Rentiere in Lappland

Europa

Finnland: Das Land der tausend Seen im Norden Europas

Unberührte Natur, zahlreiche Seen, mittelalterliche Burgen und die aufstrebende Stadt Helsinki: Entdecke ein vielfältiges Land mit atemberaubender Landschaft!

Container

Über Finnland

Finnland: Zwischen Natur und mittelalterlichen Burgen

Eine über 40.000km lange Küstenlinie, unberührte Naturschutzgebiete, eine vielfältige Tierwelt und kilometerlange Wanderwege durch Wälder: All dies hat die atemberaubende Natur von Finnland zu bieten. Doch nicht nur in Sachen Natur ist das nordische Land einmalig, denn auch die aufstrebende Stadt Helsinki überzeugt mit einem großen Angebot an Kultur und Outdoor-Angeboten. Mit seinen mittelalterlichen Burgen ist Finnland vor allem für Familien ein hervorragendes Urlaubsland. Doch auch Naturliebhaber können sich in einem der zahlreichen Holzhütten an einem der Seen oder direkt vor der Küste der Ostsee für einige Tage niederlassen und die Ruhe genießen.

Helsinki Kathedrale und Markt
Helsinki Kathedrale und Markt

Die wichtigsten Infos und Fakten

Finnland, das Land der tausend Seen, grenzt an Russland und Schweden und ist mit einer Fläche von ca. 338.500 km² nur etwas kleiner als Deutschland. Mit einer Einwohnerzahl von knapp 5,5 Mio. ist das skandinavische Land jedoch nur spärlich besiedelt. 40% der Bevölkerung haben sich im Süden in den größeren Städten wie Helsinki, Turku und Tampere niedergelassen. 88,7% der Einwohner sprechen Finnisch, 5,3% sind Schwedisch sprechend und 1.27% haben Russisch als Muttersprache. Ein kleiner Prozentsatz verständigt sich in der samischen Sprache der indigenen Bevölkerung. Die atemberaubende Landschaft Finnlands ist geprägt von 187.888 Seen, über 73.000 Inseln und einer Küstenlänge von über 40.000km. Nicht umsonst wird Finnland als das waldreichste Land Europas betitelt, denn stolze 86% der gesamten Fläche sind mit den unterschiedlichsten Arten von Wäldern überzogen.

Die Durchschnittstemperatur im Süden liegt bei 5°C, wobei in den kalten Wintern im Mittel –2°C und in den relativ warmen Sommern 18°C herrschen. Im Norden Finnisch-Lapplands beträgt die Jahresdurchschnittstemperatur –2°C. Mit Niederschlag ist am ehesten in der Zeit von Juli bis August zu rechnen, während der März der trockenste Monat ist.

Wirtschaftliche Nutzung der Destination Finnland

Ein Überblick zur Landwirtschaft in Finnland

Während im Jahr 1950 46% der Finnen in der Landwirtschaft beschäftigt waren, sind es heute nur knapp 300.000 landwirtschaftliche Arbeiter, was 8% der Bevölkerung entspricht. Trotz dieses drastischen Rückgangs werden insgesamt 6,5% der gesamten Landesfläche für die Landwirtschaft genutzt. Aufgrund der klimatischeen Bedingungen, der sauren Moorböden und der unregelmäßigen Niederschläge hat sich Finnland auf die Viehzucht sowie auf die Forstwirtschaft spezialisiert.
Dank der stetig zunehmenden Technologisierung werden trotz der ungünstigen Verhältnisse an erster Stelle Getreidesorten wie Gerste, Hafer und Weizen angepflanzt. Aber auch der Anbau von Kartoffeln, Zuckerrüben und Ölpflanzen ist ein entscheidender Teil der finnischen Landwirtschaft.

Besonderheiten der Viehzucht

Eine wichtige Einnahmequelle in der Landwirtschaft ist die traditionelle Rentierzucht. Vor allem in den nördlichen Gebieten Finnlands ist die Wirtschaft stark von der Rentierzucht abhängig. Ein großer Prozentsatz des indigenen Volkes der Samen lebt noch heute vom Verkauf von Rentierfleisch.

Besonders auffällig ist hierbei, dass stolze 40% des gesamten Viehs für Milchprodukte gehalten werden. Um sämtliche Tiere mit Nahrung zu versorgen, werden 85% der gesamten Ackerflächen nur für den Anbau von Futtergetreide benutzt.

Forstwirtschaft in Finnland

Die wohl wichtigsten Einnahmequellen in Finnland sind die Holz- sowie die Papierindustrie. 25% der gesamten finnischen Wirtschaft ist von der Forstwirtschaft geprägt, somit zählt das Holz zu den wichtigsten Rohstoffen. Finnland hat seinen Wohlstand vor allem der Holzindustrie zu verdanken. Pro Jahr wird eine Gesamtfläche von ca. 55 Mio. km³ gerodet. Ein Großteil des Holzes wird zum Zweck der Papier- sowie der Möbelherstellung ins Ausland geliefert. Die größten Gesellschaften der Forstwirtschaft sind in Finnland anzutreffen, denn knapp 61% der kompletten Waldfläche sind im privaten Besitz von großen Holzindustrien. Somit beträgt die durchschnittliche Größe der Privatwälder 30,3ha.
Durch Gesetze, Strategien, Programme und finanzielle Anreize wird das nachhaltige Waldmanagement gefördert und überwacht. Die Steigerung des Waldwachstums, die Sicherung der Biodiversität sowie die Förderung der Anpassung der Wälder an den Klimawandel gehören hierbei zu den wichtigsten Zielen.

Fischerei in Finnland

Die Tradition der Fischerei ist ebenso alt wie die Geschichte Finnlands. Schon seit über 10.000 Jahren erfreuen sich die Finnen an der Nahrungsvielfalt, die das Meer für sie zu bieten hat. Doch obwohl das skandinavische Land vom Bottnischen Meerbusen im Westen sowie dem Finnischen Meerbusen im Süden umgeben ist und sich eine große Artenvielfalt in den Gewässern tummelt, gehört die Fischerei nicht zu den größten Einnahmequellen. Vielmehr profitiert Finnland im wirtschaftlichen Aspekt vom großen Boom des Angeltourismus.

Nachhaltigkeit und Umweltschutz

Finnland gilt in puncto Nachhaltigkeit und Umweltschutz schon fast als Musterland. Durch die landwirtschaftliche Tradition des Landes nehmen die Finnen diese Themen sehr ernst. Viele der Einheimischen besitzen ein umfangreiches Wissen rund um die Natur, das somit auch die Grundlage ihrer modernen Esskultur bildet. Viele Finnen beziehen ihre Nahrung hauptsächlich aus der Region und kochen vor allem saisonal. Tradition haben in der Bevölkerung auch die Jagd und das Angeln.
Dank des behutsamen Umgangs mit der wichtigsten Naturressource des Landes, dem Wald, wächst jedes Jahr mehr Holz nach, als gerodet wird. Die Einflüsse der großen Industriebetriebe konnten eingeschränkt werden. Doch vor allem im Norden wird besonders auf die Erhaltung der Natur geachtet, denn aufgrund der Kälte und der Nährstoffarmut brauchen die Wälder lange Zeit, um sich zu erholen. Dank verschiedener Maßnahmen zum Schutz weiter Waldflächen werden nicht nur die Baumbestände aufrechterhalten, sondern auch positive Auswirkungen auf die Rentierquote in den Wäldern erzielt. Dank der Liebe der Finnen zur Natur hat sich die Luftqualität in den Industriegebieten merklich verbessert, und einer breiten Anzahl an Lebewesen ist ein Schutzgebiet gewährleistet.

Doch nicht nur an Land, sondern auch in den Gewässern, die den Einwohnern Nahrung bieten, wird auf die Bewahrung der Natur geachtet. Dank der besseren Kontrolle der Fischerei können die Robbenbestände geschützt werden. Auch die Seen und Flüsse des Landes sind dank vielfältiger Maßnahmen weitgehend sauber.

Landwirtschaftliche Produkte und Spezialitäten

Die finnische Küche ist durch die deutlichen Unterschiede zwischen den Jahreszeiten geprägt. Am Sommeranfang kommen köstliche frische Kartoffeln auf den Tisch. Während der Sommermonate reifen die Beeren und Pilze, mit denen die Vorräte für den Herbst aufgefüllt werden. Dank der Lage Finnlands an der Ostsee zwischen dem Bottnischen und dem Finnischen Meerbusen sowie der tausend Seen des Landes sorgen köstliche Wildwasserfische ganzjährig für Abwechslung im Fleisch- und Fischangebot. Blaubeeren aus den Wäldern, Moosbeeren aus den weiten Sümpfen und Roggen von den Feldern runden das vielfältige Angebot ab.

Finnisches Schärenmeer

Sehenswürdigkeiten in Finnland

Auf den Spuren der Geschichte in Helsinki

Die Hauptstadt Finnlands hat nicht nur eine große Anzahl von Gebäuden im Jugendstil zu bieten, sondern sticht mit verschiedensten architektonischen Meisterwerken hervor. Der Dom von Helsinki, das Wahrzeichen der Stadt, befindet sich im Zentrum. Oberhalb des Senatsplatzes erhebt sich das evangelische Gotteshaus majestätisch über Helsinki.

Doch die finnische Hauptstadt hat noch mehr zu bieten. Nur wenige Schritte vom Dom entfernt erwartet Dich nicht nur eine Statue von Alexander II., sondern hier befinden sich auch das Hauptgebäude der Uni sowie das Staatsratsgebäude. Außerhalb der Innenstadt erstreckt sich der Hafen von Helsinki, von dem aus nur wenige Gehminuten entfernt die Uspenski-Kathedrale liegt. Diese finnisch-orthodoxe Kirche wurde im russisch-byzantinischen Stil erbaut und sticht mit ihren roten Ziegelsteinen hervor. In unmittelbarer Umgebung kannst Du im Tori-Viertel eine Vielzahl an Bauweken aus dem 19.Jh. bestaunen. In den Sommermonaten finden hier verschiedenste Festivals und Events statt.

Die Burgen Finnlands entdecken

Die Burg Olavinlinna liegt nordöstlich von Helsinki im 340km entfernten Savonlinna. Die im 16.Jh. errichtete südfinnische Gemeinde gehört zu den ältesten Städten Finnlands. Die Festung ist dabei unbestritten ihre Hauptattraktion. Im Inneren der Burg können die Kapelle, der Königssaal sowie diverse weitere Räume erkundet werden.

170km westlich von Helsinki lockt die Stadt Turku ebenfalls mit einer imposanten Festung. Diese wurde im späten 13.Jh. erbaut und ist heute die größte erhaltene mittelalterliche Burg Finnlands. Lass Dich von dem prunkvollen Speisesaal beeindrucken und durchforste die zwei zugänglichen Kerker im Inneren. Der frühere Zwinger wurde zu einem Museum umgebaut, in dem Du mehr über die Geschichte der Burg erfahren kannst.

Finnland und sein UNESCO-Weltkulturerbe

Die Finnenburg, die auf Finnisch unter dem Namen Suomenlinna bekannt ist, ist innerhalb einer 15-minütigen Fahrt, wahlweise mit der Fähre oder mit dem Wasserbus, vom Hafen von Helsinki aus zu erreichen. Die Festung aus dem 18.Jh. liegt auf verschiedenen Inseln verteilt im Finnischen Meerbusen. Sie wurde 1991 auf die Liste der UNSECO-Weltkulturerben gesetzt und ist ausgesprochen gut erhalten. Auch Kinder werden von der weitläufigen Burg begeistert sein, denn sie kann durch verschiedenste Tunnel entdeckt werden. Direkt vor der Suomenlinna können darüber hinaus am Hafen traditionelle Segelschiffe bei der Reparatur betrachtet werden.

Am Bottnischen Meerbusen liegt eine der ältesten Hafenstädte Finnlands: Erbaut im 15.Jh., steht Alt-Rauma dank der skandinavischen Holzarchitektur heute auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes. Über 600 Holzhäuser stehen hier aneinandergereiht im Stadtkern, weshalb das Zentrum der Gemeinde als größter zusammenhängender Holzkomplex in ganz Skandinavien gilt.

Einzigartige Naturphänomene bietet hingegen das Kvarken-Archipels im nördlichen Teil des Bottnischen Meerbusens. Die schnelle Landhebung von einem Zentimeter pro Jahr hat der Inselgruppe die Aufnahme ins Weltnaturerbe der UNESCO beschert. Erkunde hier die ursprünglichen Fischerdörfer, begib Dich auf eine aufregende Angeltour oder unternimm eine Wanderung durch die Natur Finnlands, bei der Du praktisch dabei zusehen kannst, wie sich das Land aus dem Wasser erhebt.

Kleiner Ort mit Holzhäusern im Finnischen Archipel
Kleiner Ort mit Holzhäusern im Finnischen Archipel

Tourismusangebote in Finnland

Aktivitäten und Fortbewegung

Finnland hat zu jeder Jahreszeiten aufregende Aktivitäten zu bieten. Im Sommer lohnt es sich beispielsweise, Wanderungen durch die unberührten Landschaften zu unternehmen, an einem der zahlreichen Seen zu angeln oder eine Wassersportart auszuprobieren. Doch auch Winterliebhaber kommen nicht zu kurz. Finnland ist bekannt für seine warmen Saunen und viel Schnee, aber auch Hundeschlittenfahrten und Eisangeln sorgen für Abwechslung. Nicht nur Reisende schätzen die zahlreichen Seen und die unberührten Wälder, auch die Einheimischen verbringen ihre Freizeit gerne in der Natur. Überall an den Seen stehen kleine farbige Holzhäuser, die zum Entspannen und Übernachten in der Wildnis einladen.

Die Finnen geben große Acht auf die Umwelt, weshalb Zug oder Bus die besten Möglichkeiten bieten, das Land zu bereisen. Unternimm eine mehrstündige Zugfahrt durch die Landschaft von Finnland und komm dabei in den Genuss einer außergewöhnlichen Aussicht. Doch auch mit dem Auto kann das Land gut bereist werden. In den Städten bewegest Du dich am besten zu Fuß oder mit einem Fahrrad fort, um von A nach B zu kommen.

Tourismusinformationen

Auf der offiziellen Website von VisitFinland findest Du alle notwendigen Informationen für Deine Reise nach Finnland. Doch auch in jedem größeren Ort befindet sich eine Touristeninformation, wo gerne mehr Auskunft über den Aufenthalt in der jeweiligen Region gegeben wird.

Fazit
Auf der offiziellen Website von VisitFinland findest Du alle notwendigen Informationen für Deine Reise nach Finnland. Doch auch in jedem größeren Ort befindet sich eine Touristeninformation, wo gerne mehr Auskunft über den Aufenthalt in der jeweiligen Region gegeben wird.
Container

Business Finland Oy/Visit Finland
Porkkalankatu 1, 00180 Helsinki, Finland
Homepage: www.visitfinland.com

Bauernhofurlaub

ERLEBEN

Wo willst Du übernachten?
Wann willst Du an- und wieder abreisen?
Wieviele Personen reisen an?
  • Hochwertige klassifizierte Bauernhöfe
  • Nur noch 1 Minute bis zu Deinem Traum-Bauernhof
  • Stallgeruch inklusive

Hast Du Fragen?

Wir beraten Dich gerne kostenlos!
+49 8362 9303622
service@bauernhofurlaub.de

Anfragen an alle Ferienhöfe einer bestimmten Region.

Urlaubsbörse