Mühlviertel

In Oberösterreichs Mühlviertel können Sie durch die Landschaften des Böhmerwalds streifen, Erholung an malerischen Seen genießen und sich auf die Skier begeben.

Das bezaubernde Mühlviertel in Oberösterreich

Die sehr sehenswerte Gotikstraße zieht sich im Mühlviertel quer durch Oberösterreich und bildet die Kulisse für Ihren Urlaub in dieser Region. In den Städten können Sie historische Gebäude und Burgen besichtigen. Die Granitmassive, die sich hier abseits des Mühltals erheben, bieten die besten Voraussetzungen zum Wandern. Die bewaldeten Hügel und die Ausläufer des Böhmerwaldes verlocken darüber hinaus zu ausgiebigen Langlauftouren und rasanten Abfahrten. Besonders gerne zieht es Gäste in den Naturpark Mühlviertel mit dem wuchtigen Falkenstein und dem Freilichtmuseum Großdöllnerhof.

Wissenswertes über das Mühlviertel: Uralte Traditionen und eine atemberaubende Natur

In einem abgeschiedenen Winkel nördlich der Donau breitet sich das Mühlviertel aus. Es erstreckt sich im Norden Oberösterreichs und reicht bis an die Grenze zu Deutschland und an den Böhmerwald heran. Letzterer gehört zu den beliebtesten Reisezielen für Familien in der Gegend. Von Klaffer am Hochficht oder Ulrichsberg aus können Sie die dichten Wälder in Pferdekutschen oder auf Skiern erkunden. Neben dem Böhmerwald sind aber auch die Donauschlucht und das Linzer Feld interessante Orte, um mit Kindern einen aktiven Urlaub zu verbringen. Egal, ob Radfahren, Reiten oder Wandern - im Mühlviertel gibt es immer etwas zu tun.Die größte Erhebung der Region ist der 1.378 m hohe Plöckenstein, der gleichzeitig das Dreiländereck zu Bayern und Tschechien bildet. Von der Bergkuppe genießen Sie eine herrliche Aussicht über das Mühlviertel und können die sich bis weit hinter den Horizont erstreckenden Hügelketten deutlich erkennen. Zu den größeren Ortschaften in diesem Teil Oberösterreichs gehören Freistadt, Perg, Rohrbach und Urfahr, die ihrerseits von zwischen 5.000 und 8.200 Menschen bewohnt sind. Verhältnismäßig nah am Mühlviertel gelegen ist außerdem Linz, die Hauptstadt Oberösterreichs. Mit dem Auto benötigen Sie von hier aus knapp 45 min zu Ihrem Reiseziel.

Die schönsten Orte und Sehenswürdigkeiten im Mühlviertel: bezaubernde Altstädte

Das mittelalterliche Zentrum von Freistadt ist bestens erhalten geblieben: Die Wehrmauern und -türme prägen das Ambiente und rahmen die mehr als 160 denkmalgeschützten Gebäude ein. Besonders empfehlenswert ist ein Spaziergang über die Pfarrgasse und die Böhmergasse, die Sie u.a. zum alten Rathaus und zur Freyung bringen. Die vielen Bürgerhäuser im Zentrum stammen überwiegend aus der Gotik, begeistern aber auch mit einigen Elementen aus dem Barock. Ähnlich aufgebaut ist Rohrbach, wo Sie die Überreste des berühmten Schlosses Berg besuchen können. Im 16. Jahrhundert erbaut, war es eine Bastion in Zeiten der Bauernkriege. Wanderfans können von Rohrbach aus den Jakobsweg in Richtung Böhmisch Krumau begehen.

Leinöl aus dem Mühlviertel

Haslach ist eine verhältnismäßig kleine Gemeinde, die mit ihren knapp 2.500 Einwohnern ein hohes Maß an Ruhe für Ihren Urlaub bietet. Überregional ist der Ort für seine Stahlmühle bekannt geworden. Das tosende Wasser aus dem Zusammenfluss von Großer Mühl und Steinerner Mühl treibt die großen Mühlsteine an: Das hier produzierte Leinöl gilt als Delikatesse und wird gewöhnlich zu Kartoffeln gereicht. Im Wehrturm von Haslach erfahren Sie mehr zu der kulinarischen Spezialität. Das dortige Heimatmuseum zeigt zudem Artefakte zur Leinenindustrie, zur Weberei und der Agrarkultur.

Tipps für Ihren Urlaub

Im Mühlviertel wandeln Sie auf den Spuren großer Künstler und kunstvoll tätiger Handwerker. Erfahren Sie z.B. mehr über den renommierten Schriftsteller und Maler Adalbert Stifter, der in Kefermarkt bei Freistadt den gotischen Flügelaltar renoviert hat. In Sandl ist wiederum die Tradition der Glasmalerei tief verwurzelt. Im Schlossmuseum von Freistadt befindet sich eine umfassende Sammlung der bestechend detaillierten Hinterglasgemälde. Im Hinterglasmuseum von Sandl selbst können Sie weitere 140 Werke dieser Kunstrichtung bewundern. Kehren Sie auch in eine der vielen Biergaststätten ein: 46 Betriebe widmen sich im Mühlviertel dem Bierbrauen und erzeugen echte Unikate.

Freizeit aktiv und abwechslungsreich gestalten

Wanderungen im Sommer und Langlauf im Winter stehen bei vielen Urlaubern im Mühlviertel ganz oben auf dem Programm. Gerade der Böhmerwald eignet sich sehr gut für ein breit gefächertes Sport- und Freizeitprogramm, bei dem Sie z.B. mit dem Pferdeschlitten die Region erkunden können oder sich zum Kajakfahren auf einen der Flüsse begeben. Kinderherzen schlagen bei einem Besuch im Tierpark Altenfelden höher, wo bis zu 800 Tiere eine Heimat gefunden haben. Kulturgeschichtlich interessierte Feriengäste erfahren im Freilichtmuseum Großdöllnerhof mehr über die traditionelle Landwirtschaft, das Bauernleben, Aberglaube und Volksmedizin. Regelmäßig finden Events wie das Erdäpfelfest und das Mittelalterliche Hexentreyben auf dem Hof statt.

Wintersport im Mühlviertel

Eines der besten Skigebiete in Oberösterreich ist die Region Hochficht. Etwa 20 Pistenkilometer warten hier darauf, von Ihnen befahren zu werden. Die Strecken richten sich an jede Erfahrungsstufe und sind so auch für Neulinge geeignet. Für Urlauber mit Kindern sind der Fichtl Kids Park mit einem überdachten Förderbandlift und die Kids Fun Slope empfehlenswert. Vor Ort können Sie ohne weitere Probleme Skier und Snowboards ausleihen. Selbst mit den Schneemobilen können Sie sich auf die Strecke begeben. Drei Sessellifte und fünf Schlepplifte bringen Sie bequem in die Höhenlagen.Neben dem Hochficht ist der Sternstein in Bad Leonfelden ein Paradies für Wintersportler. Auch hier gibt es ein spezielles "Kinderland", in dem der Nachwuchs erste Erfahrungen im Skifahren machen kann. Auch die kleineren Skigebiete, z.B. der Viehberg beim Sandl, Afiesl und St. Georgen am Walde auf der Mühlviertler Alm lohnen einen Abstecher. Hier dürfen Sie sich zu allererst auf einen geringen Besucheransturm freuen und können die Pisten quasi für sich alleine genießen.

Clever sparen: Pauschalen, Vorteilskarten, Tourismusverbände

Vielseitige Informationen zu Ihrem Urlaub im Mühlviertel erhalten Sie vor allem an den Tourismusständen in Linz, Freistadt, Unterweißenbach und Rohrbach. Hier vermittelt man Ihnen auch die besten Angebote und Pauschalen für geführte Ausflüge, den Verleih von Sportgerät und Museumsbesuche. In einigen Teilen des Mühlviertels greift die DONAU-Card von Oberösterreich, zum Beispiel für das Panoramacafé Bauer in Pfarrkirchen im Mühlkreis. Diese Vorteilskarte lohnt sich jedoch nur in Kombination mit einem längeren Aufenthalt an der Donau und speziell in Linz.

Videos zur Region


Tourist-Information

Mühlviertel Tourismus Information
Freistädter Straße 119
A-4041 Linz
Telefon: (+43) - 7327277-727
Telefax: (+43) - 7327277-9727

Webcams aus der Region

Mühlviertel
ohne Gewähr

Das könnte Sie auch interessieren:
Feriendorf Nehmeier
Die beliebte Urlaubsbörse
Salenberghof
Ferienwohnungen Hardthof
  Service-Telefon +49 8362 9303622  |  Erlebnis-Shop |  Urlaubsbörse |  Partnerlogin |  Bauernhof eintragen