Grüne Oasen, alte Kulturen und tiefblaues Meer – die Provinz Syrakus

Entdecken Sie während Ihres Urlaubs in der Provinz Syrakus die zahlreichen historischen Stätten, die üppige Natur und traumhafte Strände.

Urlaub in der Provinz Syrakus – Kultur, Meer und Natur

Ein Urlaub in der Provinz Syrakus gleicht einer Reise durch die vergangenen Jahrtausende, denn in der Region im Osten von Sizilien haben sämtliche bedeutsame Völker geherrscht - Byzantiner, Römer, Araber und Spanier - und ihre Spuren hinterlassen. In der gesamten Provinz, unter anderem in Ortigia, dem historischen Zentrum der Hauptstadt, finden Sie prachtvolle Tempel, antike Denkmäler und interessante Ausgrabungen. Fruchtbare und vielseitige Landschaften können Sie in den verschiedenen Naturschutzgebieten der Provinz ebenso erkunden wie paradiesische Strände und Badebuchten mit schneeweißem Sand und kristallklarem Wasser.

Allgemeine Fakten über die Provinz Syrakus

Die Provinz Syrakus befindet sich im Südosten der zu Italien gehörenden Insel Sizilien, die eine der autonomen Regionen des Landes ist. In Syrakus leben insgesamt etwa 402.800 Menschen auf einer Fläche von 2.108 km². Aufgeteilt ist die Provinz in 21 Gemeinden, von denen die Hauptstadt Syrakus mit 122.000 Einwohnern die Größte ist. Darauf folgen Augusta, Avola und Noto. Im Süden und Südwesten grenzt Syrakus an die Provinz Ragusa, im Norden und Nordwesten an die Großstadt Catania. Im Osten wird die Provinz vom Ionischen Meer umgeben. Von vielen Bewohnern in der Region wird neben der Amtssprache Italienisch auch der sizilianische Dialekt gesprochen.

Landschaftlich betrachtet ist die Ostküste von Syrakus meist felsig und mit Klippen versehen. Richtung Süden wird die Küste jedoch immer flacher und die Strände feinsandiger und flachabfallender, dies gilt besonders für die Seite westlich des windigen Capo Passeros. Das Hinterland im Nordwesten ist relativ hügelig. Die meisten Naturschutzgebiete befinden sich im Landesinneren der Insel, einige wie zum Beispiel Vendicari und Plemmirio liegen direkt am Meer. Der bedeutsamste Fluss der Region ist der Ciane, der im Golf von Syrakus mündet und von malerischen Landschaften und Seen umgeben wird.

Abwechslungsreiche Attraktionen in der Provinz Syrakus

Malerische Naturschutzgebiete und Landschaften in Syrakus

Die einzigartige Landschaft in der Provinz Syrakus ist dank zahlreicher Naturreservate und -parks geschützt. Rund um den Küstenstreifen Vendicari beispielsweise hat ein hoher Salzgehalt im Meer zur Entstehung eines einmaligen Ökosystems beigetragen. In dem Naturschutzpark leben und nisten bis zu 200 verschiedene Vogelarten, die sie mit etwas Geduld, viel Ruhe und einem Fernglas besonders am frühen Vormittag und in den späten Nachmittagsstunden in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten können. Auch das Naturreservat Cavagrande del Cassibile, das um den Fluss Casibile verläuft, ist mit seinen tiefen Schluchten sehr beeindruckend und wird auch als Grand Canyon Italiens bezeichnet.

Sehenswert ist zudem der Naturschutzpark rund um das Anapo-Tal. Entlang des gleichnamigen Flusses finden Sie schroffe Felswände, steile Schluchten und grüne Wälder. Hier leben zahlreiche geschützte Greifvögel und Echsenarten. In den Schluchten des nur 49 km langen Flusses, der immer wieder unter der Erde verschwindet, gibt es einige Höhlen mit eindrucksvollen Tropfsteinen. Ein besonderes Naturschauspiel können Sie zwischen Frühling und Herbst zwischen Augusta und dem Capo Passero beobachten, denn zu dieser Zeit durchkreuzen Walfische und Delfine häufig die Region.

Paradiesische Strände und Badebuchten

Küste von Ortigia
Küste der Ortigia Insel in Syrakus

In der Provinz Syrakus finden Sie unzählige Badeorte und Strände, die zu den schönsten der Insel Sizilien oder sogar Italiens zählen. Markenzeichen der Region sind die steilen Klippen und ein tiefblaues Meer. Besonders der Golf von Noto, der sich vom Ort Portopalo am Capo Passero bis zur Halbinsel Maddalena erstreckt, ist bei Urlaubern sehr beliebt. Die Landschaft rund um Maddalena gehört zum Meeresschutzgebiet Plemmirio, ist zerklüftet und sehr felsig, sodass das Wasser hier sehr klar ist und sich hervorragend zum Schnorcheln eignet. Einen klassischen feinsandigen Badestrand finden Sie in Fontane Bianche, etwa 15 km von der Provinzhauptstadt entfernt. Er erhielt seinen Namen aufgrund der zahlreichen Süßwasserquellen und bietet neben türkisblauem Wasser auch eine gute Infrastruktur.

Ein ebenfalls sehr beliebter Ort zum Baden ist die Isola delle Correnti vor dem südlichsten Punkt der Insel Sizilien unweit des Capo Passeros. Die Insel ist heute unbewohnt und nur noch Ruinen erinnern daran, dass hier einmal Menschen gelebt haben. Sie ist nur spärlich bewachsen und steht unter Naturschutz. Ihren Namen verdankt die Isola delle Correnti der Tatsache, dass hier zwei Meere ineinander fließen. Aus diesem Grund kommen zahlreiche Surfer hierher und nutzen die guten Winde und Strömungen für ihren Sport.

Die eindrucksvollsten Ausgrabungen und Bauwerke der Provinz

In Syrakus gibt es unzählige Bauwerke und Denkmäler, die an die vergangenen Herrscher und Epochen erinnern. Besonders in der Provinzhauptstadt lassen sich zahlreiche Überreste aus den letzten Jahrtausenden entdecken. In Ortigia, dem historischen Zentrum, zum Beispiel steht mit der Burg Maniace ein Relikt aus der Zeit der Schwaben, die von hieraus den Seeverkehr kontrollierten. Am Stadtzentrum von Syrakus befindet sich der Archäologiepark Neapolis, in dem sich Ausgrabungen aus den verschiedensten Kapiteln der Stadtgeschichte finden lassen. Neben einem griechischen Theater können Sie hier auch die Höhle Orecchio di Dionisio besichtigen. Das sogenannte Ohr des Dionysos wurde von Menschenhand in den Felsen gehauen und ist eine Höhle mit einer ausgezeichneten Akustik. Legenden zufolge wurde sie einst als politisches Gefängnis und Folterkammer genutzt. Mit dem Altar von Ierone und dem Amphitheater haben auch die alten Römer ihre Spuren in Syrakus hinterlassen.

Einen Besuch wert ist auch das Val di Noto, das für seine Barock-Bauten bekannt ist und zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Die Stadt trägt aufgrund ihrer prunkvollen Paläste, zahlreichen Stuckdekorationen und malerischen Kirchen auch den Spitzname Steingarten. Im Palazzolo Acrèide können Sie zudem einzigartige Kunstwerke aus dem 18. Jahrhundert bestaunen.

Tourismusangebote in Syrakus

Bei Fragen rund um Ihren Aufenthalt in der Provinz Syrakus können Sie sich an die Touristen-Informationen wenden, die Ihnen gerne mit Wegbeschreibungen und Ausflugstipps behilflich sind. Eine befindet sich zum Beispiel im historischen Zentrum der Provinzhauptstadt Via Maestranza. Wenn Sie planen, verschiedene Sehenswürdigkeiten in der Provinz zu besichtigen, kann sich der Kauf einer Onsicilycard lohnen. Mit dieser Karte erhalten Sie Vergünstigungen und teilweise sogar freien Eintritt zu zahlreichen Attraktionen in Syrakus und ganz Sizilien. Dazu gehört beispielsweise der Archäologische Park Neapolis.

Videos zur Provinz


Tourist-Information

Azienda Autonoma Provinciale Turistica Syrakus
Via San Sebastiano, 45
IT-96100 Syrakus
Telefon: (+39) - 0931481200
Telefax: (+39) - 093167803

Das könnte Sie auch interessieren:
Eglsee
Erlebnisferienhof Eichenseher
Salenberghof
Beekenhof
  Service-Telefon +49 8362 9303622  |  Erlebnis-Shop |  Urlaubsbörse |  Partnerlogin |  Bauernhof eintragen