Florenz: facettenreiche Perle der Toskana

Aussichtsreiche Pfade führen durch Olivenhaine, Weingärten und die tiefgrünen Wälder der hügeligen Urlaubsregion Florenz mit der einzigartigen Kulturmetropole.

Naturwunder und Kulturschätze

Bewaldete Hügel und Naturschutzgebiete mit einem ausgedehnten Netz an Wanderwegen, fruchtbare Landstriche mit Gastronomiepfaden und traditionsreiche Ortschaften zeichnen die Urlaubsregion Florenz aus. Die Kulturstadt Florenz, Hauptstadt der Toskana und einst Heimat von Leonardo da Vinci, glänzt mit architektonischen Meisterwerken und historischen Denkmälern. Verkosten Sie die Chianti Weine direkt in ihrem Anbaugebiet, das zum Teil in der Provinz Florenz liegt. Wer gerne die Natur zu Fuß oder mit dem Rad erkundet, ist mit der Urlaubsregion Florenz gut beraten. Hier können Sie auch auf den Spuren der Geschichte wandern.

Florenz: Provinz und Stadt mit bewegter Geschichte

Im Nordosten der Toskana liegt die Provinz Florenz, die korrekt als Metropolitanstadt Florenz bezeichnet wird und in 42 Gemeinden unterteilt ist. Über eine Million Einwohner leben in der 3.510km² großen Region, die für einen Urlaub in der Natur bestens geeignet ist. Hügel, tiefe Wälder und Flusstäler bieten eine abwechslungsreiche Landschaft. Kulturinteressierte können die Stadt Florenz besichtigen, Feinschmecker zieht es in den Landschaftsteil Chianti. Am Monte Falterona entspringt der Fluss Arno, der dazu beitrug, dass Florenz zum Zentrum des mittelalterlichen europäischen Handelswesens wurde. Die Stadt gilt als Wiege der Renaissance und die Dynastie der Familie Medici prägte die ganze Provinz nachhaltig. Zu den Sehenswürdigkeiten von Florenz gehören viele Bauwerke, die von den Medici in Auftrag gegeben wurden. Galileo Galilei war Hofmathematiker der Medici, Michelangelo Buonarroti wurde von der Dynastie zu verschiedenen Werken beauftragt. Die berühmte Marmorstatue des David zierte einst den Eingang des Palazzo Vecchio, der heute als Rathaus der Stadt Florenz dient und eine Nachbildung des sicher verwahrten Originals ausstellt. Die historische Innenstadt ist Weltkulturerbe der UNESCO. Prachtbauten wie Schlösser und Klöster finden Sie auch zwischen den Weingärten und Olivenhainen, die die Landschaft der Provinz prägen. Entdecken Sie beim Wandern die Vielfalt der Metropolitanstadt Florenz.

Videos zur Provinz

Wanderidylle, Kulturreichtum und Gaumenfreuden

Paradies für Naturgenießer

Der landschaftliche Reichtum bietet Raum für gemütliche Spaziergänge, Touren mit dem Fahrrad, Ausritte mit Pferden oder herausfordernd weite Wanderungen. Das Florentiner Bergland, Naturschutzgebiete und artenreiche Sumpfgebiete sind ein abwechslungsreiches Paradies für Naturfreunde. Rund 600km an Pfaden und Wanderwegen erwarten Sie im Naturpark um den Monte Falterona. Die Gemeinde San Godenzo ist ein guter Ausgangspunkt für Wanderungen durch den dichten, sogenannten 1.000-jährigen Wald im Osten der Provinz Florenz. Im Süden fasziniert das Naturreservat des Vallombrosa-Waldes nahe der Ortschaft Reggello. Die Tannen- und Buchenwälder werden von den ansässigen Benediktinermönchen, deren Abtei in 1.000m Höhe thront, bewirtschaftet. Wandern Sie durch die hohen Wälder und entdecken Sie märchenhafte Wasserfälle. Im Herzen Ihrer Urlaubsregion bezaubern Hügellandschaften, Olivenhaine und Weingärten entlang von Wanderwegen nahe des Ortes Santa Brigida, wo Sie eine Grotte besichtigen können. Nicht weit entfernt befindet sich das imposante Schloss Castello del Trebbio, das eine weitere Wanderung wert ist. Erfahren Sie bei einer etwa einstündigen Schlossführung viel über die Geschichte des Schlosses und der Region oder verkosten Sie im Weinkeller die angebauten Weinsorten. Von der Schlossverwaltung werden auch geführte und informative Spaziergänge durch angrenzende Olivenhaine angeboten. Im Westen von Florenz kommen Vogelliebhaber auf ihre Kosten. Das Feuchtgebiet um Padule di Fucecchio bietet vor allem Wasservögeln einen weiten Lebensraum. Radwege führen an alten Bauernhöfen vorbei und geführte Bootsfahrten ergänzen das Freizeitangebot im Sumpfgebiet.

Florenz, prunkvolle Hauptstadt der Toskana

Domkomplex an der Piazza del Duomo
Domkomplex an der Piazza del Duomo

Die Kulturmetropole Florenz glänzt mit historischen Prachtbauten und geschickt angelegten Plätzen, die an namhafte Künstler erinnern. Der Piazzale Michelangelo beeindruckt mit einem weitreichenden Panoramablick über das Zentrum der Stadt. Zu den Sehenswürdigkeiten von Florenz gehört der herausragende Domkomplex an der Piazza del Duomo. Die romanisch-gotische Kathedrale Santa Maria del Fiore mit der gewaltigen Cupola del Brunelleschi und der Glockenturm Campanile di Giotto faszinieren mit kunstvoller Marmorverkleidung und gigantischen Dimensionen. Besucher, die die über 400 Stufen zur 90m hohen Kuppel erklimmen, werden mit einem sensationellen Ausblick belohnt. Auf der Ponte Vecchio, der sogenannten Alten Brücke, können Sie einen Spaziergang durch das Mittelalter unternehmen. Die sehenswerte Brücke mit ihren charakteristischen, überhängenden Brückenläden und der mittelalterlichen Häuserfassade führt seit 1345 über den Fluss Arno. Wenn Sie sich für Kunst interessieren, ist ein Besuch in den Uffizien empfehlenswert. Die einflussreiche Familie Medici ließ das Gebäude im 16.Jh errichten, heute besticht die Galerie in 39 Sälen mit wertvollen Gemälden. Spuren der Renaissance finden Sie auch in den bezaubernden Parkanlagen wie den Boboli Gärten, die an den prachtvollen Palazzo Pitti und das Fort Belvedere grenzen. Ein Besuch in der großen Markthalle an der Via dell’Ariento lohnt sich für alle, die ins rege Marktgeschehen eintauchen und regionale Köstlichkeiten genießen wollen. Einkaufsstraßen wie die Via della Vigna Nuova oder die Via Michelozzi laden zum Bummeln ein. Als Geheimtipp gilt die Piazza Santa Spirito, wo Sie traditionelle Handwerkskunst und Lederwaren einkaufen können.

Chianti – mehr als nur ein Wein

Der bekannte, edle Wein Chianti Classico stammt aus dem Kerngebiet der Region Chianti, zahlreiche Unterarten des Chianti werden von der unterschiedlichen Bodenzusammensetzung stark beeinflusst. Der süffige Chianti Colli Fiorentini stammt etwa aus einer Unterzone der Hügel und wird jung getrunken. Die Region Chianti liegt zum Teil im Süden der Provinz Florenz und gilt als Herz der Toskana. Weingärten, sanfte Hügel und Kastanienwälder prägen die Landschaft. Romantische Dörfer mit Gasthäusern und Bauernhöfe mit Weinkellern verköstigen Sie bei Wanderungen durch die Kulturlandschaft. Die Gemeinde Impruneta ist für traditionelle Tonwaren bekannt. In den riesigen Terrakotta-Öfen wird Kunsthandwerk, das aus regionalem Lehm gefertigt wird, gebrannt. In der Gemeinde Greve erwarten Sie rund um die dreieckige Piazza Giacomo Matteotti zahlreiche Geschäfte und gemütliche Lokale. Außer für Wein ist die Region auch für besonders hochwertiges Olivenöl bekannt, das die heimische Küche bereichert.

Tipps für die Metropolitanstadt Florenz

Die sehr gute Infrastruktur der Region mit ausgebauten Straßen und Bahnnetz macht die Anreise mit dem eigenen Auto oder mit der Bahn möglich. Die Stadt Florenz ist der Knotenpunkt des Bahnverkehrs in der Toskana. Mit regionalen Busunternehmen erreichen Sie auch kleinere Dörfer. Für Busfahrten sollten Sie längere Wartezeiten einplanen. Tickets können Sie am Fahrkartenschalter oder in Kiosken kaufen. Nahe den größeren Bahnhöfen sind meist auch Mietwägen verfügbar. Hilfreiche Informationen vor Ort erhalten Sie auch bei der Azienda di Promozione Turistica (APT) in den größeren Städten.


Tourist-Information

Tourismus-Büro Florenz
Via Cavour, 1
IT-50129 Firenze
Telefon: (+39) - 055-290832
Telefon: (+39) - 055-290833

E-Mail:  infoturismo@cittametropolitana.fi.it
Homepage: www.firenze.turismo.toscana.it

Das könnte Sie auch interessieren:
Mellenhof
Verschenken Sie einen Bauernhofurlaub
Magazin mit Themen rund um Urlaub auf dem Bauernhof
Ferienhof Oberhofer
  Service-Telefon +49 8362 9303622  |  Erlebnis-Shop |  Urlaubsbörse |  Partnerlogin |  Bauernhof eintragen