Pyhrn – Priel

In Österreichs Urlaubsregion Pyhrn-Priel können Sie in einem Weltcup-Revier Skifahren, durch enge Schluchten wandern und den Nationalpark Kalkalpen erkunden.

Pyhrn-Priel: Österreichs Urlaubsregion mit Herz

Lassen Sie sich in der österreichischen Urlaubsregion Pyhrn-Priel von der Herzlichkeit der hier lebenden Menschen begeistern. In den kleinen Gebirgsdörfern im Nationalpark Kalkalpen kehren Sie in eine der Almhütten und Gasthöfe ein, um traditionelles Essen und die regionale Volkskultur kennenzulernen. Pyhrn-Priel gilt zudem als renommiertes Wanderrevier im Sommer und als Skigebiet im Winter. Von Hinterstoder und Windischgarsten können Sie sich z.B. hinauf zum Skifahren in die Berge begeben. Gute Anbindungen garantieren Ihnen die familienfreundlichen Berg- und Seilbahnen, mit denen Sie zu einigen der schönsten Alpengipfel gelangen.

Alles Wichtige zu Ihrem Reiseziel

Die Urlaubsregion Pyhrn-Priel befindet sich im südlichen Teil von Oberösterreich zwischen dem Toten Gebirge und dem Sengsengebirge, ist ungefähr 642 km² groß und wird von etwa 11.000 Menschen besiedelt. Das Gebiet offeriert knapp 600 km Wanderwege verschiedenster Schwierigkeitsgrade: Durch die Nähe zu den Kalkalpen, einem der bekanntesten Nationalparks Österreichs, werden Ihnen auch anspruchsvolle Klettersteige geboten. Von Windischgarsten, Patzl und Rosenau gelangen Sie hinauf zum Steyrsteg und Bodinggraben, von wo aus Sie herrliche Aussichten über die Alpen genießen. Speziell Hinterstoder ist ein beliebtes und gern besuchtes Städtchen, um im Winter Ski zu fahren. Alljährlich wird hier der internationale Ski-Weltcup ausgetragen. Entsprechend wintersportbegeistert ist man in der Region und bietet Besuchern verschiedenste Möglichkeiten an, sich während ihres Aufenthalts körperlich zu betätigen.

Von den Tälern aus blicken Sie hinauf zu schroffen Granitgipfeln. Das Sengsengebirge und das Tote Gebirge rahmen Pyhrn-Priel malerisch ein. Besonders empfehlenswert sind Ausflüge hinauf zu Hütten wie der Wurzeralm, wo Sie regionale Produkte wie Käse, Schinken, Speck und Milch probieren können. Faszinierend sind darüber hinaus die Schluchten des Sengsengebirges und der Prielgruppe. Durchstreifen Sie z.B. den Vogelgesangklamm und die Steyr-Schlucht, wo Sie abseits des Alltagstrubels die Ruhe der Natur genießen. Unterbrochen wird die Stille lediglich von Vogelgezwitscher und dem Plätschern der Bach- und Flussläufe aus den Bergen.

Sehenswürdigkeiten und Orte in der Region Pyhrn-Priel

Spital am Phyrn in Oberösterreich
Spital am Phyrn in Oberösterreich

Spital am Pyhrn: Idyllische Gemeinde am Vogelgesangklamm

Um eine Wanderung zum Vogelgesangklamm zu unternehmen, begeben Sie sich am besten zunächst nach Spital am Pyhrn. Von hier aus trennen Sie wenige Minuten vom größten Felsklamm in Oberösterreich – über die Holzstege und gut ausgebauten Pfade können Sie die enge Schlucht mühelos durchwandern. Am Ende des Weges erreichen Sie die Bosruckhütte, wo Sie für eine Rast einkehren können. Etwa 3 h von hier entfernt sind die Gipfel des Scheiblingsteins und des Großen Pyhrgas. Zurück in Spital am Pyhrn besichtigen Sie das Österreichische Felsbildermuseum, wo Sie innerhalb des alten Stiftsgebäudes mehr über die prähistorischen Felsritzungen in der Region erfahren.

Luftkurort Windischgarsten: Entspannen in den Kalkalpen

Zwischen den Haller Mauern und dem Sengsengebirge genießen Sie in Windischgarsten eine angenehm frische Luft. Atmen Sie hier tief ein und begeben Sie sich über die Wanderwege hinein in die Berge. Innerhalb der Gemeinde dürfen Sie sich auf reichlich Tradition freuen: Historische Gehöfte und uralte Barockkirchen bilden die Kulisse für Ihren Aufenthalt. Ende Juli findet in Windischgarsten das berühmte Lederhosentreffen statt, das sich als internationales Volksfest etabliert hat. Hier geht es längst nicht nur um die Trachten: Tanz, Gesang und lokale Produkte sind die besten Argumente für einen Besuch in Windischgarsten.

Klaus an der Pyhrnbahn: Zwischen Steyr und Totem Gebirge

Nach Klaus können Sie mit der Pyrhnbahn fahren, welche die gesamte Gegend an den österreichischen Fernverkehr anbindet. Besuchen Sie mit dem Zug die Mündung der Steyr in den Stausee Klaus und werfen Sie einen Blick in das alte Schloss aus dem 12. Jahrhundert. Dieses thront hoch über dem Stausee und wird u.a. als Jugendfreizeitzentrum betrieben. Sehenswert ist außerdem die Bergkirche von 1618, die sich direkt gegenüber dem Schloss befindet. Jeden Sommer dürfen Sie sich auf klassische Konzerte im Rahmen des Musiksommers in der Bergkirche freuen.

Freizeit mit der Familie: Was Sie in Pyhrn-Priel alles erwartet

Die Stodertaler Zwerge sind ein Projekt von elf Landwirtschaftsbetrieben in Österreichs Urlaubsregion Pyhrn-Priel, bei dem es darum geht, Urlaubern ein möglichst familienfreundliches Ambiente zu geben. Neben Pensionen gehören auch traditionelle Gasthöfe zu der Gruppe. Das Urlaubsprogramm dieser Betriebe umfasst u.a. auch geführte Ausflüge in die Natur. Als lohnenswerte Wanderziele bieten sich insbesondere die glasklaren Gewässer der Region, z.B. der Elisabethsee und das Badebiotop Steyrling an. Aktiv können Sie Ihren Familienaufenthalt auch beim Klettern an den vielen Klettersteigen von Pyhrn-Priel gestalten. Empfehlenswert sind allem voran die Klettersteigparks Poppenberg-Hinterstoder, Bahnholzmauer, Rote-Wand-Sattel und Kampermauer.

Videos zur Region

Das Skigebiet Pyhrn-Priel

Hinterstoder ist ein Skigebiet von Weltrang. Jedes Jahr werden hier die großen Weltcups ausgetragen. Entsprechend gut sind die Pisten des Reviers ausgebaut und präpariert. Die Infrastruktur hält mit Verleihshops und Kinderskischulen viele Möglichkeiten parat, damit Ihr Winterurlaub ein echter Erfolg wird. Etwa 40 km Pistenstrecke warten auf Sie im Toten Gebirge, wo Sie ab einer Höhe von 2.000 m Ihre Abfahrt beginnen. Zu den anspruchsvolleren Strecken gehört hier z.B. die Inferno-Piste mit einer Neigung von 70 %. Daneben gibt es aber auch leichtere Abfahrten für Anfänger – die Kinder können nicht zuletzt im Sunny Kids Park trainieren.

Als Geheimtipp für Familien gilt die Wurzeralm in Pyhrn-Priel. Im Hintergrund das Warscheneck, können Sie hier in aller Ruhe die 22 Pistenkilometer befahren und gelangen mithilfe von sieben Liften zu Ihrem Startpunkt. Auch auf der Wurzeralm gibt es einen Kinderskipark mit verschiedenen Angeboten. An den Familiensonntagen sind die Preise für die Skipässe meist niedriger und Sie können zudem viele Sonderaktivitäten nutzen. Kinder bezahlen bis zu einem Alter von zehn Jahren in der Regel weitaus weniger. Auf der Wurzeralm können Sie sich nach einem erlebnisreichen Tag bei Jagertee und leckeren Delikatessen aus der Region in uriger Atmosphäre aufwärmen.

Tipps zum Sparen: Ihre Vorteilskarten

Der Tourismusverband der Urlaubsregion bietet Ihnen mit der Pyhrn-Priel AktivCard eine günstige Möglichkeit zum Sparen an. Die Karte beinhaltet 40 Gratisleistungen und 20 Bonuspakete. Darüber hinaus erhalten Sie in bis zu 180 weiteren Betrieben lukrative Vergünstigungen. Gültig ist die AktivCard von Mitte Mai bis Mitte Oktober und kann bei jedem der teilnehmenden Partner gekauft werden. Wenn Sie bei einem der Partner übernachten, erhalten Sie die Vorteilskarte sogar gratis dazu. Anderweitig ist das Tourismusbüro in Windischgarsten der beste Ansprechpartner für Sie.


Tourist-Information

Tourismusverband Pyhrn-Priel
Hauptstrasse 28
A-4580 Windischgarsten
Telefon: (+43) - 75625266-99
Telefax: (+43) - 75625266-10

E-Mail: info@pyhrn-priel.net
Homepage: www.urlaubsregion-pyhrn-priel.at

Webcams aus der Region

Webcam Pyhrn-Priel
ohne Gewähr

Das könnte Sie auch interessieren:
Erlebnisferienhof Eichenseher
Die beliebte Urlaubsbörse
Magazin mit Themen rund um Urlaub auf dem Bauernhof
Ferienhof-Frank
  Service-Telefon 08362-9303622 |   Erlebnis-Shop |  Urlaubsbörse |  Partnerlogin |  Bauernhof eintragen