Hohes Venn Sonnenuntergang in der Nordeifel

Nordeifel

Urlaub auf dem Bauernhof in Hürtgenwald

Ortsteile: Zur Gemeinde Hürtgenwald zählen 13 Ortsteile wie Simonskall, Schafberg, Vossenack und Hürtgen | Verwaltung: Gemeinde Hürtgenwald, 52393 Hürtgenwald 

In den Weiten der Nordeifel des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen liegt die kleine Gemeinde Hürtgenwald umgeben vom Nationalpark Eifel und Naturpark Nordeifel. Sie befindet sich sattgrün eingebettet in einer bezaubernd schönen Eifellandschaft. Natur- und Wanderfreunde sind hier bestens aufgehoben, denn es gibt eine artenreiche Flora und Fauna entlang aller Wegstrecken zu entdecken, also ein Radwander-Paradies wie es im Bilderbuche steht.  

Container

Hürtgenwalder Charme

Die knapp 8.700 Einwohner Hürtgenwalds im Kreis Düren gelegen, verteilen sich auf einer Fläche von rund 88 Quadratkilometern. Den höchsten Punkt des Gemeindegebietes bildet das an den Langschoß-Bergen auf einer Höhe von 566 Metern gelegene Forsthaus Jägerhaus. Auch vom gleichnamigen Höhenzug „Hürtgenwald“ ist der Ort auf einer Länge von rund 20 Kilometern flankiert. Weitere umliegende Gemeinden im Kreis Düren sind Nideggen, Kreuzau, Langerwehe und die Stadt Düren, wohin sich ein Ausflugstag allemal lohnt.

Im Teilort Bergstein auf dem dortigen Burgberg sind von der Reichsburg Berenstein noch Überreste des Burgstalls zu erkennen. Dort steht auch der begehbare Krawutschke-Aussichtsturm mit seinem hölzernen Wendelgang. Der Ortsteil Simonskall hat wiederum ein besonderes, unter Denkmalschutz stehendes Fachwerkhaus von 1651 zu bieten, welches als aufgesetzter Fachwerkbau auf einem gemauerten Erdgeschoss steht. Dort ist heutzutage das Haus des Gastes mit dem Infopunkt, einem Ableger der unten genannten Tourist-Information untergebracht. In Simonskall gibt es eine weitere Besonderheit, das im Volksmund liebevoll „Burg des Simon“ genannte, festungsartige Wohnhaus aus dem Jahre 1643, in dem einst Simon Kremer, ein Hürtgenwalder Bürgers residierte. Ebenso die oberhalb des Dorfes befindliche Marienkapelle, die eine Oase der Ruhe und Stille darstellt.

Genau wie Simonskall ist auch Vossenack ein anerkannter Erholungsort. Hier findet sich wiederum das Museum mit dem ungewöhnlichen Namen „Hürtgenwald 1944 und im Frieden“ mit Dokumentationen und vielen Exponaten aus dieser Zeit. Die drittgrößte Talsperre der Nordeifel ist die Wehebachtalsperre, zu der sich ebenfalls ein Abstecher lohnt. Denn hier konnte sich herrlichste Natur durch ein ringsum wasserschutzrechtlich geschütztes Gebiet frei entfalten.

Im Teilort Vossenack gibt es ein Freibad, im gesamten Gemeindegebiet finden sich familiengerechte Freizeitanlagen sowie jede Menge Kinderspielplätze, Grillstellen und Grillhütten. In Kleinhau ist der Jugendzeltplatz Finkenheide ein beliebter Treffpunkt, der Ortsteil Raffelsbrand hat wiederum ein Jugendwaldheim zu bieten.

Ausflugsziele rund um Hürtgenwald

Zum aussichtsträchtigen Urftsee bei Einruhr sind es rund 35 Kilometer zu fahren, hier lohnt sich eine Bootstour und die Einkehr im Gourmet-Imbiss vor Ort. Die Urftstaumauer ist ein beeindruckendes Bauwerk und technisches Denkmal aus den Anfängen des 20. Jahrhunderts. Ebenso sehenswert ist die Victor-Neels-Brücke, eine an vier Seilen befestigte Stahl-Hängebrücke, die den Urftsee überspannt. Wer mit seinem Vierbeiner an der Leine auf schmalen Holzbohlenstegen durch eine traumhafte Naturlandschaft wandern möchte, der ist im Naturschutzgebiet Struffelt richtig. Im 26 Kilometer entfernten Heimbach, in der Nähe der Rurtalsperre, befindet sich ein schneeweißes, märchenhaft anmutendes Gebäude von 1905. Es handelt sich dabei ganz profan um eine Wasserkraftwerksanlage, welche einst im Jugendstil errichtet wurde. 
Wer in der zauberhaften Lebkuchenstadt Aachen einen Flanier- und Einkaufsbummeltag einlegen möchte, der muss dorthin knapp 40 Kilometer fahren. Aachen hat zudem eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten zu bieten, allen voran der wunderschöne und weltbekannte Aachener Dom.

Fazit
Das Motto der bezaubernden Nordeifler Gemeinde Hürtgenwald lautet: 
„Natur hautnah erfahren“ - um sicherlich mit unvergesslichen Eindrücken gerne immer wieder zu kommen!
Container

Rureifel-Tourismus e.V. 
An der Laag 4
52396 Heimbach 
Telefon: (+49) – 2446–805790

E-Mail: info@rureifel-tourismus.de
Homepage: www.rureifel-tourismus.de

Weitere beliebte Urlaubsorte in der Nordeifel

Bauernhofurlaub

ERLEBEN

Wo willst Du übernachten?
Wann willst Du an- und wieder abreisen?
Wieviele Personen reisen an?
  • Hochwertige klassifizierte Bauernhöfe
  • Nur noch 1 Minute bis zu Deinem Traum-Bauernhof
  • Stallgeruch inklusive

Hast Du Fragen?

Wir beraten Dich gerne kostenlos!
+49 8362 9303622
service@bauernhofurlaub.de

Anfragen an alle Ferienhöfe einer bestimmten Region.

Urlaubsbörse