Bundeslandinfo Sachsen

Sachsen

Urlaub auf dem Bauernhof im Vogtland

Unter der Bezeichnung Vogtland versteht man das Gebiet zwischen Thüringer Wald, Fichtelgebirge und Erzgebirge.

Container

Das Vogtland umfasst Teile von Sachsen, Thüringen und Bayern (Oberfranken), dazu kommt das in der Tschechischen Republik gelegene Ascher Ländchen um die Industriestadt Asch (As).
Die wellige, durch tiefe Täler mit steilen Hängen und vielen Windungen gegliederte Hochfläche steigt vom Thüringischen Greiz im Norden bis Bad Brambach im Süden bis auf 650 m an. Das Elstergebirge an der Grenze zu Tschechien erreicht sogar eine Höhe von über 800 m mit dem Großen Rammelsberg (963 m).
Ausgezeichnete Wanderwege ermöglichen das ganze Jahr über sanften Tourismus, dazu kommen Talsperren als attraktive Erholungsgebiete.

Schloss Burgk an der Talsperre Burgkhammer im Vogland
Schloss Burgk an der Talsperre Burgkhammer im Vogland

Die Entwicklung des Vogtlands

Das ganze Gebiet war von alters her ein Durchgangsland von Norden nach Süden, es hat eine zentrale Lage innerhalb Europas. Sein Name "Land der Vögte" geht auf die kaiserlichen Reichsvögte zurück, die hier vom 12.-15. Jahrhundert herrschten.
Seit dem Mittelalter (Tuch- und Leinwandherstellung) ist die Textilindustrie vielerorts immer noch der wichtigste Industriezweig.
Das obere Vogtland ist durch die Traditionen der Sächsischen Staatsbäder Bad Brambach und Bad Elster und die mehr als 300-jährige Geschichte des Musikinstrumentenbaus geprägt.
Die größten Städte sind Plauen (die weltberühmte Plauener Spitze!) und Reichenbach mit seinem Wahrzeichen, dem Wasserturm im Bauhausstil.

Ausflugsziele im Vogtland

Eine tolles Erlebnis sind die Vogtlandbrücken: So die "Alte Elsterbrücke" in Kürbitz und Plauen, die aus dem Mittelalter stammen. Die Plauener "Friedensbrücke" ist die größte Steinbogengewölbebrücke Europas, die zweietagige(!) "Elstertalbrücke" in Jocketa ist wunderbar anzuschauen und die Krönung ist das Wahrzeichen des Vogtlandes, die "Göltzschtalbrücke", die größte Ziegelsteinbrücke der Welt. Es wurden sage und schreibe 26 Mio. Ziegelsteine verbaut! 
Weiter sind interessant die farbenprächtige Tropfsteingrotte Alaunwerk Mühlwand-Reichenbach, die Schlösser Greiz und Netzschkau sowie die Burgruine Elsterberg.
Zur Erholung dienen die Talsperren Pöhl, das vogtländische Meer mit 27 km Ufer, sowie Pirk südlich von Plauen.
Falls Schlechtwetter aufkommt, gibt es für Raumfahrt-Begeisterte eine neue Erlebniswelt in Rodewisch: Die Deutsche Raumfahrtausstellung, Sternwarte und Planetarium. Dazu das Trainungsmodul der Raumstation MIR und die "Space Station" im IFA Ferienpark, die viel Spaß garantieren.

Fazit
Die sogenannte Vogtländische Schweiz erfreut den Besucher mit den besonders schönen Durchbruchstälern der Weißen Elster und der Göltzsch zwischen Plauen und Greiz.

Bauernhofurlaub

ERLEBEN

Wo willst Du übernachten?
Wann willst Du an- und wieder abreisen?
Wieviele Personen reisen an?
  • hochwertige klassifizierte Bauernhöfe
  • Bauernhofurlaub in nur 3 Minuten buchen
  • 100% sichere Buchung

Hast Du Fragen?

Hast Du Fragen?

Wir beraten Dich gerne kostenlos!
+49 8362 9303622
service@bauernhofurlaub.de

Anfragen an alle Ferienhöfe einer bestimmten Region.

Urlaubsbörse