ aber auch die mächtige Wartburg in Eisenach. Weiterhin sehenswert sind die Leuchtenburg, der Nationalpark Hainich und der Thüringer Wald mit dem Rennsteig.

Hessen

Die größte und bekannteste Stadt des Bundeslandes Hessen ist die Metropole Frankfurt am Main mit ihrer berühmten Skyline, weshalb sie auch „Mainhattan“ genannt wird. Die hessische Landeshauptstadt Wiesbaden ist mit 15 Mineral- und Thermalquellen einer der ältesten Kurorte Europas. Herrliche Erholungsgebiete wie der Odenwald, der Main-Taunus-Kreis und das Rheingau befinden sich ebenfalls in Hessen. Besuchen sollte man Städte wie Bad Homburg, Gießen, Marburg, Wetzlar, Fulda, Kassel oder Limburg an der Lahn.

Rheinland-Pfalz

Mainz wie es singt und lacht – wer kennt diesen Slogan der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt nicht aus dem berühmten Mainzer Karneval. Erloschene Vulkane, wassergefüllte Maare, Geoparks, der weltweit höchste Kaltwassergeysir in Andernach und die wunderschöne Vulkaneifel sind nur ein paar der beeindruckenden Sehenswürdigkeiten des Landes. Trier mit der berühmten Porta Nigra oder die Kaiserdome zu Speyer, Worms und Mainz sind ebenso einzigartig wie die Felsenkirche im Edelsteinort Idar-Oberstein.

Saarland

Im Südwesten Deutschlands mit direkter Angrenzung an die Nachbarländer Frankreich und Luxemburg liegt das kleinste deutsche Bundesland, das Saarland. Seine Landeshauptstadt Saarbrücken besitzt eine Universität und ein Barockschloss, sie ist das kulturelle, politische und wirtschaftliche Zentrum des Landes. Das Wahrzeichen des Saarlandes ist die einzigartige Saarschleife bei Mettlach. Wunderschöne Erholungsgebiet sind das Sankt Wendeler Land, das Saargau und der Bliesgau. Ein Erlebnis ist auch das Weltkulturerbe und Industriedenkmal der Völklinger Hütte.

Bayern

Der Freistaat Bayern ganz im Südosten Deutschlands gelegen ist das größte deutsche Bundesland. Die Landeshauptstadt München bietet unzählige weltweit bekannte Sehenswürdigkeiten wie den Viktualienmarkt, die Frauenkirche, das Hofbräuhaus und das Oktoberfest. Weitere Metropolen wie Nürnberg, Regensburg, Würzburg, Augsburg, Landshut und Bayreuth gehören zu Bayern mit seinen unzähligen Urlaubsdestinationen wie Bayerischer Wald, Allgäu, Chiemgau und Berchtesgadener Land. Schlösser, Burgen und Sakralbauten wie das Schloss Neuschwanstein, die Würzburger Residenz, die Walhalla oder der Bamberger Dom sind nur ein paar Beispiele der vielfältigen top Highlights in Bayern.

Baden-Württemberg

Stuttgart mit seinem alten und neuen Schloss mit Schlossplatz und Brunnen ist die Landeshauptstadt von Baden-Württemberg. Der Bodensee mit der Blumeninsel Mainau wird liebevoll das „Schwäbische Meer“ genannt und ist als Urlaubsregion ebenso vielbesucht wie der Schwarzwald mit dem Feldberg und die Schwäbische Alb als Wanderrevier. Sehenswerte Großstädte sind Freiburg, Karlsruhe, Tübingen, Heidelberg oder die Goldstadt Pforzheim. Spektakuläre Ausflugsziele sind die Burg Hohenzollern und das Schloss Lichtenstein. 

Fazit
 Reiste die eigene Bevölkerung einst noch bevorzugt ins Ausland so geht der Trend seit Jahren hin zu Urlaubsreisen im eigenen Lande.

Bauernhofurlaub

ERLEBEN

Wo willst Du übernachten?
Wann willst Du an- und wieder abreisen?
Wieviele Personen reisen an?
  • Hochwertige klassifizierte Bauernhöfe
  • Nur noch 1 Minute bis zu Deinem Traum-Bauernhof
  • Stallgeruch inklusive

Hast Du Fragen?

Wir beraten Dich gerne kostenlos!
+49 8362 9303622
service@bauernhofurlaub.de

Anfragen an alle Ferienhöfe einer bestimmten Region.

Urlaubsbörse