Bayerischer Wald

Glasstadt Zwiesel am Großen Arber
Zwiesel am Großen Arber

Bei Bayerischer Wald denkt jedermann sofort an Nationalpark, Wald, Bäume, Natur, bayerische Bräuche und urige Menschen. Alles richtig! Aber eben noch lange nicht alles...

Zwischen Donau, Böhmerwald und der österreichischen Landesgrenze breiten sich rund 6.000 qkm der größten Waldlandschaft Mitteleuropas aus.

Der Naturpark Bayerischer Wald umfasst sage und schreibe 50.000 Hektar geschützte Natur. Er erstreckt sich insgesamt mit 307.700 Hektar von der Donau bis zur tschechischen Grenze und ist der größte seiner Art in der Bundesrepublik. Aber er ist "nur" ein Teil des größten zusammenhängenen Waldgebietes Mitteleuropas.

Der Naturpark "Oberer Bayerischer Wald" beinhaltet den gesamten Landkreis Cham und den östlichen Teil des Landkreises Schwandorf. Eines der wertvollsten Naturschutzgebiete Deutschlands bildet die Kernzone dieses Naturparks, der mit über 900 Hektar Naturschutzgebiet und Höhen bis zu 1.300 Metern aufwarten kann. Herausragende landschaftliche Schönheiten sind u.a. die Naturschutzgebiete "Kleiner Arbersee" bei Lohberg, "Rötelseegebiet" bei Cham, "Hölle" bei Falkenstein und die "Pfahlruine Schwarzenberg" bei Strahlfeld-Roding.

Ein besonderer Tipp ist das Zentrum "Mensch und Natur" in der denkmalsgeschützten "Alten Mühle" in Nößwarting bei Arnschwang vom Landesbund für Vogelschutz in Bayern.

Bohlenwege, Hängebrücken und Tunnelwege, rollstuhl- und kinderwagengerecht, verlaufen durch Auwälder, neben Wasserflächen und Feuchtwiesen. Es gibt Streicheltiere, Führungen und andere Erlebnisprogramme.

Der höchste Gipfel im Bayerischen Wald war er schon immer, jetzt gibt der Große Arber auch einer neuen Tourismusregion seinen Namen. Unter dem Begriff "Arberland" sind dreizehn Gemeinden zusammen geschlossen, darunter Bodenmais, Zwiesel und Bayerisch Eisenstein.

Junge am Steinberger See/Bayerischer Wald

Das Ferienland Regen liegt inmitten des Naturparks Bayerischer Wald.  Mit 63% Waldanteil ist er der waldreichste Landkreis in ganz Deutschland. Endlose Wälder, mächtige Berge - hier erlebt man intakte Natur mit klaren Bächen und Bergseen, einsamen Waldpfaden sowie gut markierten Wanderwegen.

Das Passauer Land ist im Norden mit dem Bayerischen Wald und im Süden mit den Weiten des Rottals gesegnet, wirbt zu recht mit dem Slogan:  Flüsse...Wälder...Thermen...

In der Dreiflüssestadt Passau fließen Donau, Inn und Ilz zusammen. Auch die Vils und die Rott bahnen sich ihren Weg durch das malerische Urlaubsgebiet. An den Ausläufern des Bayerischen Waldes gelegen, ist das Passauer Land fast zu einem Drittel von Wäldern bedeckt.

Passau nennt man das "Venedig an der Donau". Den Namen trägt die traumhaft schöne Stadt nicht umsonst. Liegt sie doch inmitten der drei Ströme Donau, Inn und Ilz. Der fürstbischöfliche Einfluss ist noch deutlich zu sehen,  z.B. durch den St. Stefansdom in der italienisch-barocken Altstadt mit der größten Domorgel der Welt! Viele Kulturschätze und ein buntes Angebot an Freizeitmöglichkeiten machen zusammen mit stimmungsvollen Restaurants und Lokalen Passau zu einem Mittelpunkt gesellschaftlichen Lebens.

Die bekanntesten Thermal-Kurorte sind "Europas begehrtester Badeort Bad Füssing" mit einer Gesamtwasseroberfläche von mehr als 11.000 qm sowie Bad Griesbach.

Das Urlaubsland Landkreis Straubing-Bogen hat vieles zu bieten: Den Gäuboden im Süden, den Bayerischen Wald im Norden und dazwischen das silberne Band der Donau, an deren Ufer die schon von den Römern gegründete Stadt Straubing liegt.

Steinpilze - Bayerischer Wald
Steinpilze - gefunden im Bayerischen Wald

Die "Haidelregion",  im Dreiländereck Tschechien, Österreich und Deutschland gelegen, ist ein Waldland, dem A. Stifter in vielen seiner Werke ein literarisches Denkmal setzte. Sie hat u.a. den 1.167 m hohen Haidel, über den einst die Salzsäumer (Lasttiertreiber) über den "Goldenen Steig", schön zu erwandern, nach Böhmen zogen.

Weitere "Steige" sind der "Panduren- und der Gläserne Steig", die allesamt sehr schön erforscht werden können, und Geschichte und Kultur wunderbar vermitteln.

Weitere Informationen zur Region sowie eine Liste zahlreicher Ferienhöfe finden Sie beim Verein "Urlaub auf dem Bauernhof im Bayerischen Wald e. V." unter der Adresse www.bauernhofurlaub-bayerischerwald.de 

Videos zur Region


Tourist-Information

Tourismusverband
Ostbayern e.V.
Im Gewerbepark D 02/D 04
93059 Regensburg
Telefon: 09 41-5 85 39-0
Telefax: 09 41-5 85 39-39

E-Mail: info@ostbayern-tourismus.de
Homepage: www.ostbayern-tourismus.de

Webcam aus der Region

Bayerischer Wald 
ohne Gewähr

Das könnte Sie auch interessieren:
Verschenken Sie einen Bauernhofurlaub
Erlebnisferienhof Eichenseher
Bauernhof Hipp
Ferienhof-Frank
  Service-Telefon 08362-9303622 |   Erlebnis-Shop |  Urlaubsbörse |  Partnerlogin |  Bauernhof eintragen