Appenzell Ausserrhoden: Wanderparadies in der Ostschweiz

Der Kanton Appenzell Ausserrhoden fasziniert mit seinen traumhaften Almen, imposanten Bergen und den uralten Traditionen, nicht zuletzt der Käseherstellung.

Urlaub in Appenzell Ausserrhoden: Wandern und Genuss in der Schweiz

Im Nordosten der Schweiz verlockt Sie der Kanton Appenzell Ausserrhoden zu einem freizeitbetonten Urlaub: Entdecken Sie beim Wandern z.B. schroffe Schluchten und die imposanten Alpengipfel, allen voran den Säntis. Mit seinen 2.501 m ist er die höchste Erhebung im Alpstein und fasziniert mit einer traumhaften Aussicht bis nach Liechtenstein und Deutschland hinein. Von hier aus können Sie auch die dichten Waldlandschaften an den Berghängen und die saftigen Alm- und Kräuterwiesen ausmachen. Letztere sind der Ursprung der lieblichen Landmilch aus Appenzell Ausserrhoden. Der aus ihr hergestellte Käse ist weit über die Schweiz hinaus bekannt.

Wissenswertes über Appenzell Ausserrhoden: Das erwartet Sie

Appenzell Ausserrhoden liegt im Nordosten der Schweiz und reicht vom Alpsteingebirge bis fast an den Bodensee heran. Die nächstgrößere Stadt ist St. Gallen, über welche Sie den Kanton auch am einfachsten erreichen. Die durch die Stadt führende A1 verfügt über mehrere Abzweige zu Ihrem Reiseziel. Herisau und Trogen sind die wichtigsten Orte der Region. Nichtsdestotrotz sind beide Gemeinden relativ klein und versprühen einen angenehm ländlichen Charme. Hier können Sie u.a. das traditionelle Brauchtum kennenlernen: Erfahren Sie beispielsweise etwas über das Bloch-Fest und die Aschermittwochszeremonie Gidio Hosestoss.

Im gesamten Kanton Appenzell Ausserrhoden leben etwa 55.000 Menschen. Auf einen Quadratkilometer kommen knapp 224 Einwohner – entsprechend viel Freiraum bietet sich Ihnen während Ihrer Ferien. Die reiche Natur ist der Trumpf der Region: Sie lädt zu ausgiebigen Wanderungen, Fahrradtouren oder Raftingtrips ein. Der überwiegende Teil der Bevölkerung spricht muttersprachliches Schweizerdeutsch – bisweilen ist der Kurzenberger Dialekt etwas schwierig zu verstehen. Appenzell ist weltbekannt für seine kulinarischen Finessen. Speziell der Käse genießt ein großes Renommee und ist ein echtes Muss bei einem Besuch der Berghöfe. Hier serviert man Ihnen auch andere Spezialitäten aus der Schweiz, wie geräucherten Schinken, Rösti und Käsefondue.

Sehenswertes in der Region

Circa 1.200 km an Wanderwegen warten darauf, von Ihnen erkundet zu werden. Die gut ausgebauten Strecken führen Sie zu kristallklaren Bergseen, zu Wasserfällen und mächtigen Bergspitzen. Begeben Sie sich zum Beispiel auf den Eggen-Höhenweg, der auch relativ gut für Familien geeignet ist. Auf dieser Tour geht es durch das idyllische Dörfchen Teufen hindurch zur Schäflisegg und weiter zu einem traditionsreichen Kräutergarten. Nach etwa einer Stunde erreichen Sie das Erlebnisrestaurant Waldegg. Ähnlich empfehlenswert ist die knapp neun km lange Rundtour zur Hundwiler Höhi, einer der schönsten Erhebungen in Appenzell Ausserrhoden. Von den Almen der Gegend genießen Sie einen herrlichen Blick zum Alpstein, über die Gemeinde Urnäsch und bis zum Bodensee.

Videos zur Region

Ab in die Natur: Die Schweiz zu Fuß und zu Rad entdecken

Nicht nur das Wandern ist eine schöne Freizeitidee für den Sommer. Leihen Sie sich beispielsweise ein E-Bike oder ein Mountainbike aus, um die niedrigeren Lagen zu erkunden. Zu den beliebtesten Kurzstrecken gehören die Heiden-Tour und der sogenannte Bodenseeblick. Für Elektrofahrräder wurde eine eigene Elektrobike-Route durch das Appenzellerland bis nach St. Gallen eingerichtet, die sich innerhalb etwa eines Tages meistern lässt. Mit der Bergbahn kommen Sie hoch hinaus. In der Gondel schweben Sie zum Beispiel hinauf zum Säntis, dem höchsten Berg des Alpsteins. Daneben gibt es im Kanton drei weitere Luftseilbahnen, unter anderem zur Ebenalp.

Das Brauchtum: Uralten Traditionen auf der Spur

Besonders gepflegt wird das Brauchtum in der Gemeinde Urnäsch. Besuchen Sie hier das Heimatmuseum, das sich sehr eingehend mit den Traditionen in Appenzell Ausserrhoden befasst. Gezeigt werden hier Volkskunst, Werkzeuge und historische Fotografien. Spannend sind die Erklärungen zu den einzelnen Bräuchen und Ritualen. Urnäsch ist außerdem ein Zentrum der schweizerischen Kulinarik. In den Restaurants gibt es vor allem eines zu essen: Käsefondue auf höchstem Niveau. In Herisau lohnt sich ein Blick in das Historische Museum sowie in das Schwarze Haus, eine ehemalige Textildruckerei aus dem 18. Jahrhundert.

Tipps für Familien

Freizeitspaß und gute Laune ist in den Freibädern Appenzell Ausserrhodens garantiert. Größere Aquaparks finden Sie so in Herisau, Waldstatt und Gais. Während die Kinder ins kühle Nass hineinrutschen, gibt es für die Erwachsenen Sportbecken. Lohnenswert ist darüber hinaus ein Besuch in der Alpschaukäserei Schwägalp, wo Sie und Ihr Nachwuchs mehr über die Herstellung von Käse erfahren. Des Weiteren gibt es mehrere Besucher- und Erlebnisbauernhöfe, die Ihnen einen spannenden Einblick in die Agrarkultur der Ostschweiz gewähren. In Waldegg werden Erlebnisführungen durch die Nachbarschaft angeboten. Ein Höhenrestaurant, ein uralter Tante-Emma-Laden und viele Tiere stehen auf dem Programm.

Appenzell Ausserrhoden im Winter: kleine, aber feine Skigebiete

Im Kanton Appenzell Ausserrhoden gibt es mehrere kleine Skigebiete, die vor allem deshalb gut für Familien geeignet sind, weil hier ein hohes Maß an Ruhe herrscht. In Osteregg haben Sie viele Pisten fast für sich allein. Etwa zwei Kilometer lang ist die Abfahrt, zu deren Startpunkt Sie mit dem Ponylift gelangen. Das Skigebiet gilt als besonders familienfreundlich und bietet auch Kleinkindern gute Möglichkeiten, um das Skifahren zu lernen.

Auf einer Höhe zwischen 900 und 1.100 m fahren Sie in Trogen Ski. Auch hier ist die Piste etwa zwei Kilometer lang und wird zum Wochenende nachts bis 22:00 Uhr beleuchtet. Ähnliche Bedingungen prägen das Skigebiet Vögelinsegg mit seiner einen km langen Piste. An der Tal- und Bergstation gibt es mehrere Verleih- und Kulinarikangebote.

Auf der etwa 300 m langen Abfahrt von Blatten richtet sich alles nach den Bedürfnissen kleiner Kinder. Bereits für Vierjährige werden hier Kurse angeboten. Gut für Anfänger ist ebenfalls das Terrain in Schwellbrunn geeignet. Einen eigenen Kinderlift finden Sie in Helden. Hier warten immerhin fünf km bestens präparierte Piste am Bischofsberg auf Sie.

Clever sparen: Sichern Sie sich Vorteile

Gruppen erhalten in vielen der Museen und Gästebetriebe attraktive Vergünstigungen. So gibt es in Urnäsch Führungen durch Käsereien und Holzfirmen, in denen Sie sich auch selbst im jeweiligen Handwerk versuchen können. Wenn Sie flexibel unterwegs sein möchten, ist die Swiss Card von Vorteil. Die An- und Abreise zum Flughafen oder zum internationalen Bahnhof ist in diesem Fall kostenfrei. Zudem erhalten Sie Rabatte auf die öffentlichen Verkehrsmittel in der Schweiz. Wer neben dem Wandern in Appenzell Ausserrhoden auch Kultur genießen möchte, kann sich den Museumspass leisten. Dieser ist ein ganzes Jahr gültig und beinhaltet viele empfehlenswerte Attraktionen.


Tourist-Information

Appenzellerland Tourismus AR
Bahnhofstrasse 2
CH-9410 Heiden
Telefon: (+41) - 71898-3300
Telefax: (+41) - 71898-3309

E-Mail: info@appenzellerland.ch
Homepage: www.appenzellerland.ch

Webcams aus der Region

Appenzellerland
ohne Gewähr

Das könnte Sie auch interessieren:
Ferienhof Stenneshöh
Frankhof
Magazin mit Themen rund um Urlaub auf dem Bauernhof
Raten, Basteln und Lernen auf der Bauernhofurlaub.de-Kinderseite
  Service-Telefon +49 8362 9303622  |  Erlebnis-Shop |  Urlaubsbörse |  Partnerlogin |  Bauernhof eintragen