Textil- und Klosterstadt St. Gallen: Ihr Urlaub in der Ostschweiz

Ihr Urlaub in St. Gallen führt Sie in eine mehr als 1.000-jährige Stadt, die mit ihrem historischen Stift und dem Museumsquartier weltweit bekannt ist.

Ferien in der Ostschweiz: Mit der Familie St. Gallen besuchen

St. Gallen und der gleichnamige Kanton bieten Ihnen in Ihrem Urlaub in der Schweiz eine aufregende Kombination aus kulturellen Angeboten und atemberaubender Natur. Der alte Stiftsbezirk mit Kirche und Bibliothek gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO. Vor den Toren St. Gallens können Sie einen Ausflug ins Appenzellerland unternehmen, wo malerische Bergwelten auf Sie warten. Im Kanton St. Gallen selbst entspannen Sie am Ufer des Bodensees bei Rorschach und können zum Gipfel des Wilkethöchi hinaufsteigen.

Videos zur Region

Was Sie über St. Gallen wissen müssen

Die Stadt St. Gallen liegt in der östlichen Schweiz und grenzt mit ihrem Kanton im Norden an den Bodensee. Mit ihrer Gründung im 7. Jahrhundert, blickt die Gemeinde auf eine lange Geschichte zurück. Heute leben mehr als 75.000 Einwohner in St. Gallen. Im gesamten Kanton sind es derer 500.000. Auf einen Quadratkilometer kommen hier etwa 250 Einwohner. Aufgrund der Nähe zu Deutschland wird im Alltag ein relativ einfach verständlicher Schweizer Dialekt gesprochen. Mehr als 90 % der Bevölkerung sind muttersprachliche Schweizerdeutsche. Besonders begeistert sind Besucher von der pittoresken Altstadt mit ihren traditionellen Fachwerkfassaden. Sehenswert sind in dieser Hinsicht das Kloster- und Stiftsviertel. Eingerahmt wird St. Gallen von zwei hügelartigen Erhebungen, dem Rosen- und dem Freudenberg. In der näheren Umgebung sind die Sitterschlucht und der zum Bodensee fließende Fluss Steinach empfehlenswerte Ausflugsziele. Im Stadtgebiet taucht der Flusslauf lediglich im Quartier St. Georgen und in der Mühlenschlucht auf. Eine wichtige Rolle spielen in St. Gallen die handwerklichen Traditionen. Stickerei und Schnitzkunst sind zum Beispiel tief im Brauchtum der Ostschweiz verwurzelt. In den Souvenirshops der Altstadt können Sie hochwertige Textilwaren als Andenken an Ihren Urlaub erwerben. Mehr über die spezifische Kultur St. Gallens erfahren Sie in dem berühmten Museumsquartier der Stadt.

Die Highlights von St. Gallen und Umgebung

Kultur und Brauchtum in der Altstadt kennenlernen

Die meisten Urlauber zieht es zunächst in den Stiftsbezirk von St. Gallen. Bewundern Sie hier die barocke Stiftskirche, die im 18. Jahrhundert mit ihren beiden markanten Türmen geschaffen wurde. In der Bibliothek des Klosters lagern über 900 wertvolle Handschriften aus dem Mittelalter. Ungewöhnlich und dennoch eine Attraktion für Besucher ist die ägyptische Mumie, die in der Bibliothek aufgebahrt ist. Wenn Sie weiter durch die Altstadt spazieren, fallen Ihnen die prächtigen Bürgerhäuser auf, in denen einst die wohlhabenden Textilunternehmer St. Gallens wohnten. Mit der Stickerei wurden sie überregional bekannt und haben daraufhin repräsentative Prachtbauten mit reich geschmückten Erkern bauen lassen. Wie tief verwurzelt das Stickereiwesen in St. Gallen ist, erfahren Sie im Textilmuseum sowie im Museumsquartier der Stadt.

Das Historische und Völkerkundemuseum beschäftigt sich mit der vielseitigen Vergangenheit der Region und geht nicht zuletzt auf das Kunsthandwerk ein. Daneben befindet sich auch das Kunstmuseum, in dem Sie Malerei und Skulpturen aus dem 19. und 20. Jahrhundert bewundern können. Das Naturmuseum in Neudorf begeistert mit Exponaten vom Dinosaurier bis zur modernen Lasertechnik, während Sie in der Kunst Halle Sankt Gallen internationale moderne Kunst bestaunen.

Im Sommer ist der Wildpark Peter und Paul ein schönes Ausflugsziel für Familien. In der Anlage gibt es mehrere große Gehege, unter anderem mit Steinwild, Hirschen, Luchsen und Murmeltieren. Für erholsame Spaziergänge eignet sich außerdem der Stadtpark, in den eine Anlage mit Vögeln und Enten eingebettet ist. St. Gallen ist auch eine Stadt der Festivals und Events. Auf der OLMA-Messe können Sie Lebensmittel aus der ganzen Schweiz probieren, während die Festspiele des Theaters mit einem bunten Konzert- und Opernprogramm für Unterhaltung sorgen. Ein Erlebnis ist die Teilnahme am Silvesterfest in St. Gallen. Die sogenannten „Römpler“ ziehen dann maskiert und mit reichlich Krach durch die Straßen, um böse Geister zu vertreiben.

Ausflug ins Appenzellerland

Blick auf den Seealpsee
Blick auf den Seealpsee

Im St. Gallener Kanton erheben sich die Berge bis zu 3.247 m hoch. Besonders markant ist der Ringelspitz, der höchste Gipfel der Region. Er bildet die Grenze zu Graubünden. Am Fuß des Berges verlockt der kristallklare Gigerwaldsee zu einem Spaziergang oder einem erfrischenden Sprung ins Wasser. Eingerahmt ist das Gewässer von anderen Alpenhängen, unter anderem dem Zanaihorn, dem Sazmartinshorn und dem Hangsackgrats. Deutlich bekannter ist jedoch der 2.502 m hohe Säntis, von aus Sie hinüber zum Rhein, zum Bodensee und nach Österreich blicken können. Hinauf zum Gipfel bringt Sie eine Luftseilbahn von der Schwägalp aus. Zwischen St. Gallen und dem Appenzellerland liegen nur wenige Kilometer. Gerade die kleinen Bergdörfer sind einen Ausflug wert. Von hier stammt der berühmte Appenzellerkäse, der Ihnen in den Käsereien selbstverständlich zum Kosten angeboten wird. Prägend für die Region sind die bunt bemalten Blockhäuser, die nahezu jedes Dorf schmücken. Dort können Sie sich bei deftiger Küche stärken und anschließend zum Wandern in die Berge aufbrechen. Der Seealpsee und die Ebenalp sind sehr empfehlenswerte Reiseziele. Im Frühjahr erblühen die sonst überwiegend saftig grünen Almen. Sie dienen als Weiden für die hier heranwachsenden Kühe.

Tipps für Familien

In St. Gallen können Sie sich ein Fahrrad bzw. Velo ausleihen und auf eine kleine Rundfahrt bis zum Rheineck und zurück aufbrechen. Die Strecke ist etwa 22 km lang und ist leicht zu bewerkstelligen. Auf der 38 km langen Herzroute können Sie sogar bis zum Bodensee fahren und in Rorschach baden gehen. Neben den Radstrecken wurden auch einige Skate-Wege eingerichtet, zum Beispiel die 46 km lange St.-Gallen-Runde. Ein größerer Freizeitpark befindet sich in Niederbüren. Dort warten Kletteranlagen, ein 11 m hoher Rutschenturm und eine Hüpfburg auf die kleinen Urlauber. Zudem ist ein Wasserspielplatz vorhanden.

Vorteile nutzen: So sparen Sie vor Ort

Mit der SwissCard bezahlen Sie Ihre An- und Abreise zum Flughafen bzw. zum internationalen Bahnhof. Darüber hinaus reduziert sich der Preis für jede Bahn- und Busfahrt in St. Gallen und der restlichen Schweiz um 50 %. Um die Kultur der Region kennenzulernen, nutzen Sie am besten die kompakten Tourenangebote. Die Textilland Explorer Tour bringt Sie zum Beispiel zu den Orten der traditionellen Bekleidungsindustrie, die bis heute internationale Designer wie Chanel oder Dior beliefern. Gleichsam interessant dürfte die UNESCO-Tour sein, die Sie neben St. Gallen zu den prähistorischen Pfahlbauten in Unteruhldingen und zur Insel Reichenau führt.


Tourist-Information

St.Gallen-Bodensee Tourismus
Bankgasse 9
CH-9001 St. Gallen
Telefon: (+41) - 712273737
Telefax: (+41) - 712273767

E-Mail: info@st.gallen-bodensee.ch
Homepage: www.st.gallen-bodensee.ch

Webcams aus der Region

St.Gallen-Bodensee
ohne Gewähr

 

 

Das könnte Sie auch interessieren:
Ferienhof Nißl
Raten, Basteln und Lernen auf der Bauernhofurlaub.de-Kinderseite
Frankhof
Salenberghof
  Service-Telefon +49 8362 9303622  |  Erlebnis-Shop |  Urlaubsbörse |  Partnerlogin |  Bauernhof eintragen