Hessischer Spessart

Fachwerkhäuser im Hessischen Spessart
Fachwerkhäuser im Hessischen Spessart

Der Spessart ist umschlossen von Main, Sinn und Kinzig und breitet sich über 2.440 qkm Fläche aus. Zu Bayern gehören 1.710 qkm, zu Hessen 730 qkm. Er ist eines der niedrigsten Mittelgebirge Deutschlands, die höchste Erhebung ist der "Geiersberg" mit 586 Metern. Der Name Spessart ist abgeleitet von "Spechteshart" (Nibelungenlied) = Spechtswald. Die wellige Hochfläche wird durch tiefe, gewundene Täler rückenähnlich gegliedert. Nördlich der Linie Aschaffenburg-Lohr erstreckt sich der überwiegend mit Kiefern bewachsene Hinterspessart.

Der Vorspessart nördlich von Aschaffenburg ist ein fruchtbares Hügelland, welches im "Hahnenkamm" mit 437 Metern Höhe gipfelt. Geschlossener Wald bedeckt Höhen und Hänge, nur die Feldfluren als Rodungsinseln um die Ortschaften herum sind waldfrei.

Große Teile des Spessarts sind bedeckt von Laubmischwaldungen, zwei Drittel des Waldes ist Staatswald. Naturschutzgebiete (u.a. Rohrberg und Metzgergraben) enthalten uralte Eichenbestände in ihrer Ursprünglichkeit und überlassen ihn dem natürlichen "Werden und Vergehen".

Andere Wälder werden sorgfältig gehegt und gepflegt wie die dort wachsenden weltbekannten Spessart-Furniereichen. Durch den hohen Waldanteil gibt es natürlich eine stattliche Anzahl von heimischen Tierarten wie Schwarz- und Rotwild sowie Fuchs, Marder, Dachs, Waschbär und die Wildkatze. Dazu kommen jede Menge Greifvögel und natürlich viele verschiedene Spechtarten.

Der Naturpark Spessart liegt im sogenannten Mainviereck, wobei die Sinn und die Kinzig die nördliche Grenze bilden. Mit ca. 1.710 qkm in Bayern und 730 qkm in Hessen bildet er das größte zusammenhängende Mischlaubwaidgebiet in Deutschland. Im Kerngebiet des Spessarts gibt es keine größeren Städte. Mit seinen dichten Wäldern und Höhen ist der Spessart ein einzigartiges Naturerlebnis. Im frühen Mittelalter war er kaiserlicher Bannwald und der Jagd durch den Adel vorbehalten.

Viele Quellen ergeben frisches, klares Wasser, die großen Wälder sichern dabei einen guten Wasserhaushalt und gleichmäßige Quellenergiebigkeit. Diese stillen Täler mit ihren klaren Bächen erfreuen natürlich den Wanderer und Radfahrer.

Verkehrsmäßig wurde der Spessart schon früh von sogenannten Altstraßen, wichtige Handelswege, durchzogen. Die wichtigsten dabei waren der "Eselsweg" und die "Birkenhainer Straße", die heute gern begangene Fernwanderwege sind. Auf gut markierten Wegen kann man die unberührte Natur und die gesunde Luft genießen. Da der Ertrag aus der Landwirtschaft für die Bewohner oft zu gering war, suchten sie sich andere Erwerbszweige wie z.B. Glashütten, Eisenhämmer, Töpfer und Köhler.

Spessarter Fuhrleute zogen durch ganz Europa und haben dabei überall Spuren hinterlassen, denen man in Museen und in den Wäldern noch begegnen kann. Ein Höhepunkt für alle Naturfreunde ist das "Hafenlohrtal". Es ist eines der schönsten Täler des Spessarts und ein einmaliger Lebensraum für bedrohte Tier- und Pflanzenarten. Was wäre der Spessart ohne das so berühmte Wasserschloss Mespelbrunn, Drehort des bekannten Filmes "Wirtshaus im Spessart".

Aufgrund seiner verborgenen Lage überstand das Schloss alle Unannehmlichkeiten wie Kriege und Plünderungen und ist in seiner ursprünglichen Bauweise der Nachwelt erhalten geblieben, die das heute noch bewohnte Kleinod mit der seiner schönen Einrichtung besichtigen kann. 

Videos zur Region


Tourist-Information

Touristik Service
Spessart-Kinzigtal-Vogelsberg
Main-Kinzig-Kreis:
Referat Tourismus und Marketing
Barbarossastr. 24
63571 Gelnhausen
Telefon: 06051-8513716
Telefax: 06051-8513720

E-Mail: tourismus@mkk.de
Homepage:  www.mkk-tourismus-spessart.de

Weitere beliebte Urlaubsregionen in der Nähe

Mittleres Fuldatal

Schlitzerland

Nibelungenland

Nassauische Schweiz

Webcams aus der Region

Spessart
ohne Gewähr

Das könnte Sie auch interessieren:
Magazin mit Themen rund um Urlaub auf dem Bauernhof
Raten, Basteln und Lernen auf der Bauernhofurlaub.de-Kinderseite
Die beliebte Urlaubsbörse
Verschenken Sie einen Bauernhofurlaub
  Service-Telefon +49 8362 9303622  |  Erlebnis-Shop |  Urlaubsbörse |  Partnerlogin |  Bauernhof eintragen